Ausbildungsform auswählen

LogistikerIn

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht / Verkehr, Transport und Zustelldienste
Ausbildungsform: Schule
Einstiegsgehalt lt. KV: € 1.830,- bis € 2.050,- * Arbeitsmarkttrend: keine Angabe
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

Die Logistik befasst sich mit der Planung, Steuerung und Optimierung von verschiedensten Waren und Gütern, wie z.B. Rohstoffen, Materialien oder Fertigprodukten. Die Aufgabe von LogistikerInnen ist es, alle Vorgänge in Zusammenhang mit dem Transport, der Lagerung und der Verteilung von Waren und Gütern zu planen und zu steuern sowie alle Abläufe zu überwachen und zu optimieren. Sie sind dafür zuständig, dass die benötigten Waren und Güter in guter Qualität zur richtigen Zeit, am richtigen Ort und zu den geringsten Kosten zur Verfügung stehen.

Das Aufgabenfeld von LogistikerInnen ist sehr vielfältig und reicht von der Organisation des innerbetrieblichen Lagers über die Kontrolle aller Ein- und Ausgänge der Waren sowie die Qualitätskontrolle der Güter bis hin zur Planung des Transports und der Zollabwicklung. Dazu verwenden sie EDV-Systeme, z.B. GIS-Programme zur Routenplanung oder GPS-Systeme zur Flottenüberwachung, sowie Planungsverfahren der Wirtschaftsinformatik und der Unternehmensforschung.

Weiters sind LogistikerInnen auch für die kontinuierliche Optimierung der bestehenden logistischen Abläufe zuständig. Dazu analysieren sie z.B. die Verkehrs- und Transportwege und versuchen, diese zu vereinfachen bzw. optimal zu planen, um möglichst kurze Wege und kostengünstige Lösungen zu finden.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Liefertermine koordinieren
  • Lieferscheine kontrollieren
  • Frachtabrechnungen durchführen
  • Warenlager verwalten
  • Aufträge kommissionieren
  • Materialien bereitstellen
  • Personalbedarf berechnen
  • Logistische Berechnungen durchführen
Siehe auch:
  • EDV-Anwendungskenntnisse
  • Englischkenntnisse
  • Freude am Kontakt mit Menschen
  • Interesse für wirtschaftliche Themen
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Logisch-analytisches Denken
  • Organisationstalent
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Sinn für Zahlen

Beschäftigungsmöglichkeiten bieten z.B. folgende Unternehmen und Branchen:

  • Speditions- und Transportunternehmen
  • Handelsbetriebe
  • Industrieunternehmen
  • Logistikdienstleistungsunternehmen
  • Beratungsfirmen
  • Häfen

Durch die zunehmende Globalisierung wird die Logistik immer wichtiger. Die Umsätze im Bereich Lager und Logistik sind in Österreich in den letzten Jahren gestiegen. Die Branche ist allerdings abhängig von der allgemeinen Wirtschaftslage sowie den internationalen und nationalen Handels- und Transportauflagen. Zudem besteht auch eine starke Konkurrenz in den Nachbarländern, sodass es zu Veränderungen in der Beschäftigungslage kommen kann.

Die Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften im Bereich Logistik ist gut. LogistikerInnen haben viel Kontakt zu KundInnen und auch zu ausländischen HandelspartnerInnen, sodass zusätzliche Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil sind. Zudem sind neben branchenspezifischem Fachwissen auch fundierte kaufmännische Kenntnisse gefragt, z.B. über moderne Einkaufs- und Vertriebssysteme.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "LogistikerIn", dem der Beruf "LogistikerIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Eine gute Grundlage für Berufe in diesem Bereich bieten kaufmännische und wirtschaftliche Ausbildungen an berufsbildenden Schulen, insbesondere mit Logistikschwerpunkt. Weitere Zugangsmöglichkeiten bieten Lehrausbildungen im Bereich Logistik. LogistikerInnen arbeiten häufig mit verschiedenen EDV-Programmen und müssen über Know-how in der Abwicklung von Aufträgen verfügen. Daher sind Kenntnisse im Umgang mit branchenspezifischen Software-Programmen sowie vertiefende Qualifikationen in den Bereichen Projektmanagement, Produktionsprozessmanagement oder Warenwirtschaft vorteilhaft.
 

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass: