SensortechnikerIn

Berufsbereiche: Elektrotechnik, Elektronik und Telekommunikation
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
Einstiegsgehalt lt. KV: € 2.500,- bis € 3.170,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

Sensortechnik ist ein Teilbereich der Mikrotechnik und umfasst den Bereich Elektronik.

SensortechnikerInnen beschäftigen sich mit der Konstruktion und Entwicklung kommunikationsfähiger Sensorelektronik.

SensortechnikerInnen entwerfen Mikrosensoren für komplexe Steuer- und Regelsysteme zur Signalverarbeitung. Dazu gehören mikroelektronische Messeinrichtungen, die automatisch physikalische Größen wie Temperatur, Druck oder Helligkeit in elektronische Impulse umwandeln. Sie befassen sich auch mit Simulationsprogrammen, um den Ablauf in einem (Schalt)System zu studieren und übernehmen auch Aufgaben der Wartungsaugfaben im Bereich Schaltungstechnik.

Siehe auch die Berufe Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik, AutomatisierungstechnikerIn und KybernetikerIn.

Interesse an Naturwissenschaft und Technik (Elektrotechnik, Informatik, Mechanik, Maschinentechnik) sowie ein gewisses Maß an an mathematischer Begabung (Schaltalgebra, Funktionsgleichungen, Algorithmen) sollte bereits vor der Ausbildung bestehen.

  • Interesse an Messtechnik, Steuer- und Regeltechnik
  • Analytisches Denkvermögen
  • Lösungsorientiertes Denken und Interesse fürs Detail
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Handgeschicklichkeit
  • Bereitschaft zu unregelmäßigen Arbeitszeiten: Fehlersuche, Schichtdienst
  • Umgang mit Softwaretools: 3D-Modellierung, Simulationen, Statistik

AbsolventInnen dieses Berufsbereichs finden in so gut wie allen Gebieten der industriellen Produktion Beschäftigung. Für AbsolventInnen bestimmter Studienrichtungen besteht die Möglichkeit zur selbstständigen Tätigkeit als ZiviltechnikerIn.

Die Sensortechnik und die digitale Signalverarbeitung sind wichtige Bereiche der modernen elektronischen Industrie. Sie besetzen eine Schlüsselposition in der Automatisierungstechnik, der Produktionstechnik, der Robotik, der Messtechnik, der Steuerungstechnik und der Regeltechnik.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "Mess- und RegeltechnikerIn", dem der Beruf "SensortechnikerIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Sensortechnik ist ein Teilbereich der Mikrotechnik (auch Mikrosystemtechnik) und umfasst den Bereich Elektronik. Sensortechnik als Fach oder Modul unterschiedlichster Studiengänge enthalten:

  • Mikroelektronik und Photonik
  • Mechatronik, Elektrotechnik (Schwerpunkt Energietechnik, Automatisierungstechnik
  • Technische Informatik
  • Automatisierungstechnik (Vertiefung Intelligente Sensoren & Systeme
  • Systems Design (Vertiefung Sensor Systems
  • Mechatronik/Mikrosystemtechnik
  • Automatisierungstechnik
  • Holztechnologie & Holzbau
  • Mechatronik/Robotik
  • Elektrotechnik dual (Energie- und Umwelttechnik, Fahrzeugtechnik, Medizintechnik)
Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Es werden verschiedene Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten angeboten, z.B. Universitätslehrgänge für Automatisierungstechnik oder Wirtschaftsingenieurausbildungen sowie Ausbildungen in Sicherheitstechnik oder Qualitätsmanagement.

Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...

Uber weitere Berufsvorschläge
Weitere Berufe aus dem Bereich "Elektrotechnik, Elektronik und Telekommunikation" anzeigen