Ausbildungsform auswählen

SteinmetztechnikerIn

Berufsbereiche: Glas, Keramik und Stein
Ausbildungsform: Lehre
Infos zur Lehrlingsentschädigung (Lehrlingseinkommen)
Lehrzeit: 4 Jahre Einstiegsgehalt lt. KV: € 2.160,- bis € 2.340,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Hinweis

Dieser neue Lehrberuf kann seit 1. Juni 2018 erlernt werden. Er hat in den ersten 3 Lehrjahren die gleichen Ausbildungsinhalte wie der 3-jährige Lehrberuf "SteinmetzIn", vermittelt aber insbesondere im 4 Lehrjahr zusätzliche Kenntnisse und Fertigkeiten.

Tätigkeitsmerkmale

Der Lehrberuf SteinmetztechnikerIn ist dem Lehrberuf SteinmetzIn ähnlich. Die beschriebenen Tätigkeiten beim Lehrberuf SteinmetzIn werden auch im Lehrberuf SteinmetztechnikerIn vermittelt.

Durch die Berufsausbildung im Lehrbetrieb und in der Berufsschule sollen ausgebildete Lehrlinge in der Lage sein, die nachfolgenden Tätigkeiten fachgerecht, selbstständig und eigenverantwortlich auszuführen:

  • Auswählen und Prüfen von natürlichen Steinen und Kunststeinen,
  • Lesen und Anwenden von technischen Unterlagen wie von Skizzen, Zeichnungen, Bedienungs-anleitungen usw. sowie Erstellen von Skizzen und technischen Zeichnungen,
  • Bearbeiten von Natursteinen und künstlichen Steinen (Sägen, Spalten, Trennen, Behauen, Schleifen, Polieren) von Hand und mit Maschinen zur Gestaltung von ebenen, hohlen und gewölbten Flächen sowie von Gehrungen, Schrägen, Ausklinkungen, Aussparungen, Bohrungen, Fasen und Rundungen auch unter Verwendung rechnergestützter Maschinen,
  • Gestalten von Schriften, Ornamenten und Symbolen,
  • Verlegen von Platten, Bodenplatten und Fliesen,
  • Versetzen von Treppen, Fenster- und Türumrahmungen sowie Fassadenverkleidungen aus Naturstein und künstlichen Steinen,
  • Gestalten, Herstellen und Versetzen von Denkmalen,
  • Planen und Herstellen von Steinerzeugnissen nach eigenen Ideen oder nach Vorgaben sowie Erstellen der dazu notwendigen Zeichnungen sowie Durchführen von Berechnungen (zB Kalkulieren des Materialverbrauchs),
  • Rechnergestütztes Erstellen und Bearbeiten von Zeichnungen (CAD) und Datenüberleitung,
  • Auswählen und Zusammenstellen von Werkstoffen und Hilfsstoffen sowie Mitarbeiten bei Kalkulationen,
  • Erstellen von einfachen CNC-Programmen sowie Bearbeiten von Natursteinen und künstlichen Steinen (zB zum Gestalten von Flächen) unter Verwendung rechnergestützter Maschinen,
  • Mitwirken bei der Steinrestaurierung und Steinkonservierung in der Denkmalpflege,
  • Mitwirken bei der Auftragsabwicklung wie Arbeitsvorbereitung, beim Organisieren, Durchführen und Überwachen des Auftrages, bei der Koordination mit anderen Gewerken sowie Organisieren der betrieblichen Logistik,
  • Anlegen von Dokumentationen über die Arbeitsabläufe sowie über Arbeitsstunden, auch unter Verwendung rechnergestützter Systeme,
  • Beraten von Kunden/Kundinnen hinsichtlich der Gestaltung oder über die Pflege von Produkten,
  • Durchführen von Qualitätskontrollen an Werkstücken,
  • Ausführen der Arbeiten unter Berücksichtigung der einschlägigen Sicherheitsvorschriften, Normen und Umweltstandards.

Ein wesentlicher Unterschied zum Lehrberuf SteinmetzIn ist der intensivere Einsatz von computergestützten Fertigungstechnologien (CAD, CNC,...) beim Lehrberuf SteinmetztechnikerIn.

Der Lehrberuf SteinmetztechnikerIn ist dem Lehrberuf SteinmetzIn ähnlich. Die beschriebenen Tätigkeiten beim Lehrberuf SteinmetzIn werden auch im Lehrberuf SteinmetztechnikerIn vermittelt.

