Karrierekompass
Logo

Uni/FH/Akademien

Animationsdesignerin
Animationsdesigner

Seite drucken Facebook

AnimationsdesignerIn

Uni/FH/Akademien

Tätigkeitsmerkmale

Animations-DesignerInnen arbeiten im Bereich Multimedia-Design sowie in der Filmproduktion, z.B. bei der Erzeugung von Trickfilmen, Werbefilmen und Industriefilmen.

Sie übernehmen die Nachbearbeitung von Filmszenen indem sie dreidimensionale Objekte im virtuellen Raum zu erzeugen. Sie setzen Computer-, Foto-, Film- und Videotechnik sowie Sounddesign ein - diese werden meist auch kombiniert (Mixed Media). Zu den Aufgaben der AnimationsdesignerInnen kann auch die Inszenierung von Spezialeffekten oder das Zusammenfügen von realen Filmsequenzen mit 3D-Elementen gehören. Die 3D-Technik kommt verstärkt bei Computerspielen zum Einsatz. AnimationsdesignerInnen arbeiten in erster Linie mit CAD-Programmen und speziellen Animationstools.

Spezialisierungen können in verschiedenen Bereichen stattfinden, z.B. Charakter-Design und Storyboard. Beim Charakter-Design geht es darum, die Charaktere, Hintergründe und Handlungsorte trickfilmtauglich zu entwickeln. Im Storyboard wird der Ablauf der Animation zeichnerisch skizziert, dazu gehört auch das Festlegen erster Kameraeinstellungen.

Ein starker Trend besteht in der Entwicklung (und Nutzung) sog. Serious Games. Hier werden die Lerninhalte zunehmend mit Spieleelementen angereichert um SchülerInnen oder MitarbeiterInnen entsprechend zu motivieren.

Animations-DesignerInnen müssen über Kenntnisse im Bereich Medienrecht, Urheberrecht und Markenrecht verfügen.

Die Aufgaben von Animations-DesignerInnen sind vergleichbar mit denen von 3D-DesignerInnen. Siehe auch den Beruf MedieninformatikerIn.



zurück zurück
Gemerkte Berufe (0)
Gemerkte Berufe
  • Keine Berufe in der Merkliste