Ausbildungsform auswählen

Soziologe/Soziologin

Berufsbereiche: Wissenschaft, Forschung und Entwicklung
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
Einstiegsgehalt lt. KV: € 2.090,- bis € 2.960,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

Soziologen und Soziologinnen befassen sich mit der Beschreibung, Interpretation und Darstellung von sozialen Strukturen, Prozessen und gesellschaftlichen Entwicklungen.

Forschungsgegenstand ist unter anderem die individuelle Haltung sowie die Interaktionen und Handlungen verschiedener sozialer Gruppen, Institutionen und Organisationen. SoziologInnen analysieren das Wechselverhältnis zwischen diesen AkteurInnen der Gesellschaft. Zudem untersuchen und beschreiben sie den Zusammenhang mit den jeweiligen gesellschaftlichen, sozialen, politischen und ökonomischen Rahmenbedingungen.

Soziologische Schwerpunktthemen gibt es zum Beispiel in folgenden Bereichen:

  • Systemtheorie
  • Familiensoziologie
  • Medizin- und Gesundheitssoziologie
  • Techniksoziologie, Mobilität und Verkehrssoziologie
  • Kultur- und Religionssoziologie
  • Soziologische Frauen- und Geschlechterforschung
  • Verstehende Soziologie, Interpretative Theorien
  • Spezielle Soziologien (Spezialisierungen auf Fachbereiche)
  • Angewandte Organisationssoziologie
  • u.v.a.

 

SoziologInnen gehen systematisch und wissenschaftlich vor. Das bedeutet, sie wenden anerkannte Methoden und Erhebungstechniken an. Soziologische Forschung kann Grundlagen für Entscheidungsprozesse liefern, etwa für gesetzliche Maßnahmen.

Während die Soziologie eher das "Wieviel" analysieren will, stellt die Sozialarbeit vor allem die Frage nach dem "Warum" in den Vordergrund.

Siehe auch die Berufe GenderwissenschaftlerIn, MobilitätsberaterIn oder KulturtechnikerIn

  • Interesse an gesellschaftlichen Fragestellungen
  • Freude am Umgang mit Zahlen
  • Analytisches Denkvermögen
  • Offenes, freundliches Auftreten: Austausch mit den Auftraggebenden über Fragestellungen
  • Teamkompetenz: Organisation und Kommunikation im Team
  • Gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Fremdsprachenkenntnisse: Englisch ist die Wissenschaftssprache und die Literatur ist häufig in Englisch verfasst

 

Im Beruf sind gute Kenntnisse im Umgang mit Statistik-Software und Visualisierungstools gefragt. Moderationsfähigkeiten sind von Vorteil.

SoziologInnen und PolitikwissenschafterInnen arbeiten an Universitäten und sozialwissenschaftlichen Forschungsstellen, in Unternehmen, die über sozialwissenschaftliche Forschungsstellen verfügen und im Bereich der öffentlichen Verwaltung.

Weitere berufliche Möglichkeiten bieten Markt- und Meinungsforschung, Journalismus, Kulturmanagement sowie Tätigkeiten in PR, Marketing und Vertrieb.

SoziologInnen und PolitikwissenschafterInnen stehen am Arbeitsmarkt häufig in Konkurrenz zu AbsolventInnen anderer sozial- und wirtschaftswissenschaftlicher sowie geisteswissenschaftlicher Studien.

Für AbsolventInnen des Studiums Soziologie besteht kein eindeutig festgelegtes Berufsbild. Interessante Karrierewege können sich in den Bereichen Verwaltung, Beratung, Planung, Marketing und PR eröffnen.

Bei entsprechender Spezialisierung können Fachleute z.B. als wissenschaftlicheR MitarbeiterIn im Bereich Migration und Flüchtlinge tätig sein (in einer staatlichen Behörde, beim Bundesministerium).

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "SozialwissenschafterIn", dem der Beruf "Soziologe/Soziologin" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Soziologie hat einen Bezug zu vielen anderen Sozialwissenschaften, wie Philosophie, Psychologie, Gesundheitswissenschaften, Kommunikationswissenschaften und Ökosoziologie.

  • Soziologie: Universitäten Wien, Linz, Salzburg, Innsbruck
  • Wirtschafts- und Sozialwissenschaften: WU Wien

Soziologie splittet sich in zahlreiche Teilbereiche, wie: Mediensoziologie, Verkehrssoziologie, Geschlechterforschung, Betriebssoziologie und viele andere. Verkehrssoziologie ist oft in Studienrichtungen im Bereich Verkehr und Umwelt enthalten.

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Es werden unterschiedliche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten angeboten, etwa der Diplomlehrgang der Diplomatischen Akademie, Europäische Studien, Politische Bildung sowie das Studium Master of Advanced International Studies M.A.I.S.

SoziologInnen können - je nach Spezialisierung und Interesse - in höheren und leitenden Funktionen in der Politikberatung oder Organisationsberatung tätig sein. Dieser Bereich ebnet langfristig auch den Weg in die Selbstständigkeit. SoziologInnen können auch selbstständig im Rahmen der Unternehmensberatung tätig sein.

Broschüren/Folder mit Informationen zum Beruf:

Sozial- und Wirtschaftswissenschaften (Broschüre)
Reihe: Jobchancen Studium
Fundstelle: Soziologie
Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus dem Bereich "Wissenschaft, Forschung und Entwicklung" anzeigen