Ausbildungsform auswählen

Kulturpädagoge/Kulturpädagogin

Berufsbereiche: Soziales, Kinderpädagogik und Bildung / Wissenschaft, Forschung und Entwicklung
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
Einstiegsgehalt lt. KV: € 2.440,- bis € 2.960,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

Kulturpädagogik ist ein spezieller Bereich in den Erziehungswissenschaften.

Kulturpädagogen/Kulturpädagoginnen planen, organisieren kulturelle und kulturvermittelnde Angebote. Sie sind oft Kulturvermittelnde, KünstlerInnen und PädagogInnen in einer Person.

Sie organisieren Erlebnistage, Lesenächte oder kulturpädagogische Exkursionen. Sie halten Workshops in Museen, organisieren Festivals, konzipieren kommunale Aktivitäten wie Stadtführungen und Ausstellungen. Ihre Tätigkeit richtet sich an unterschiedlichste Zielgruppen in Bereichen wie Malerei, Fotografie, Sprache und Literatur oder Tanz.

Sie sind in kultur- und sozialpädagogischen Einrichtungen tätig. Dabei müssen sie eine hinreichende Finanzierung der Projekte sicherstellen und Öffentlichkeitsarbeit betreiben. Auftragsgebende sind oft Kulturämte, Kulturreferate, Schulen, Theater- und Konzertbetriebe.

Siehe auch die Berufsbilder im Kernbereich Pädagogik sowie Musikpädagogik, Tanzpädagogik und Kunstpädagogik.

Freude an Kultur und Kunst, Soziale Kompetenzen, gutes Auftreten, sowie

  • Kontaktfreude
  • Organisationsgeschick: Organisation von Veranstaltungen und Aktivitäten
  • Empathievermögen
  • Offenes Wesen
  • Kommunikative Kompetenzen: Führen von Diskussionen und Gesprächen
  • Selbständiger Arbeitsstil: Erstellen und Durchführen von Programmen

Kulturpädagogen/Kulturpädagoginnen arbeiten in erschiedenen Kulturbetrieben oder sind freiberuflich tätig.

Beschäftigungsmöglichkeiten bestehen in Einrichtungen und Betrieben des Sozial- und Bildungsbereichs,in Altenheimen, in der Tourismus- und Freizeitbranche, zum Teil auch in Unternehmen, etwain der Wirtschaftspädagogik oder in Medienunternehmen und Verlagen.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "Pädagoge/Pädagogin", dem der Beruf "Kulturpädagoge/Kulturpädagogin" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Der Bereich Kulturpädagogik verknüpft Fachdisziplinen wie Kulturwissenschaften, Kulturmanagement und Erziehungswissenschaften miteinander. Studiengangsbezeichnungen sind z.B.

  • Pädagogik (verschiedene Schwerpunkte)
  • Erziehungs- und Bildungswissenschaft
  • Sozial- und Integratkionspädagogik
  • Sozialpädagogik
  • Wirtschaftspädagogik

 

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Fort- und Weiterbildungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten bieten z.B. Bereiche wie Projektmanagement, Sozialmanagement, Medienpädagogik oder Politische Pädagogik. Pädagogische Hochschulen bieten Lehrgänge in verschiedenen Bereichen an: Freizeitpädagogik, Gestaltpädagogik oder Funktionaler Bewegungscoach.

In der Praxis verfügen PädagogInnen häufig über Zusatzausbildungen. Umgekehrt sieht ein großer Teil berufstätiger Studierender das Pädagogikstudium als Möglichkeit der Weiterbildung und Spezialisierung sowie als Aufstiegsmöglichkeit in ihren Berufspositionen als LehrerInnen, SozialarbeiterInnen oder im Gesundheitsbereich.

Kulturpädagogen/Kulturpädagoginnen können als KulturmanagerIn tätig sein. Sie können die Leitung einer kulturellen Einrichtung wie etwa einer Volkshochschule oder eines Jugend- und Kulturzentrums übernehmen.

Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus den Bereichen "Soziales, Kinderpädagogik und Bildung" und "Wissenschaft, Forschung und Entwicklung" anzeigen