Ausbildungsform auswählen

PferdewissenschafterIn

Berufsbereiche: Gesundheit und Medizin / Wissenschaft, Forschung und Entwicklung
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
Einstiegsgehalt lt. KV: € 2.120,- bis € 2.960,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

PferdewissenschafterInnen besitzen umfassendes theoretisches und praktisches Wissen über Pferdewirtschaft, Gestütwesen und Pferdezucht sowie Pferdesport inklusive damit verbundener Aufgaben in der Gesundheitsfürsorge und der Betriebswirtschaft.

 

 

Wichtigste berufliche Anforderungen sind extrem hohe Einsatzbereitschaft, Unempfindlichkeit gegen Schmutz, Blut und Gestank, ein hohes Maß an Eigendisziplin hinsichtlich Hygiene und Sauberkeit (Infektionsgefahr).

Auch der richtig Umgang mit nervösen, ängstlichen oder aggressiven Tieren gehört zu den beruflichen Anforderungen in diesem Bereich, damit in Zusammenhang auch der Umgang mit den TierhalterInnen, welcher – besonders in schwierigen Situationen – soziale und kommunikative Kompetenzen verlangt.

Zu den weiteren beruflichen Anforderungen zählen insbesondere volle körperliche Gesundheit, physische Kraft und Ausdauer (körperliche Anstrengung in der Großtierpraxis), Reaktionsfähigkeit und ein hohes Maß an Improvisationsfähigkeit, rasches Auffassungsvermögen und diagnostische Befähigung, logisch-analytisches Denken (Forschung), Selbstständigkeit (Diagnose und Behandlung) sowie Entscheidungskraft und Entschlossenheit.

PferdewissenschafterInnen können u.a. in Reitschul- und Pferdehaltungsbetrieben, größeren Pferdezuchtbetrieben, Pferdesportverbänden sowie Pferdezuchtverbänden im Management tätig sein.

Darüber hinaus zählt die Arbeit bei Veranstaltern von Pferdeleistungsprüfungen, bei Rennvereinen und Rennbahnen, bei Vermarktungs- und Auktionszentren, bei Staatsgestüten und Hengstprüfungsanstalten, bei Fachzeitschriften für Reiten und Pferdezucht, bei Herstellern von Pferde- und Reiterbedarf etc. zu ihren Beschäftigungsfeldern.

Im Curriculum (Ausgabe Juni 2015) sind folgende Berufsfelder angeführt:

Reitschul- und Pferdehaltungsbetriebe
größere Pferdezuchtbetriebe
Geschäftsführung von Pferdesportverbänden
Geschäftsführung von Pferdezuchtverbänden
Tätigkeit bei Pferdeleistungsprüfungen
Rennvereine und Rennbahnen
Trainingszentren und Trainingsställe
Vermarktungs- und Auktionszentren
Staatsgestüte und Hengstprüfungsanstalten
Fachzeitschriften für Reiten und Pferdezucht
Hersteller von Pferde und Reiterbedarf
Reittouristik
Marketing im Bereich von Reitsport und Pferdezucht
Tierversicherungen
Import/Exportfirmen für internationalen Pferdehandel
Spezialfirmen für den Bau von Reit- und Stallanlage

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "BiowissenschafterIn", dem der Beruf "PferdewissenschafterIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Uni: Pferdewissenschaften (BSc).

Das Studium Pferdewissenschaften wird von der Veterinärmedizinischen Universität Wien (Vetmeduni) und der Universität für Bodenkultur (BOKU) Wien gemeinsam durchgeführt. Die Einschreibung erfolgt an der Veterinärmedizinischen Universität Wien.

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Weiterführende Ausbildungen: Z.B. Nutztierwissenschaften (MSc), Agrar- und Ernährungswissenschaften (MSc), beide (BOKU) Wien.

Weiterbildungsmöglichkeiten bieten u.a. folgende Universitätslehrgänge: Physikalische Medizin, Rehabilitation und Physiotherapie für Kleintiere und Pferde, Funktionelle Klauenpflege, Huf- und Klauenbeschlag, u.v.a.m.

Darüber hinaus können Tierärzte und -ärztinnen an Residency-Trainingsprogrammen teilnehmen, die eine Ausbildung für ein Spezialgebiet der Veterinärmedizin (z.B. Animal Reproduction, Bovine Health Management, Clinical Pathology) nach einem von European oder American Colleges vorgegebenen Curriculum beinhalten.

Es empfiehlt sich das Lesen von Fachzeitschriften, Fachliteratur und durch Teilnahme an wissenschaftlichen Vorträgen und Kongressen.

Broschüren/Folder mit Informationen zum Beruf:

Veterinärmedizin (Broschüre)
Reihe: Jobchancen Studium
Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus den Bereichen "Gesundheit und Medizin" und "Wissenschaft, Forschung und Entwicklung" anzeigen