Ausbildungsform auswählen

InformationstechnikerIn

Berufsbereiche: Elektrotechnik, Elektronik und Telekommunikation
Ausbildungsform: Schule
Einstiegsgehalt lt. KV: € 1.480,- bis € 2.450,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

Die Informationstechnik ist aus den Bereichen Elektrotechnik und Informatik entstanden.

InformationstechnikerInnen befassen sich (je nach Branche) mit Geräten, Anlagen und Systemen der Daten- und Informationsverarbeitung. Sie konfigurieren und programmieren Geräte zu Informationserfassung, -verarbeitung und -darstellung. Sie wenden Messtechniken an und prüfen Anlagen und Geräte auf Fehler und Störungen.

Anlagen und Systeme der Daten- und Informationsverarbeitung sind zum Beispiel:

  • Leittechnik von Industrieanlagen
  • Vernetzte automatisierte Produktionssysteme und Maschinen
  • Brandmeldeanlagen, Kameraüberwachungssysteme, Zugangskontrollsysteme
  • Haftraumkommunikationsanlagen
  • Vernetzte medizintechnische Systeme
  • Verkehrsleitsysteme
  • Gebäudeleitsysteme
  • Smart Home-Systeme*
  • Automotive: Vernetzte Fahrzeugtechnik
  • u.v.a.

 

InformationstechnikerInnen übernehmen den Aufbau, die Inbetriebnahme und Wartung informationstechnischer Systeme. Sie führen technische Prüfungen an elektronischen Maschinen und Systemen durch. Als SupporttechnikerIn sind sie für den Helpdesk (interner Support oder Kundensupport) verantwortlich. Das Mitwirken bei der Softwareentwicklung kann ebenfalls zu den Tätigkeiten gehören.

Zudem betreuen sie Datenbanken und erstellen Dokumentationen, falls sie Änderungen oder Updates durchführen. Sie nutzen verschiedene Visualisierungstechniken für die Darstellung der Informationen (z.B. Statistik, Reports). Sie berücksichtigen Aspekte der Datensicherheit und des Datenschutzes.

Die Kommunikationstechnik verschmilzt zunehmend mit der Informationstechnik.

 

*Smart Home Systeme: Automatisierte, vernetzte Geräte. Diese dienen zur Lichtsteuerung oder zur ferngesteuerten Regelung und Überwachung von Heizungs- und Klimaanlagen per Smartphone usw.

Wichtig ist die Freude an Technik und Mathematik (z.B. Messtechnik, Datenstrukturen, Algorithmen), sowie

  • Interesse an Elektrotechnik, Mess- Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Analytisches Denkvermögen
  • Abstraktionsvermögen: Zur Modellbildung
  • Teamfähigkeit
  • Handgeschicklichkeit
  • Fehlersuche erfolgt auch Abends und am Wochenende
  • Bereitschaft zur Weiterbildung: Neue Technologien, rechtliche Aspekte
  • Englischkenntnisse: Fachliteratur, Handbücher, Lesen von Schaltplänen
  • Umgang mit Simulationstools (z.B. MATLAB) und Software-Tools für die Erstellung von Plänen

 

Der Beruf erfordert die Kenntnis berufsspezifischer Rechtsgrundlagen (Datenschutz) und die Anwendung von Programmiersprachen.

Sämtliche Branchen und Unternehmen benötigen ein gewisses Maß Informationstechnologie. InformationstechnikerInnen arbeiten in Industrie- und Gewerbebetrieben, Kuranstalten, Krankenhäusern, in der öffentlichen Verwaltung und auch in Schulen.

Aufgabenfelder bestehen in der Elektroindustrie, bei Herstellern von Informations- und Telekommunikationstechnik oder in Studios von Hörfunk- und Fernsehanstalten. Je nach Spezialisierung können sie die Analyse und Fehlerbeseitigung von Informationssystemen übernehmen, die Planung, den Aufbau und Inbetriebnahme von Hard- und Software Systemen und Informationstechnischen Anlagen.

InformationstechnikerInnen sind sowohl im gewerblichen als auch im industriellen Bereich sehr gefragt. Die Informationstechnik ist eines der Arbeits- und Forschungsgebiete mit dem größten Wachstumspotenzial. Das hängt hauptsächlich auch mit der steigenden Nutzung informationstechnischer Systeme zusammen, die von Fachkundigen installiert und eingerichtet werden müssen.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "Informations- und KommunikationstechnikerIn", dem der Beruf "InformationstechnikerIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Es gibt die einschlägige Ausbildung Informationstechnik (vormals: Radio- und Fernsehtechnik, Büromaschinen).

Informationstechnik ist auch als Fach oder Schwerpunkt in anderen Ausbildungen, wie z.B. Elektrotechnik oder Elektronik (z.B. mit Schwerpunkt Fahrzeugtechnik, Gebäudetechnik), Informatik, Informationstechnologie oder Netzwerktechnik enthalten.

AbsolventInnen einer HTL kann die Standesbezeichnung Ingenieur/Ingenieurin verliehen werden (Nachweis über Ausbildung und Praxis erforderlich!).

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten bieten die Bereiche Eletronik, Elektrotechnik, Software- und Hardwaretechnik sowie Netzwerk- und Internettechnologie.

Uni: Z.B. Informationstechnik mit den Studienzweigen Ingenieurwissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen (BSc).

InformationstechnikerInnen können bei entsprechender (Zusatz)qualifikation und persönlicher Kompetenz als EntwicklungsingenieurIn, VersuchsingenieurIn oder PrüfingenieurIn in der Kontroll- und Abnahmetechnik (Genehmigung und Überprüfung von entspr. Geräten, Anlagen und deren Betriebssicherheit arbeiten.

Aufstiegsmöglichkeiten bestehen zudem in Funktionen wie LeitendeR TechnikerIn oder ProjektleiterIn bzw. ProjektmanagerIn. Formale Aufstiegsmöglichkeiten in industriellen und gewerblichen Betrieben sind z.B. Funktionen wie kaufmännische LeiterIn, VerkaufsleiterIn oder AbteilungsleiterIn.

Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus dem Bereich "Elektrotechnik, Elektronik und Telekommunikation" anzeigen