Ausbildungsform auswählen

Flotten-ManagerIn; FuhrparkmanagerIn

Berufsbereiche: Verkehr, Transport und Zustelldienste
Ausbildungsform: Schule
Einstiegsgehalt lt. KV: € 1.490,- bis € 2.050,- * Arbeitsmarkttrend: sinkend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

Flottenmanagement umfasst die Gestaltung der Mobilität von Waren (Transportgüter) und Personen.

FlottenmanagerInnen bzw. FuhrparkmanagerInnen befassen sich mit dem Verwalten, Planen, Steuern und Kontrollieren der Fuhrparkflotte. Sie übernehmen die Disposition von Fahrzeugen (Taxis, Busse, Güterverkehr) um sie ihrem NutzerInnenkreis zur Verfügung zu stellen.

FlottenmanagerInnen stellen die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge für NutzerInnen sicher und sorgen für die optimale Auslastung der Fahrzeugflotte. Dazu müssen sie das optimale Kosten-Nutzenverhältnis beachten.

Sie koordinieren und optimieren sämtliche ökonomische und ökologische Prozesse des Fahrzeugzyklus vom Einkauf bis zur Fahrzeugverwertung. Sie sorgen dabei für die Bereitstellung und Wartung der Fahrzeuge. Das sind meistens Personen- und Lastkraftwagen, Bagger und Anhänger samt der Fahrassistenzsysteme und Handys.

FlottenmanagerInnen treffen organisatorische Maßnahmen um den Informationsfluss zwischen dem Fuhrparkmanagement und den verschiedenen Unternehmensbereichen zu optimieren. Zentrale Zielsetzungen sind Ressourcen- und Kosteneffizienz sowie Sicherheit. FlottenmanagerInnen nutzen Fuhrpark-Software für die Online-Fahrzeugreservierung, zur Erstellung der Fuhrpark-Struktur-Analyse sowie zur Dokumentation und für das Reporting.

Sie prüfen die technische Verfügbarkeit, veranlassen Reparaturen und bestellen Ersatzteile. Sie analysieren den Kraftstoffverbrauch anhand der gefahrenen Kilometer. Sie entwickeln Konzepte zur Kostenoptimierung und unterweisen die FahrerInnen in Bezug auf die Ladungssicherung.

Typische Tätigkeiten:

  • Kostenrechnung und Finanzierung
  • Beschaffung & Vermarktung von Fahrzeugen
  • Bereitstellung der Fahrzeuge, Wartungsarbeiten und Reparaturen
  • Ladungssicherung
  • Versicherungs- und Schadensmanagement
  • Risk-Management
  • Controlling und Qualitätssicherung
  • Management des Personals, Schulungen
  • u.a.

 

FlottenmanagerInnen verfügen über Kenntnisse berufsspezifischer Rechtsgrundlagen und Grundlagen der Fahrzeugtechnik.

FuhrparkleiterInnen sind in einem größeren Fuhrpark auch für das Umweltcontrolling verantwortlich. Im Rahmen von Events, z.B. große Fußballveranstaltungen, sind sie auch für die Tourenplanung zuständig.

Anforderungen bestehen in verschiedenen Bereichen: Z.B. Telematiksysteme, Alkohol-Interlocks als Verbesserung der Verkehrssicherheit, e-Fahrzeuge, GPS-Systeme und Umweltschutz.

Siehe auch die Berufe MobilitätsberaterIn, Betriebslogistikkaufmann/-frau, Speditionskaufmann/-frau.

Flottenmanagement umfasst die Gestaltung der Mobilität von Waren (Transportgüter) und Personen.

FlottenmanagerInnen bzw. FuhrparkmanagerInnen befassen sich mit dem Verwalten, Planen, Steuern und Kontrollieren der Fuhrparkflotte. Sie übernehmen die Disposition von Fahrzeugen (Taxis, Busse, Güterverkehr) um sie ihrem NutzerInnenkreis zur Verfügung zu stellen.

FlottenmanagerInnen stellen die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge für NutzerInnen sicher und sorgen für die optimale Auslastung der Fahrzeugflotte. Dazu müssen sie das optimale Kosten-Nutzenverhältnis beachten.

Sie koordinieren und optimieren sämtliche ökonomische und ökologische Prozesse des Fahrzeugzyklus vom Einkauf bis zur Fahrzeugverwertung. Sie sorgen dabei für die Bereitstellung und Wartung der Fahrzeuge. Das sind meistens Personen- und Lastkraftwagen, Bagger und Anhänger samt der Fahrassistenzsysteme und Handys.

