SAP-BeraterIn

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht / Informationstechnologie
Ausbildungsform: Schule
Einstiegsgehalt lt. KV: € 2.360,- bis € 2.450,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

SAP-BeraterInnen betreuen KundInnen bei der Einführung, dem Einsatz sowie der Anpassung der betriebswirtschaftlichen SAP-Software, die verschiedene Unternehmensprozesse, z.B. in den Bereichen Controlling, Produktionsplanung, Logistik oder Personalverwaltung, abbildet. Sie beraten über die Anwendungsmöglichkeiten und unterstützen Unternehmen bei der Auswahl der richtigen SAP-Produkte. Sie überwachen die Einführung des Systems und schulen und trainieren die MitarbeiterInnen, die mit der Software arbeiten. Darüber hinaus sind sie für Fragen und auftretende Probleme der KundInnen zuständig.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Beratungsgespräche führen
  • KundInnen über Anwendungsmöglichkeiten informieren
  • Einführungsprozess überwachen
  • Schulungen durchführen
  • Software-Probleme beheben
  • EDV-Anwendungskenntnisse
  • Freude am Beraten
  • Freude am Kontakt mit Menschen
  • Gerne im Büro arbeiten
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Logisch-analytisches Denken
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Reisebereitschaft
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Serviceorientierung

Beschäftigungsmöglichkeiten bieten z.B.:

  • EDV-Dienstleistungsunternehmen
  • Unternehmen aller Branchen
  • Banken und Versicherungen
  • Öffentliche Institutionen

Die informationstechnische Vernetzung aller Prozesse eines Unternehmens und die effiziente Nutzung von Ressourcen sind wichtige Themen in allen Branchen. Der Softwarehersteller SAP bietet IT-Lösungen zur Organisation und Optimierung von geschäftlichen Vorgängen in Unternehmen. Qualifizierte SAP-BeraterInnen können mit guten Beschäftigungsperspektiven rechnen.
 

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "SAP-BeraterIn", dem der Beruf "SAP-BeraterIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Als Ausbildung für Berufe in diesem Bereich kommen vor allem berufsbildende höhere Schulen im Bereich Informatik in Betracht. Weiters sind Qualifikationen im Bereich Projekt- und Prozessmanagement vorteilhaft.
 

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Weiterbildungsperspektiven für BHS-AbsolventInnen bieten Kollegs, Universitäten und Fachhochschul-Studiengänge.

Weiterbildungen können bei Erwachsenenbildungseinrichtungen wie BFI und WIFI sowie bei privaten Aus- und Weiterbildungsinstituten, absolviert werden, z.B. für folgende Bereiche:

  • Projektmanagement
  • Softwareentwicklung
  • SAP-Zertifikate
  • Rhetorik

Aufstiegsmöglichkeiten bestehen beispielsweise in Funktionen wie Abteilungs- oder Bereichsleitung.

Eine selbstständige Berufsausübung ist möglich, z.B. im Rahmen des reglementierten Gewerbes "Unternehmensberatung einschließlich der Unternehmensorganisation".

Für reglementierte Gewerbe muss bei der Gewerbeanmeldung der jeweils vorgeschriebene Befähigungsnachweis, z.B. in Form einer Lehrabschluss-, Meister- oder Unternehmerprüfung, eines bestimmten Schul- oder Studienabschlusses oder einer fachlichen Tätigkeit, erbracht werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Wirtschaftskammer Österreich sowie in der Liste der reglementierten Gewerbe (BMDW).

Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...

Uber weitere Berufsvorschläge
Weitere Berufe aus den Bereichen "Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht" und "Informationstechnologie" anzeigen