Ausbildungsform auswählen

Datenverarbeitungs-ControllerIn

Berufsbereiche: Informationstechnologie
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
* Durchschnittliches Bruttoeinstiegsgehalt. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge. Diese werden um Informationen aus anderen Quellen wie zum Beispiel Microzensus-Daten (Statistik Austria) ergänzt. Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

Datenverarbeitungs-ControllerInnen sorgen für die Entwicklung, Pflege und Weiterführung der Datenverarbeitungsprogramme und der Hardware.

DV-ControllerInnen unterstützen Entscheidungsprozesse für die Planung und Auswahl neuer Informations- und Kommunikationssysteme und optimieren diesbezüglich die bereits vorhandenen EDV-Einrichtungen. Ihre Aufgabenschwerpunkte liegen dabei in der Erstellung und Steuerung des Projektgesamtbudgets in Abstimmung mit den jeweiligen Unternehmensabteilungen sowie in der Wirtschaftlichkeitsanalyse und deren permanenter Überprüfung.

Darüber hinaus beurteilen Datenverarbeitungs-ControllerInnen EDV-Konzepte und EDV-Systeme hinsichtlich ihrer Sicherheit, Ordnungsmäßigkeit und Funktionalität und erarbeiten unternehmensweite Informatikstandards sowie konzernübergreifende Informatikstrategien.

Siehe auch die Berufe Technische ControllerIn, Compliance Officer, RisikomanagerIn.

Logisch-analytisches Denkvermögen, selbständige, konsequente und zielorientierte Arbeitsweise, sehr gute Excel-Kenntnisse, gute Englischkenntnisse, Diskretion, Kontaktfähigkeit, Kommunikationsstärke (Präsentation und plausible Erklärung der Analysergebnisse etc.).

Beschäftigungsmöglichkeiten bestehen bei Hard- und Softwareunternehmen, Computerhandelsgesellschaften und insbesondere bei EDV- und Betriebsberatungsfirmen.

Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten bieten große Wirtschaftsunternehmen, der Banken- und Versicherungsbereich, Universitäten, wissenschaftliche Institute und Forschungsstellen oder Non-Profit-Unternehmen. Die zunehmende Internationalisierung schafft darüber hinaus Controlling-Bedarf bei Tochterbetrieben im Ausland.

Für AbsolventInnen eines Studiums (Master) einer technischen, naturwissenschaftlichen oder montanistischen Studienrichtung besteht nach mindestens dreijähriger Berufstätigkeit und erfolgreich abgelegter Ziviltechnikerprüfung die Möglichkeit zu selbstständiger Tätigkeit als IngenieurkonsulentIn (ZiviltechnikerIn).

In großen Unternehmen und Konzernen kann die Funktiom eines Compliance-Beauftragten (w/m), Compliance-ManagerIn oder RisikomanagerIn angestrebt werden. 

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "WirtschaftsinformatikerIn", dem der Beruf "Datenverarbeitungs-ControllerIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Uni: Z.B. Informatik, Software & Information Engineering, Software Engineering & Internet Computing, Technische Informatik, Wirtschaftsinformatik.

FH: Z.B. Informatik, Hardware/Software Design, Informations- und Kommunikationssysteme, Sichere Informationssysteme, Software Engineering, Communication Engineering for IT.

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Aufgrund der ständigen Weiterentwicklung in allen Bereichen der elektronischen Datenverarbeitung ist fortlaufende Weiterbildung unumgänglich.

Es existiert eine Reihe von Weiterbildungsangeboten, postgradualen Ausbildungsgängen und Universitätslehrgängen ( Computer- und IT-Recht (berufsbegleitend, Donau Uni Krems), IT-Governance, Risk and Compliance Management (berufsbegleitend, AUBI-plus Gmb) u.v.a.

Weiterbildungsmaßnahmen werden zum Teil betriebsintern angeboten, zum Teil gibt es Ausbildungen und Einschulung von Seiten der großen Hard- und Softwareanbieter (einige Firmen verfügen mittlerweile über eigene Akademien).

Berufliche Entwicklungsmöglichkeiten bestehen grundsätzlich in allen Bereichen von Wirtschaft und Verwaltung insbesondere in Unternehmensberatungen.

Karrieremöglichkeiten gibt es v.a. durch Aufstieg in leitende Funktionen (Abteilungsleitung). Entwicklungsmöglichkeiten bestehen u.a im Börsenbetrieb, Immobilienmanagement, im Bereich der Vermögens- und Anlagenberatung (bei Beratungsunternehmen oder selbständig), in den Kontrollinstituten und in Zentralbanken.

Broschüren/Folder mit Informationen zum Beruf:

IT - Informationstechnologie (Broschüre)
Reihe: Berufe ...
Fundstelle: Organisation und IT-Management (Seiten 102-115), Seite 108
Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus dem Bereich "Informationstechnologie" anzeigen