Ausbildungsform auswählen

Regaloptimierungs-SpezialistIn

Berufsbereiche: Bau, Baunebengewerbe und Holz
Ausbildungsform: Schule
Einstiegsgehalt lt. KV: € 1.480,- bis € 2.080,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

Dieser Beruf beschäftigt sich mit der Erstellung optimaler Konzepte für die Präsentation von Waren innerhalb des Gesamtsortiments (z.B. eines Kaufhauses oder eines Supermarkts).

Die Tätigkeit beginnt mit der Analyse der Situation: Dazu werden Sortiments- und Regalanalysen geplant und durchgeführt (in der Regel durch externe Marktforschungsinstitute); auf Grund dieser Ergebnisse und der eigenständigen Bewertung der Situation werden mit Hilfe spezieller EDV-Software und Programmen zur Planung von Regalen Konzepte der Platzierung und Gestaltung konzipiert. Dann gilt es diese Konzepte zu „implementieren“, d.h. die Verkaufsbetriebe von deren Vorteilen zu überzeugen und die Waren entsprechend dieser Konzepte zu platzieren.

Personen, die im Bereich des Innenausbaus und der Einrichtungsgestaltung tätig sind, sollten neben technischer Begabung, logisch-analytischem Denkvermögen, vor allem über ein hohes Maß an Selbständigkeit, unternehmerischer Orientierung und Organisationsvermögen, sowie an Kommunikationsfähigkeit (Beratungstätigkeit) verfügen. Insbesondere der Umgang mit verschiedenen Interessentengruppen (Auftraggeber, Bauträger) verlangt ein hohes Maß an Verhandlungs- und Durchsetzungsvermögen.

Beschäftigungsmöglichkeiten bestehen insbesondere in der holzverarbeitenden Industrie (von der Rohstoff- bis zur Endproduktindustrie) in der Möbelproduktion sowie vor allem bei Möbel- und Einrichtungshäusern. Zum Teil gibt es auch Beschäftigungsmöglichkeiten in Architekturbüros sowie bei großen Baubetrieben, in Planungsgesellschaften, in Planungsbüros der Industrie und bei öffentlichen Bauträgern. Weitere berufliche Möglichkeiten bestehen z.B. im Fachjournalismus, Unterricht und Ausbildung u.a.m. Berufliche Spezialisierungsmöglichkeiten gibt es für Personen, die über eine Ausbildung in diesem Bereich verfügen z.B. in Bereichen wie Geschäftsraum- und Auslagengestaltung, Regalbau und Messebau. Beschäftigungsmöglichkeiten im Laden- und Regalbau sowie im Category Management bieten sowohl Verkaufs- und Veranstaltungsbetriebe (Handelshäuser, Verkaufsketten, Kaufhäuser, Messeveranstalter u.a.m.) als auch große erzeugende Betriebe: Hier gibt es Beschäftigungschancen innerhalb der Marketingabteilungen oder in eigenständigen Category-Abteilungen.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "Marketing-AssistentIn", dem der Beruf "Regaloptimierungs-SpezialistIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Als berufliche Vorbildung für Berufe in diesem Bereich kommen insbesondere Fachschulen und HTL- (inkl. HTL für Berufstätige) oder Kolleg-Ausbildungen in den Bereichen der Bautechnik, Holztechnik, insbesondere aber Möbelbau und Innenausbau u.ä. in Betracht. Für Berufe im technischen Innenausbau und der Gebäudetechnik sind auch Ausbildungen in Maschinen- und Anlagenbau zweckmäßig. Darüber hinaus gibt es ein umfangreiches Spektrum an Ausbildungsmöglichkeiten von Seiten der Berufsbildungsinstitute sowie sonstiger Schulungs- und Erwachsenenbildungseinrichtungen.

 

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass: