Ausbildungsform auswählen

BestatterIn

Berufsbereiche: Gesundheit und Medizin
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
∅ Einstiegsgehalt: € 1.630,- bis € 2.010,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

BestatterInnen beraten und betreuen KundInnen in allen Bestattungsangelegenheiten. Sie legen mit den Hinterbliebenen die Einzelheiten des Begräbnisses fest und regeln auf Wunsch die behördlichen Formalitäten. Sie führen Totentransporte sowie Überführungen durch und organisieren Feuer- und Erdbestattungen. BestatterInnen waschen die Leichname, kleiden diese an, betten sie in den Sarg und kümmern sich um die Aufbahrung der Verstorbenen. BestatterInnen erledigen auch kaufmännische Tätigkeiten und veranlassen Todesanzeigen sowie den Druck und die Aussendung von Partezetteln.
 

  • Freude am Beraten
  • Interesse für Verkauf
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Organisationstalent
  • Physische Ausdauer
  • Psychische Belastbarkeit
  • Serviceorientierung
  • Sinn für Sauberkeit und Hygiene
  • Unempfindlich gegen Gerüche sein
  • Verantwortungsbewusstsein

Beschäftigungsmöglichkeiten bieten z.B.:

  • Private Bestattungsunternehmen
  • Gemeindeeigene Bestattungsunternehmen

BestatterIn ist aufgrund der täglichen Beschäftigung mit dem Tod und Trauernden kein Beruf mit hoher Anziehungskraft. Die über 600 Bestattungsunternehmen in Österreich haben allerdings eine stabile Nachfrage nach MitarbeiterInnen. Viele Bestattungsunternehmen sind in städtischen Ballungszentren angesiedelt.

Die Möglichkeit einer selbstständigen Berufsausübung besteht im reglementieren Gewerbe "Bestattung".

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "BestatterIn", dem der Beruf "BestatterIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Die für diesen Beruf benötigten Kenntnisse und Fertigkeiten werden üblicherweise betriebsintern vermittelt. Die Bestatterakademie bietet Vorbereitungskurse für die Befähigungsprüfung für BestatterInnen, die für eine selbstständige Berufsausübung erforderlich ist:

  • Bestatterakademie: "Ausbildungskurs für die Befähigungsprüfung Bestatter"
    Dauer: 4 Module
    Voraussetzung: 2 Jahre Praxis in einem Bestattungsunternehmen
Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Im Gemeindedienst bestehen Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten durch das Ablegen von Fachprüfungen.

Broschüren/Folder mit Informationen zum Beruf:

Berufe mit Kurz- oder Spezialausbildung (Broschüre)
Reihe: Berufe ...
Fundstelle: BÜRO, HANDEL, VERWALTUNG - Handel, Seite 18
Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus dem Bereich "Gesundheit und Medizin" anzeigen