FlottenmanagerInnen treffen organisatorische Maßnahmen um den Informationsfluss zwischen dem Fuhrparkmanagement und den verschiedenen Unternehmensbereichen zu optimieren. Zentrale Zielsetzungen sind Ressourcen- und Kosteneffizienz sowie Sicherheit. FlottenmanagerInnen nutzen Fuhrpark-Software für die Online-Fahrzeugreservierung, zur Erstellung der Fuhrpark-Struktur-Analyse sowie zur Dokumentation und für das Reporting.

Sie prüfen die technische Verfügbarkeit, veranlassen Reparaturen und bestellen Ersatzteile. Sie analysieren den Kraftstoffverbrauch anhand der gefahrenen Kilometer. Sie entwickeln Konzepte zur Kostenoptimierung und unterweisen die FahrerInnen in Bezug auf die Ladungssicherung.

Typische Tätigkeiten:

  • Kostenrechnung und Finanzierung
  • Beschaffung & Vermarktung von Fahrzeugen
  • Bereitstellung der Fahrzeuge, Wartungsarbeiten und Reparaturen
  • Ladungssicherung
  • Versicherungs- und Schadensmanagement
  • Risk-Management
  • Controlling und Qualitätssicherung
  • Management des Personals, Schulungen
  • u.a.

 

FlottenmanagerInnen verfügen über Kenntnisse berufsspezifischer Rechtsgrundlagen und Grundlagen der Fahrzeugtechnik.

Fuhrpa ...

Freude an Mathematik, Kommunikationsstärke, Verhandlungskometenz, grundlegende technische Kenntnisse (Fahrzeugtechnik, Ladungssicherheit), Verantwortungsbewußtsein.

Bereitschaft zur Arbeit in interdisziplinären Teams, Fremdsprachenkenntnisse (internationale ProjektpartnerInnen), Kenntnisse zur zielgruppenspezifischen Kommunikation und anwenderfreundlichen Informationsaufbereitung (für Fachleute aus Werbung, Kommunikationsdesign, Öffentlichkeitsarbeit, Politik).

Einsatzgebiete für FuhrparkleiterInnen finden sich bei Post- und Kurierdiensten, bei Speditionen, Personenverkehrsbetrieben oder bei Unternehmen, die einen eigenen Fuhrpark unterhalten. Sie arbeiten auch Fuhrparkmanagement in der öffentlichen Verwaltung.

Generell gewinnt das Thema Mobilität, in Bezug auf Energie und Umwelt (Klimaschutz), zuehmend an Bedeutung.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "FrächterIn", dem der Beruf "Flotten-ManagerIn; FuhrparkmanagerIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Von Flotten-ManagerInnen bzw. FuhrparkmanagerInnen wird meist eine Ausbildung im Bereich Logistik und Transportmanagement oder eine betriebswirtschaftliche Ausbildung mit Kraftfahrzeug- und leasingspezifischem Hintergrund bzw. Wirtschaftsingenieurwesen - Logistik o.Ä. erwartet.

Verkehr und Mobilität bilden ein komplexes Themenfeld. Wichtig sind Kenntnisse in Kostenrechnung, Beschaffungsplanung, Risk-Management, Fahrzeugtechnik, Steuerrecht und Gesetzeslage zu Firmenwagen.

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Bachelorstudien (Fachhochschul- und Universitätsstudien) im Bereich Logistik werden derzeit in Wien, Oberösterreich, Wiener Neustadt und Leiben angeboten. Die Donau-Universität Krems und das WIFI  bieten Lehrgänge in Logistik und Logistikmanagement an.

Es gibt eine Vielzahl einschlägiger Weiterbildungsangebote, z.B. Universitätslehrgänge bzw. Lehrgänge zur Weiterbildung: Verkehrstelematik, Kommunikation, Organisationsberatung, Projekt- und Prozesskompetenz, Elektromobilität & Energiemanagement. Relevant ist auch Wissen zu den Bereichen umweltfreundliche Beschaffung (Logistik, Transportmanagement.

Infos zu berufsspezifischen Aus- und Weiterbildungsprogrammen bei der Forschungsgesellschaft Mobilität - Austrian Mobility Research FGM-AMOR oder der AUBIi-plus GmbH.

Aufstiegsmöglichkeiten für Berufstätige in diesem Bereich bestehen z.B. in Funktionen wie LeiterIn/Zollabteilung oder AbteilungsleiterIn für Zoll- und Außenhandelsangelegenheiten.
Nöglich ist auch die selbstständige Ausübung des Berufe (z.B. Unternehmensberatung spezialisiert auf die Bereiche Fuhrpark, Mobilität und Vertrieb).

Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus dem Bereich "Verkehr, Transport und Zustelldienste" anzeigen