Ausbildungsform auswählen

EntwicklungsökonomIn

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
Einstiegsgehalt lt. KV: € 2.420,- bis € 2.960,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

EntwicklungsökonomInnen analysieren wirtschaftliche Schwachstellen bzw. Entwicklungsfelder bestimmter Regionen oder Länder.

Oft geht es um Fragen der wirtschaftlichen Entwicklung in bestimmten Ländern. Diese werden oft als dritte Welt bezeichnet. Manche dieser Länder haben selber ungenügende Voraussetzungen für ein Wirtschaftswachstum oder weisen ein hohes Bevölkerungswachstum auf aber sehr wenig Kapital und wenig Rohstoffe. Solche Länder sind auf Entwicklungshilfe angewiesen.

EntwicklungsökonomInnen entwickeln Wachstums- und Entwicklungsstrategien für die wirtschaftliche Struktur des Landes (Ökonomie). Sie entwickeln sowie Konzepte zur Förderung dieser Region und bestimmter Wirtschaftsbereiche. Weiters leiten sie entsprechende Maßnahmen zur Verbesserung ein und sorgen für deren Umsetzung.

Siehe auch UnternehmensberaterIn und InnovationsmanagerIn.

  • Eigenverantwortliches Arbeiten
  • Gutes Auftreten
  • Kommunikationsstärke
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Kreativität

 

Für den Auslandseinsatz sind gute Fremdsprachenkenntnisse je nach Einsatzland nötig (Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch, Arabisch oder andere).

Beschäftigungsmöglichkeiten für EntwicklungsökonomInnen ergeben sich in Bereichen der Wirtschaftsforschung, im öffentlichen Dienst sowie in Kammern, Interessensvertretungen und Beratungsunternehmen.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "WirtschaftswissenschafterIn", dem der Beruf "EntwicklungsökonomIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

ÖkonomInnen verfügen meistens über eine Ausbildung im Bereich Volkswirtschaft oder Internationale Wirtschaftswissenschaften.

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Es gibt eine Vielzahl an Fort- und Weiterbildungsangeboten, z.B. in den Bereichen Finanz- und Vermögensberatung, Personal- und Organisationsentwicklung, Coaching, Kommunikation, Organisationsberatung, Projekt- und Prozessmanagement oder Eco Design (FH Wr. Neustadt/Wieselburg).

Beispiele für interdisziplinäre Studiengänge: Smart Buildings in Smart Cities - Energieinfrastruktur und Quartierserneuerung, FH Salzbg. Integrative Stadtentwicklung – Smart City, FH Technikum Wien.

Die selbstständige Ausübung als UnternehmensberaterIn ist auch möglich. Die gesetzlich geregelte Voraussetzungen finden sich in der aktuellen Unternehmensberatungs-Verordnung.

Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus dem Bereich "Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht" anzeigen