Karrierekompass
Logo

Uni/FH/Akademien

Anwendungstechnikerin, Applikationstechnikerin
Anwendungstechniker, Applikationstechniker

Seite drucken Facebook

AnwendungstechnikerIn, ApplikationstechnikerIn

Uni/FH/Akademien

Tätigkeitsmerkmale

Die Anwendungstechnik bildet eine Schnittstellenfunktion zwischen technisch-industriellen Unternehmen und ihren KundInnen bzw. dem Markt.

Grundsätzlich geht es darum, die Produkte und Angebote eines Unternehmens für spezielle KundInnenbedürfnisse zu adaptieren.

AnwendungstechnikerInnen sind verantwortlich für das technische Produktmanagement. Das beinhaltet Aufgaben wie das Erkennen von Marktbedürfnissen und deren produktionstechnische Umsetzung sowie die Koordination zwischen Produktion, Vertrieb und Marketing.

Tätigkeiten, wie die persönliche Beratung der KundInnen, die Erstellung von Bedarfsanalysen und entsprechenden Konzepten der Adaption oder Anbotslegung gehören ebenso dazu.

Diese Schnittstellenfunktion ist üblicherweise im Pre-Sales-Bereich angesiedelt, wo Anwendungs- und ApplikationsingenieurInnen zur technischen Unterstützung des Verkaufsprozesses tätig sind. Typische Tätigkeiten sind z.B:

  • Maßnahmen zur Produktionsoptimierung
  • Durchführen von Versuchen und Tests sowie deren Dokumentation
  • Betreuung der KundInnen vor Ort
  • Bearbeitung von technischen Anfragen
  • Erstellung von Programmen mittels CAM-System zur computergestützten Fertigung
  • Maschinenabnahmen und Maschinenvorführungen
  • Schulungen der KundInnen/MitarbeiterInnen
  • Rüsten von Messeteilen und die Teilnahme an den Messen
  • u.v.a.

 

Anwendungs- und ApplikationstechnikerInnen finden auch in verschiedenen technischen Bereichen Tätigkeitsfelder, z.B. in der Informationstechnik, Bautechnik, Maschinen- und Anlagentechnik, Feinwerktechnik, Mikrosystemtechnik u.v.a.

Siehe auch die Berufe FlugzeugbautechnikerIn, WerstofftechnikerIn, MedizintechnikerIn, VerbundstofftechnikerIn, ChemikerIn (Wirtschaftsingenieurwesen, Verfahrenstechnik).



zurück zurück