Ausbildungsform auswählen

HistorikerIn - Alte Geschichte

Berufsbereiche: Wissenschaft, Forschung und Entwicklung
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
Einstiegsgehalt lt. KV: € 2.070,- bis € 2.960,- * Arbeitsmarkttrend: sinkend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

Der Aufgabenbereich von HistorikerInnen (Alte Geschichte) gleicht zum Teil jenem klassischer ArchäologInnen, auch sie beschäftigen sich vorwiegend mit der antiken Kultur- und Geistesgeschichte des Mittelmeerraumes sowie der angrenzenden Gebiete (von der ägäischen Frühzeit bis zum Ende des römischen Reiches).

Zum Unterschied von ArchäologInnen führen sie aber keine Ausgrabungen durch.

HistorikerInnen beschäftigen sich mit schriftlichem und nichtschriftlichem Quellenmaterial (z.B. Schriftquellen aller Art, Gebrauchsgegenstände, Kunstwerke, Bodenfunde, Siedlungsformen, aber auch Sprache und Erkenntnisse über soziale Organisationsformen).

HistorikerInnen analysieren vorhandene historische Untersuchungen (Sekundärliteratur zu bestimmten Themenbereichen). Ein wichtiger Teil der Arbeit findet in Bibliotheken und Archiven statt, wo sie nach entsprechenden Quellen suchen und diese auswerten. Dazu gehören z.B. Akten, Urkunden, publizistische Materialien, Filme, Tonbandinterviews und Lebenserinnerungen.

HistorikerInnen bedienen sich der historischen Hilfswissenschaften (Genealogie, Diplomatik, Heraldik, Numismatik) sowie der Methoden und Erkenntnisse anderer Disziplinen wie etwa der Anthropologie und Sprachwissenschaft. Zunehmend befassen sie sich auch mit dem kunsthistorischen Bereich.

Siehe auch die Berufe KunsthistorikerIn und Kultur- und SozialanthropologIn.

Je nach Spezialisierung auf bestimmte Kulturkreise (z.B. Afrika, Asien, Europa) sind entsprechende Fremdsprachenkenntnisse nötig, auch zum Lesen der Fachliteratur, z.B. in Griechisch, Italienisch oder Französisch.

  • Analytisches Denkvermögen
  • Genauigkeit und Sorgfalt
  • Forschergeist
  • Gute Allgemeinbildung
  • Ausdauer und Geduld: Für längerfristige Forschungsprojekte
  • Oft ist feinmotorisches Geschick nötig
  • Gute Beobachtungsgabe

HistorikerInnen arbeiten vor allem in der geschichtswissenschaftlichen Forschung und Lehre, insbesondere als LehrerInnen an höheren Schulen. Weitere Arbeits- und Berufsfelder sind Bibliotheks-, Archiv- und Dokumentationswesen, Ausstellungs- und Museumswesen, Medien- und Kulturarbeit, Arbeit in staatlichen und nichtstaatlichen (auch internationalen) Organisationen, Kulturmanagement, fachspezifische Erwachsenen- und Berufsfortbildung, Berufe im Bereich der Freizeitindustrie bzw. der Tourismusbranche.

In der Wirtschaft sind HistorikerInnen mit entsprechenden Zusatzqualifikationen vor allem im Marketing und der Unternehmensberatung tätig.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "KulturwissenschafterIn", dem der Beruf "HistorikerIn - Alte Geschichte" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Neben einschlägigen Studienrichtungen aus dem Bereich Geschichte berücksichtigen auch andere Studienrichtungen historische Aspekte oder verfügen über historische Abteilungen.

FH Joanneum: Ausstellungsdesign (dieses Studium vermittelt gestalterische und technologische Kompetenzen, die Konzeption und Realisation von historischen, kulturhistorischen und naturwissenschaftlichen Ausstellungen, sowie die Gestaltung von Kunstausstellungen).

 

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Zur Fort- und Weiterbildung werden Kurse, Seminare, Workshops und Lehrgänge angeboten. Es gibt auch die Ausbildungslehrgänge für Tätigkeiten als BibliothekaIn oder DokumentarIn, z.B. "Geschichtsforschung und Archivwissenschaft".

Die Geschichtswissenschaften gelten auch als gute Voraussetzung für die Aufnahme in die Diplomatische Akademie und damit für eine diplomatische Karriere.
UNI: Ägyptologie und Judaistik (Erweiterungscurricula: Numismatische Praxis und Katalogisierung, Numismatik des Mittelalters und der Neuzeit, Numismatik des Altertums).

Nähere Infos bietet auch die Plattform: Österreichische Flugzeug Historiker öfh und das Wien Geschichte Wiki auf wien.gv.at.

Broschüren/Folder mit Informationen zum Beruf:

Kultur- und Humanwissenschaften (Broschüre)
Reihe: Jobchancen Studium
Fundstelle: Geschichte
Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus dem Bereich "Wissenschaft, Forschung und Entwicklung" anzeigen