Ausbildungsform auswählen

KaufmännischeR AngestellteR - Ernährungs- und Betriebswirtschaft

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht / Hotel- und Gastgewerbe
Ausbildungsform: Schule
Einstiegsgehalt lt. KV: € 1.440,- bis € 2.570,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

AbsolventInnen einer Ausbildung mit Spezialisierung auf Ernährungs- und Betriebswirtschaft sind insbesondere zur Ausübung qualifizierter Tätigkeiten in Betrieben des Gesundheitstourismus, in Sozialeinrichtungen, in Erzeugung und Vertrieb von Lebensmitteln und in Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung qualifiziert.

Sie verfügen über fundierte Kenntnisse über Stoffwechselabläufe und -störungen und diätetische Behandlungsmöglichkeiten, Anpassungsmöglichkeiten von Normalkost an Diäterfordernisse, die Kompetenz zu kritischer Stellungnahme zu alternativen Ernährungsformen u.a.m. und können daher sowohl für Aufgaben der Betriebsorganisation, Ernährungsberatung und -auswahl, aber auch für allgemeine kaufmännische Tätigkeiten berufliche Aufgaben finden. Weitere Aufgabenbereiche sind Ein- und Verkauf im Nahrungsmittel- und Getränkebereich, in der Gastronomie- und Küchenausstattung sowie im facheinschlägigen Rechnungswesen und in der Spezial-EDV für Gastronomiebedarfe. Darüber hinaus bestehen Beschäftigungsmöglichkeiten in Gastronomie, Tourismus- und Freizeitwirtschaft.

Berufe in diesem Bereich erfordern kommunikative Kompetenz, Durchsetzungsfähigkeit, Verhandlungs- und Repräsentationstätigkeit für Berufe in Verkauf und Marketing oder innovative Kompetenz bei der Planung und Neueinführung von Produkten im Nahrungsmittelbereich.

In der Nahrungsmittelindustrie finden in Österreich ca. 40.000 Personen Beschäftigung. Arbeitgeber für SpezialistInnen im Nahrungsmittelbereich sind Hersteller von Lebensmitteln aus Agrarprodukten, wie z.B. Bäckereien, Futtermittelbetriebe, Getreide- und Gewürzmühlen, Kaffeeröstereien, Nahrungsmittelhersteller, Speiseöl- und Fettraffinerien, Speiseeiserzeuger, Süßwaren-, Stärke-, Zucker- und Tiefkühlkostindustrie, sowie Behörden, Laboratorien und Handelsbetriebe.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "Bürokaufmann/-frau", dem der Beruf "KaufmännischeR AngestellteR - Ernährungs- und Betriebswirtschaft" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Ausbildungsmöglichkeiten im Nahrungsmittelbereich bieten Ausbildungen im Bereich Chemie, Verfahrenstechnik, Biotechnologie und Lebensmitteltechnologie. Aber auch Ausbildungen im Landwirtschaftsbereich oder kaufmännisch-wirtschaftlich orientierte Ausbildungen können geeignete Zugangswege zu Berufen im Lebensmittelsektor sein. Darüber hinaus gibt es ein umfangreiches Spektrum an Ausbildungsmöglichkeiten von Seiten der Berufsbildungsinstitute sowie sonstiger Schulungs- und Erwachsenenbildungseinrichtungen.

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass: