Ausbildungsform auswählen

WarenwirtschaftssystemtechnikerIn

Berufsbereiche: Informationstechnologie / Verkehr, Transport und Zustelldienste
Ausbildungsform: Schule
Einstiegsgehalt lt. KV: € 2.270,- bis € 2.450,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

WarenwirtschaftssystemtechnikerIn ist eine ältere Bezeichnung für den Beruf  WirtschaftsinformatikerIn.

Siehe auch die Berufe E-LogistikerIn, Betriebslogistikkaufmann/-frau, Supply-Chain-ManagerIn.

Logisch-analytisches Denkvermögen, Mathematische Kenntnisse (Angewandte bzw. diskrete Mathematik) und Abstraktionsvermögen, Problemlösungsfähigkeit, Kreativität,  Entscheidungskompetenz, Kenntnisse berufsspezifischer Rechtsgrundlagen (eGovernment, IT-Compliance), sehr gute Ausdrucksfähigkeit.

Notwendig sind gute Englischkenntnisse, die Bereitschaft zur regelmässigen Weiterbildung und tlw. interkulturelle Kompetenzen (Teamarbeit, Kundenorientiertheit).

Beschäftigungsmöglichkeiten bestehen bei Hard- und Softwareunternehmen, Computerhandelsgesellschaften, EDV- und Betriebsberatungsfirmen sowie in Rechenzentren, bei großen Wirtschaftsunternehmen, im Banken- und Versicherungsbereich und im gesamten Dienstleistungssektor.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "WirtschaftsinformatikerIn", dem der Beruf "WarenwirtschaftssystemtechnikerIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Dieser Beruf ist interdisziplinär zwischen Informatik und Betriebswirtschaftslehre gestaltet - mit zusätzlichen Funktionen wie Informationsmanagement und Software Engineering und Systemanalyse.

 

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Weiterbildungsmaßnahmen werden zum Teil betriebsintern angeboten, zum Teil gibt es Ausbildungen und Einschulungen von Seiten der großen Hard- und Softwareanbieter (einige Firmen verfügen mittlerweile über eigene Akademien).

Kurse und Schulungen bieten auch Berufsbildungsinstitute und Universitätslehrgänge (z.B. Softwaredesign, Suchmaschinenoptimierung)

Die Weiterbildungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten in Bereichen der angewandten Informatik sind vielfältig und versprechen eine Karriere in allen möglichen Bereichen: E-Business, E-Government, Business-Intelligence, Business Process Management, Customer-Relationship-Management, Supply Chain Management, E-Learning, Risiko Management, IT-Qualitätsmanagement, IT-Recht.

Daneben existieren wichtige Querschnittsbereiche in denen eine Weiterbildung erfolgen kann, wie beispielsweise Artificial Intelligence, welche sich mit der Simulation, Nachahmung und Automatisierung intelligenten Verhaltens befasst (z.B. Spracherkennung oder Robotik).

Aufstiegsmöglichkeiten bestehen z.B. in Abteilungsleitungsfunktionen sowie im Management (z.B. Supply-Chain, IT-Sicherheit, Qualitätsmanagement).

Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus den Bereichen "Informationstechnologie" und "Verkehr, Transport und Zustelldienste" anzeigen