Durch die Berufsausbildung im Lehrbetrieb und in der Berufsschule sollen ausgebildete Lehrlinge in der Lage sein, die nachfolgenden Tätigkeiten fachgerecht, selbstständig und eigenverantwortlich auszuführen:

  • Auswählen und Prüfen von natürlichen Steinen und Kunststeinen,
  • Lesen und Anwenden von technischen Unterlagen wie von Skizzen, Zeichnungen, Bedienungs-anleitungen usw. sowie Erstellen von Skizzen und technischen Zeichnungen,
  • Bearbeiten von Natursteinen und künstlichen Steinen (Sägen, Spalten, Trennen, Behauen, Schleifen, Polieren) von Hand und mit Maschinen zur Gestaltung von ebenen, hohlen und gewölbten Flächen sowie von Gehrungen, Schrägen, Ausklinkungen, Aussparungen, Bohrungen, Fasen und Rundungen auch unter Verwendung rechnergestützter Maschinen,
  • Gestalten von Schriften, Ornamenten und Symbolen,
  • Verlegen von Platten, Bodenplatten und Fliesen,
  • Versetzen von Treppen, Fenster- und Türumrahmungen sowie Fassadenverkleidungen aus Naturstein und künstlichen Steinen,
  • Gestalten, Herstellen und Versetzen von Denkmalen,
  • Planen und Herstellen von Steinerzeugnissen nach eigenen Ideen oder nach Vorgaben sowie Erstellen der dazu notwendigen Zeichnungen sowie Durchführen von Berechnungen (zB Kalkulieren des Materialverbrauchs),
  • Rechnergestütztes Erstellen und Bearbeiten von Zeichnungen (CAD) und Datenüberleitung,
  • Auswählen und Zusammenstellen von Werkstoffen und Hilfsstoffen sowie Mitarbeiten bei Kalkulationen,
  • Erstellen von einfachen CNC-Programmen sowie Bearbeiten von Natursteinen und künstlichen Steinen (zB zum Gestalten von Flächen) unter Verwendung rechnergestützter Maschinen,
  • Mitwirken bei der Steinrestaurierung und Steinkonservierung in der Denkmalpflege,
  • Mitwirken bei der Auftragsabwicklung wie Arbeitsvorbereitung, beim Organisieren, Durchführen und Überwachen des Auftrages, bei der Koordinat…
  • Kräftiger Körperbau: Transportieren von Werkstücken, Heben und Wenden der Steine und Platten
  • physische Ausdauer: Montagearbeiten im Freien
  • Handgeschicklichkeit: Herstellen von Profilen
  • Fingerfertigkeit: Gravieren
  • Tastsinn: handwerkliches Gestalten der Steinoberfläche
  • räumliche Vorstellungsfähigkeit: Restaurieren, Gestalten der Werkstücke
  • gestalterische Fähigkeit: Entwerfen und Gestalten von Werkstücken, Restaurieren

SteinmetztechnikerInnen sind vor allem in mittleren und größeren Steinmetzbetrieben sowie in der Hartstein- und Marmorindustrie beschäftigt.

Es besteht eine stabile Nachfrage nach SteinmetzInnen, die allerdings durch saisonmäßige Rückgänge etwas getrübt wird - ähnliches wird bei den SteinmetztechnikerInnen erwartet.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "SteinmetzIn", dem der Beruf "SteinmetztechnikerIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

offene Lehrstellen

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Kollektivvertragliche Mindest-Sätze (Brutto *), alle Beträge in Euro
* Brutto = Wert VOR Abzug der Abgaben (Versicherungen, Steuern)

SteinmetztechnikerIn
Kollektivvertrag (Brutto-Einkommen) gültig ab
Steinmetzgewerbe (berechnete Monats-Richtwerte nach den Stundensätzen des Kollektivvertrags) (Arbeiter)
gültig ab 01.05.2019
01.05.2019
Stein- und keramische Industrie - SALZBURGER MARMORINDUSTRIE (berechnete Monats-Richtwerte nach den Stundensätzen des Kollektivvertrags) (Arbeiter)
gültig ab 01.05.2019
01.05.2019
Stein- und keramische Industrie - OBERÖSTERREICHISCHE HARTSTEININDUSTRIE (berechnete Monats-Richtwerte nach den Stundensätzen des Kollektivvertrags) (Arbeiter)
gültig ab 01.05.2019
01.05.2019
Stein- und keramische Industrie - WALDVIERTLER HARTSTEININDUSTRIE (berechnete Monats-Richtwerte nach den Stundensätzen des Kollektivvertrags) (Arbeiter)
gültig ab 01.05.2019
01.05.2019
SteinmetztechnikerIn (inkl. Doppellehren)
Dieser Lehrberuf wurde erst am 1.6.2018 eingerichtet!
Anz./Jahr 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018
männlich k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. 4
weiblich k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. 1
gesamt k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. 5
Frauenanteil k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. 20,0%
Quelle: WKÖ - Wirtschaftskammer Österreich
SteinmetztechnikerIn
Verwandte Lehrberufe LAP-Ersatz *
BildhauerIn nein
SteinmetzIn ja <
* LAP-Ersatz = Lehrabschlussprüfungs-Ersatz
< Die LAP im beschriebenen Lehrberuf ersetzt die LAP des verwandten Lehrberufs.

Broschüren/Folder mit Informationen zum Beruf:

Lehrberufe in Österreich - Ausbildungen mit Zukunft (Broschüre)
Reihe: Publikation des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) und der Wirtschaftskammer (WKÖ)
Fundstelle: Bau und Gebäudeservice, Seite 38
Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus dem Bereich "Glas, Keramik und Stein" anzeigen