Karrierekompass
Logo

Mittlere/Höhere Schulen

Bautechnikerin - Ökotechnik, Umwelttechnik
Bautechniker - Ökotechnik, Umwelttechnik

Seite drucken Facebook

BautechnikerIn - Ökotechnik, Umwelttechnik

Mittlere/Höhere Schulen

Tätigkeitsmerkmale

Ökobautechnik bzw. Bauökologie ist ein Gebiet der Bauphysik und beschäftigt sich mit dem Einsatz ressourcenschonender Materialien und dem effizienten Energieverbrauch von Gebäuden.

Im Mittelpunkt stehen Fragestellungen zu den Bereichen Konstruktion und Architektur, Wärmedämmung, Klimaschutz, Schallschutz, Lichttechnik, Solartechnik u.a.

ÖkobautechnikerInnen beschäftigen sich mit dem ganzen Lebenszyklus eines Gebäudes - vom Herstellungsprozes und den Auswirkungen verwendeter Materialien, über die Bestandssanierung (z.B. aktive Lüftung) bis zum Rückbau, also dem Abriss und dem Recycling.

Sie berücksichtigen kurz- und langfristige Auswirkungen der Bautätigkeit auf Natur und Umwelt sowie die Aspekte des Transportes von Baustoffen.

BauökologInnen beraten ArchitektInnen, BauingenieurInnen und GebäudeeigentümerInnen bei der Planung von Gebäuden und bei der Auswahl der Baumaterialien und Baustoffen. Typische Aufgabenbereiche sind die Planung und Umsetzung von Lösungen in den Bereichen:

  • Einsparung von Energie und Wasser im Wohnungsbau
  • Anlagen zur Stromerzeugung und Warmwasserbereitung mit Sonnenenergie
  • Blockheizkraftwerke und Wärmepumpen
  • Kläranlagen für das Recycling von Abwasser
  • Anlagen zur Nutzung und Versickerung von Regenwasser, Vakuum- und Trenntoiletten
  • Abwasserverdunstungsbeeten
  • Sanierungstechnik bei Altbauten (Wärmedämmung und Isolierung)
  • Recycling von Baustoffen
  • u.v.m.

 

ÖkobautechnikerInnen arbeiten im Team mit Fachkräften und SpezialistInnen aus den Bereichen Gebäudetechnik, Baukonstruktionstechnik, Energieberatung, Ökosystemwissenschaften u.a.

 



zurück zurück
Gemerkte Berufe (0)
Gemerkte Berufe
  • Keine Berufe in der Merkliste
Hilfs-/Anlernberufe
DeponiewartIn
KlärwartIn