Ausbildungsform auswählen

EssenszustellerIn

Berufsbereiche: Verkehr, Transport und Zustelldienste
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
Einstiegsgehalt lt. KV: € 1.460,- bis € 1.540,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

EssenszustellerInnen, die bei sozialen Einrichtungen arbeiten, bringen in wärmeisolierten Behältern ein Mittagessen zu gebrechlichen Personen. Sie erkundigen sich nach dem Befinden ihrer KundInnen, um im Bedarfsfall ÄrztInnen oder andere Hilfsstellen zu benachrichtigen. Diese EssenszustellerInnen arbeiten in der Regel zu zweit.

Auch Restaurantbetriebe bieten Zustelldienste an, beispielsweise Zustelldienste für Pizza, chinesisches Essen oder Schnitzel. Diese Arbeit erledigen häufig betriebseigene MitarbeiterInnen, die die Bestellung per Telefon oder online entgegennehmen und dann so rasch wie möglich an die gewünschte Adresse liefern.

Eine weitere Art der Essenszustellung bieten Online-Bestellplattformen, die Restaurants und Lieferdienste miteinander verbinden. Die EssenszustellerInnen erhalten in diesem Fall die Essens-Bestellung, die Adresse des Restaurants und die Auslieferadresse über ihr Smartphone zugesendet.

  • Bereitschaft am Wochenende zu arbeiten
  • Bereitschaft in den Abendstunden zu arbeiten
  • Gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Interesse für Gastronomie
  • Körperliche Fitness
  • Organisationstalent
  • Serviceorientierung

Beschäftigungsmöglichkeiten bieten z.B.:

  • Soziale Hilfsorganisationen (z.B. Caritas, Rotes Kreuz, Diakonie)
  • Restaurantbetriebe
  • Online-Bestellplattformen für Essenszustellung
  • Cateringunternehmen

Die Zahl der Dienste, die Essenszustellung über das Internet anbieten, nimmt zu. Daher besteht eine erhöhte Nachfrage nach EssenszustellerInnen. In größeren Städten werden vermehrt EssenszustellerInnen für die Auslieferung mit dem Fahrrad oder Motorroller gesucht. Die Arbeitsbedingungen in diesem Beruf sind oft schwierig, da die Bezahlung häufig gering ist und unter hohem Zeitdruck gearbeitet wird.

Bei sozialen Einrichtungen arbeiten häufig Ehrenamtliche bei der Essenszustellung mit.
 

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "Bote/Botin", dem der Beruf "EssenszustellerIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Es gibt keine gesetzlich geregelte Ausbildung für diesen Beruf. Benötigte Kenntnisse und Fertigkeiten werden betriebsintern vermittelt.
 

Broschüren/Folder mit Informationen zum Beruf:

Tourismus und Freizeitwirtschaft (Broschüre)
Reihe: Berufe ...
Fundstelle: der Beruf ist hier nicht beschrieben, sondern nur als zusätzliche Beschäftigungsmöglichkeit im Bereich "Gastronomie" erwähnt, Seite 35
Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus dem Bereich "Verkehr, Transport und Zustelldienste" anzeigen