ReisebüroassistentIn

Berufsbereiche: Handel, Logistik, Verkehr / Tourismus, Gastgewerbe, Freizeit
Ausbildungsform: Schule
Einstiegsgehalt lt. KV: € 1.570,- bis € 1.800,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

ReisebüroassistentInnen erstellen Reiseangebote und organisieren Reisen für ihre KundInnen. In der persönlichen Kundenberatung informieren und beraten sie die KundInnen über mögliche Reiseziele, Verkehrsmittel und Unterkünfte sowie über Reisebestimmungen und Sehenswürdigkeiten vor Ort.

Sie buchen nach Absprache mit ihren KundInnen Hotels und Flüge, organisieren Führungen, kalkulieren die anfallenden Kosten und stellen auf Wunsch individuelle Reiseangebote zusammen. In manchen Reisebüros gehören auch Besichtigungsreisen in Hotels und Pensionen zu den Aufgaben von ReisebüroassistentInnen. Bei diesen Reisen kontrollieren sie die Qualität des Reiseangebots, wie z.B. die Sauberkeit und den Service von Hotels.

Neben der Beratungstätigkeit gehören auch kaufmännische Tätigkeiten, wie Buchhaltung oder Schriftverkehr, zu den Aufgaben von ReisebüroassistentInnen.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Kundengespräche führen
  • Reiseangebote erstellen und verkaufen
  • Über Pass- und Visabestimmungen informieren
  • Reiseinformationen zusammenstellen
  • Reiseversicherungen abschließen
  • Reklamationen entgegennehmen und bearbeiten
  • Buchungen stornieren
  • Rechnungen ausstellen
  • An der betrieblichen Buchführung mitwirken
Siehe auch:
  • Bereitschaft, am Wochenende zu arbeiten
  • EDV-Anwendungskenntnisse
  • Englischkenntnisse
  • Freude am Beraten
  • Interesse für Tourismus
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Organisationstalent
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Reisebereitschaft
  • Überzeugungsfähigkeit

Beschäftigungsmöglichkeiten bieten z.B. folgende Unternehmen und Branchen:

  • Reisebüros
  • Reiseveranstalter
  • Verkehrsunternehmen
  • Fremdenverkehrsbüros
  • Tourismusverbände
  • Kurverwaltungen

Die Tourismus- und Freizeitbranche zählt zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen Österreichs. Die Corona-Krise hat diese Branche allerdings stark getroffen. Ein verfrühtes Ende der Wintersaison, Reisebeschränkungen sowie die Schließung von Gaststätten und Nächtigungsbetrieben über viele Wochen hinweg haben viele Betriebe vor existenzielle Probleme gestellt. Als Folge dieser Entwicklungen mussten viele Betriebe MitarbeiterInnen kündigen oder in Kurzarbeit schicken. Trotz der Öffnung vieler Grenzen zu europäischen Ländern und des bestehenden Wunsches der Menschen nach Ausflügen und Urlaubsreisen sind viele Gäste aufgrund der latenten Gefahr gesundheitlicher Folgen verunsichert. Hinzu kommt die Absage von Geschäftsreisen, Kongressen, Events und Kulturveranstaltungen. Die Berufsaussichten sind derzeit noch nicht abschätzbar, jedoch werden in diesen Branchen noch für längere Zeit schwierige Arbeitsmarktbedingungen erwartet.

Viele Reisen werden heute über Online-Portale gebucht, jedoch wird das Beratungsangebot von Reisebüros weiterhin genutzt, da diese Unterstützung und Sicherheit bei Buchungen bieten. Daher wird die Nachfrage nach kompetenten ReisebüroassistentInnen auch nach der Corona-Krise bestehen bleiben. Zusätzliche Fremdsprachenkenntnisse können die Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "ReisebüroassistentIn", dem der Beruf "ReisebüroassistentIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Eine gute Grundlage für diesen Beruf sind wirtschaftliche und kaufmännische Ausbildungen an berufsbildenden mittleren und höheren Schulen, z.B. im Bereich Tourismus. Eine weitere Zugangsmöglichkeit sind Lehrausbildungen im Bereich Tourismus, siehe z.B. den Beruf ReisebüroassistentIn (Lehre). Die Ausbildung an Tourismusschulen beinhaltet oftmals das Erlernen von mehreren Fremdsprachen sowie Qualifikationen in den Bereichen Reisemanagement, Tourismusmarketing und Kundenmanagement. Zudem werden im Rahmen von Betriebspraktika erste berufliche Erfahrungen gesammelt.

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass: