Ausbildungsform auswählen

BetonfertigungstechnikerIn

Berufsbereiche: Bau, Baunebengewerbe und Holz / Glas, Keramik und Stein
Ausbildungsform: Lehre
Infos zur Lehrlingsentschädigung
* Durchschnittliches Bruttoeinstiegsgehalt. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge. Diese werden um Informationen aus anderen Quellen wie zum Beispiel Microzensus-Daten (Statistik Austria) ergänzt. Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Hinweis

Ältere Berufsbezeichnung(en): BetonfertigerIn - Betonwarenerzeugung, BetonfertigerIn - Betonwerksteinerzeugung, BetonfertigerIn - Terrazzoherstellung, BetonwarenerzeugerIn, KunststeinerzeugerIn, TerrazzomacherIn

 

Dieser Lehrberuf wurde am 1.7.2009 eingerichtet. Er ersetzt die Vorläufer-Lehrberufe "BetonfertigerIn - Betonwarenerzeugung", "BetonfertigerIn - Betonwerksteinerzeugung" und "BetonfertigerIn - Terrazzoherstellung".

Tätigkeitsmerkmale

Beton ist ein Gemisch aus Zement, Schotter (Kies, Sand, Splitt), Wasser und Zusatzstoffen, das beim Trocknen sehr hart und fest wird ("künstliches Gestein") und heute einen der wichtigsten Baustoffe darstellt.

 

BetonfertigungstechnikerInnen stellen Betonerzeugnisse und Betonfertigteile für den Hoch- und Tiefbau her (z.B. Betonziegel, Wand- und Deckenelemente und tragende Elemente, Betonpflaster, Rohre und Schächte für den Kanalbau, Bahnschwellen usw.). Sie bedienen und überwachen alle Anlagen und Maschinen in der Betonwarenfertigung (Fertigungsmaschinen, Förderanlagen, Mischanlagen, Lagereinrichtungen), teilweise von zentralen elektronischen Steuerungspulten aus. Auch das Einrichten und Umrüsten sowie das Reinigen, Warten und Instandhalten dieser Maschinen/Anlagen gehören zu ihren Aufgaben. Eine wichtige Tätigkeit bei der Herstellung von konstruktiven Betonbauteilen (große tragende Bauelemente wie Balken, Pfeiler, Wandteile, Fundamentteile usw.) ist die Anfertigung von Schalungen und Bewehrungen. Schalungen sind Gussformen aus Holz oder Stahl in der Form der anzufertigenden Betonteile; Bewehrungen sind Stahlstäbe bzw. Matten und Geflechte aus Stahlstäben, die zur Erhöhung der Festigkeit der Betonteile dienen und vor der Befüllung der Schalungen mit Flüssigbeton im Inneren der Schalungen befestigt werden. Die fertigen Produkte werden von den BetonfertigungstechnikerInnen mit Palettier- und Verpackungsanlagen für den Versand fertig gemacht und mit Kränen oder Staplern ins Lager gebracht oder auf Lastfahrzeuge verladen. Während des gesamten Produktionsprozesses erfassen und dokumentieren die BetonfertigungstechnikerInnen die technischen Daten über den Arbeitsablauf und die Arbeitsergebnisse.

• Kräftiger Körperbau: Anfertigen von Schalungen, Verlegen der Bewehrungen
• Handgeschicklichkeit: Anfertigen von Schalungen und Bewehrungen
• physische Ausdauer: Betonieren im Akkord; Belastung durch Lärm und Staub
• Unempfindlichkeit der Haut: Belastung durch Zementstaub, Verschmutzung durch Beton
• räumliche Vorstellungsfähigkeit: Anfertigen von Schalungen und Formen, Anfertigen von Geflechten aus Betonstahl und Draht
• mathematisch-rechnerische Fähigkeit: Berechnen des Materialbedarfs, Berechnen der Betonmischungen
• technisches Verständnis: Bedienen der Produktionsanlagen
• psychische Belastbarkeit: Akkordarbeit

Betriebe/Lehrbetriebe: BetonfertigungstechnikerInnen arbeiten in Betrieben, die Beton, Transportbeton oder Fertigteile aus Beton herstellen. Die meisten Beschäftigungsbetriebe befinden sich in der Nähe größerer Städte.

Lehrstellensituation: Die Zahl der Lehrlinge ist in den letzten Jahren relativ stabil geblieben, liegt allerdings insgesamt auf eher niedrigem Niveau.

Unterschiede nach Geschlecht: Vor allem Männer erlernen diesen Lehrberuf: In den letzten Jahren wurden nie mehr als 2 Frauen pro Jahr als Betonfertigungstechnikerin ausgebildet. Dies wird oft mit den hohen körperlichen Anforderungen in diesem Lehrberuf begründet.

Berufsaussichten: Das Lehrstellen- und Beschäftigungsangebot ist in diesem Beruf insgesamt gering: Lehrlinge werden üblicherweise nur nach Bedarf ausgebildet und nach Lehrabschluss im Ausbildungsbetrieb weiterbeschäftigt.

