Start | VerschubleiterIn

Tätigkeitsmerkmale

VerschubleiterInnen überwachen die Verschubarbeiten in Bahnhöfen, wie z.B. das Bremsen, Kuppeln und Sichern von Waggons. Sie weisen VerschieberInnen an, diese Aufgaben zu erfüllen, und achten darauf, dass der Bahnbetrieb reibungslos verläuft. Sobald die Waggons von den VerschieberInnen an das Triebfahrzeug angehängt wurden, bedienen sie dieses. VerschubleiterInnen erfassen weiters alle Daten hinsichtlich der Wagen sowie Züge und sind in ständigem Kontakt mit ihren KollegInnen, etwa per Funk, um wichtige Informationen, die für den Bahnbetrieb notwendig sind, auszutauschen. Zudem bedienen sie sicherungstechnische Anlagen, wie z.B. Weichen. VerschubleiterInnen führen Qualitätskontrollen durch, sie dokumentieren Schäden und Mängel an den Fahrzeugen, ebenso wie an der Ladung der Waggons, und melden diese an die verantwortlichen Stellen.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • VerschieberInnen anweisen
  • Verschubarbeiten überwachen
  • Triebfahrzeug bedienen
  • Zugdaten erfassen
  • Per Funk mit KollegInnen kommunizieren
  • Sicherungstechnische Anlagen bedienen
  • Qualitätskontrollen durchführen
  • Schäden und Mängel dokumentieren
  • Bereitschaft, am Wochenende zu arbeiten
  • Guter Gehörsinn
  • Gutes Sehvermögen
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Reaktionsfähigkeit
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Technisches Verständnis
  • Verantwortungsbewusstsein

Beschäftigungsmöglichkeiten bieten z.B.:

  • Österreichische Bundesbahnen (ÖBB)
  • Privat-, Regional- und Lokalbahnen
  • Große Industriebetriebe mit eigenen Gleisanlagen, z.B. voestalpine

In vielen Bereichen des Personen- und Gütertransports wird dringend Personal gesucht. Insbesondere die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) stellen verstärkt MitarbeiterInnen ein. Ein Grund dafür ist, dass ca. ein Viertel der Belegschaft in den nächsten Jahren in Pension gehen wird. Gleichzeitig steigen die Passagierzahlen tendenziell. Auch andere Bahnunternehmen, wie z.B. Regional- und Privatbahnen, stellen Personal ein. Die Berufsaussichten für VerschubleiterInnen sind somit gut. 

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "FahrdienstleiterIn", dem der Beruf "VerschubleiterIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Die Ausbildung zum/zur VerschubleiterIn erfolgt betriebsintern. Bei den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) dauert sie mehrere Wochen und kann z.B. in Graz, Amstetten, Linz oder St. Pölten absolviert werden. Sie besteht sowohl aus Theorieeinheiten als auch aus Praxisschulungen und vermittelt Kenntnisse in den Bereichen Verschub, Sicherungstechnik, Signale und Gefahrgut. 

Voraussetzungen für die Zulassung zur Ausbildung sind unter anderem ein Mindestalter von 18 Jahren zu Beginn der Ausbildung, eine abgeschlossene Berufsausbildung, Fachschule oder Matura, keine Vorstrafen, abgeleisteter Präsenz- oder Zivildienst bei männlichen Bewerbern, sehr gute Deutschkenntnisse, sehr gutes Gehör sowie keine Nacht- oder Farbenblindheit. Für Brillen- und KontaktlinsenträgerInnen sind maximal +5 oder -8 Dioptrien zulässig. Weiters müssen die eignungspsychologische Untersuchung und die medizinische Tauglichkeitsuntersuchung positiv absolviert werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB)

Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...

Uber weitere Berufsvorschläge
Weitere Berufe aus dem Bereich "Handel, Logistik, Verkehr" anzeigen
Suche
AMS
Suchportal