Ausbildungsform auswählen

Kinderdorfmutter/Kinderdorfvater

Berufsbereiche: Soziales, Kinderpädagogik und Bildung
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
Einstiegsgehalt lt. KV: € 1.470,- bis € 1.650,- * Arbeitsmarkttrend: stark steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

Kinderdorfmütter und Kinderdorfväter leben in einem SOS-Kinderdorf gemeinsam mit 5 bis 10 Kindern, manchmal auch mit PartnerIn und eigenen Kindern. Hier führen sie den Haushalt, gehen einkaufen, kochen, putzen und waschen die Wäsche. Sie sind auch für die Erziehung und Pflege der Kinder verantwortlich. Kinderdorfmütter und Kinderdorfväter versuchen, zu den Kindern eine vertrauensvolle und konstante Beziehung aufzubauen.
 

  • Bereitschaft am Wochenende zu arbeiten
  • Bereitschaft in den Abendstunden zu arbeiten
  • Didaktische Fähigkeiten
  • Freude am Kontakt mit Menschen
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Organisationstalent
  • Physische Ausdauer
  • Psychische Belastbarkeit
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Verantwortungsbewusstsein

Beschäftigungsmöglichkeiten bieten vor allem Kinderdorfeinrichtungen.
 

Im Sozialbereich ist mit einem weiter ansteigenden Personalbedarf zu rechnen. Eine starke Personalnachfrage besteht österreichweit in der Kinder- und Jugendbetreuung.

Die Berufsaussichten für Kinderdorfmütter und Kinderdorfväter sind gut. Der Bedarf an Kinderdorfmüttern und Kinderdorfvätern richtet sich nach der Anzahl der Familien im Kinderdorf.

Viele Kinderdorfeltern arbeiten bis zu ihrer Pensionierung im Kinderdorf. Es besteht auch die Möglichkeit, nur eine Generation an Kindern zu begleiten.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "KinderbetreuerIn", dem der Beruf "Kinderdorfmutter/Kinderdorfvater" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Die Ausbildung für diesen Beruf ist nicht gesetzlich geregelt. Kinderdorfmütter/Kinderdorfväter müssen entweder eine Ausbildung als SozialpädagogIn oder als SozialarbeiterIn abgeschlossen haben. Für Personen mit einer anderen abgeschlossenen Berufsausbildung besteht die Möglichkeit, berufsbegleitend das Kolleg für Sozialpädagogik zu besuchen. Die praktischen Arbeitserfahrungen können Kinderdorfmütter/Kinderdorfväter in Ausbildung intern im SOS-Kinderdorf sammeln. Kinderdorfmütter/Kinderdorfväter in Ausbildung arbeiten bei SOS-Kinderdorf bereits im Angestelltenverhältnis.

Voraussetzungen für die Aufnahme sind: 

  • Sozialpädagogische oder pädagogische Ausbildung oder die Bereitschaft, diese nachzuholen
  • Mindestens 3-jährige Berufserfahrung
  • Physische und psychische Belastbarkeit
  • Bereitschaft, im SOS-Kinderdorf zu leben
  • Fähigkeit zu eigenverantwortlichem und selbstbestimmtem Handeln
  • Hohe Kooperations- und Lernbereitschaft

Für Kinderdorfmütter/-väter besteht eine jährliche 3-tägige interne Weiterbildungspflicht.

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Broschüren/Folder mit Informationen zum Beruf:

Berufe mit Kurz- oder Spezialausbildung (Broschüre)
Reihe: Berufe ...
Fundstelle: SOZIALES - Betreuen und Helfen, Seite 86
Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus dem Bereich "Soziales, Kinderpädagogik und Bildung" anzeigen