Beschäftigungsaussichten: BetonfertigungstechnikerInnen müssen in den nächsten Jahren mit einer sinkenden Nachfrage rechnen.

Zusatzinformationen: In diesem Beruf kann es, wie in vielen Bauberufen, zu saisonalen Schwankungen bei der Arbeitskräftenachfrage kommen.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "BetonfertigungstechnikerIn", dem der Beruf "BetonfertigungstechnikerIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

offene Lehrstellen

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Kollektivvertragliche Mindest-Sätze (Brutto *), alle Beträge in Euro
* Brutto = Wert VOR Abzug der Abgaben (Versicherungen, Steuern)

BetonfertigungstechnikerIn
Kollektivvertrag (Brutto-Einkommen) gültig ab
Steinarbeitergewerbe - Beton- und Zementwarenerzeuger (Betriebe, die der Innung der Bauhilfsgewerbe angehören) (berechnete Monats-Richtwerte nach den Stundensätzen des Kollektivvertrags) (Arbeiter) 01.05.2018
Steinarbeitergewerbe - Betonwarenerzeuger- und Kunststeinerzeugergewerbe (Betriebe, die der Innung des Steinmetzgewerbes angehören) (berechnete Monats-Richtwerte nach den Stundensätzen des Kollektivvertrags) (Arbeiter) 01.05.2018
Stein- und keramische Industrie - BETON- UND FERTIGTEILINDUSTRIE (berechnete Monats-Richtwerte nach den Stundensätzen des Kollektivvertrags) (Arbeiter) 01.05.2018
Stein- und keramische Industrie - ZIEGEL- UND -FERTIGTEILINDUSTRIE (berechnete Monats-Richtwerte nach den Stundensätzen des Kollektivvertrags) (Arbeiter) 01.05.2018
BetonfertigungstechnikerIn (inkl. Doppellehren)
In den angeführten Werten sind auch die Lehrlingszahlen der Vorläufer-Lehrberufe "BetonfertigerIn - Betonwarenerzeugung", "BetonfertigerIn - Betonwerksteinerzeugung" und "BetonfertigerIn - Terrazzoherstellung" enthalten!
Anz./Jahr 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017
männlich 32 38 37 43 50 52 41 30 35 39
weiblich 1 1 0 2 2 1 1 1 0 0
gesamt 33 39 37 45 52 53 42 31 35 39
Frauenanteil 3,0% 2,6% 0,0% 4,4% 3,8% 1,9% 2,4% 3,2% 0,0% 0,0%
Quelle: WKÖ - Wirtschaftskammer Österreich
BetonfertigungstechnikerIn
Verwandte Lehrberufe LAP-Ersatz *
MaurerIn nein
PhysiklaborantIn nein
ProzesstechnikerIn nein
SchalungsbauerIn nein
TiefbauerIn nein
TransportbetontechnikerIn nein
* LAP-Ersatz = Lehrabschlussprüfungs-Ersatz

Folgende berufsbildende Schulen bieten teilweise eine ähnliche Ausbildung wie der Lehrberuf:

Normalformen (für 14-Jährige):

Sonderformen (für Erwachsene), die auch als Weiterbildung für LehrabsolventInnen geeignet sind:

BetonfertigungstechnikerInnen können sich im Baubereich weiterbilden. Das Wirtschaftsförderungsinstitut (WIFI) bietet hierzu entsprechende Veranstaltungen (z.B. Betontechnologie) an.


Weiterführende Bildungsmöglichkeiten zur Erreichung höherer Bildungsabschlüsse bzw. zur Höherqualifizierung für AbsolventInnen dieses Lehrberufs:

• Werkmeisterschule für Berufstätige für Bauwesen
• Bauhandwerkerschule für Maurer
• Aufbaulehrgang für Bautechnik
• Höhere Lehranstalt für Berufstätige für Bautechnik

Aufstiegsmöglichkeiten:

BetonfertigungstechnikerInnen können zu VorarbeiterInnen, WerkmeisterInnen und BetriebsleiterInnen aufsteigen. Ein beruflicher Aufstieg ist vorwiegend in größeren Betrieben möglich.

Selbstständige Berufsausübung:

Die Möglichkeit einer selbstständigen Berufsausübung (als GewerbeinhaberIn, PächterIn oder GeschäftsführerIn) besteht für BetonfertigungstechnikerInnen im reglementierten Gewerbe "SteinmetzmeisterIn einschließlich Kunststeinerzeugung und TerrazzomacherIn". Weiters können BetonfertigungstechnikerInnen das freie Gewerbe "Erzeugung von Betonwaren" ausüben. Ein freies Gewerbe erfordert keinen Befähigungsnachweis, sondern lediglich eine Anmeldung bei der Gewerbebehörde.

Broschüren/Folder mit Informationen zum Beruf:

Lehrberufe in Österreich - Ausbildungen mit Zukunft (Broschüre)
Reihe: Publikation des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) und der Wirtschaftskammer (WKÖ)
Fundstelle: Bau und Gebäudeservice, Seite 30
Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus den Bereichen "Bau, Baunebengewerbe und Holz" und "Glas, Keramik und Stein" anzeigen