Ausbildungsform auswählen

Grafik-DesignerIn

Berufsbereiche: Medien, Kunst und Kultur / Grafik, Druck, Papier und Fotografie
Ausbildungsform: Schule
* Durchschnittliches Bruttoeinstiegsgehalt. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge. Diese werden um Informationen aus anderen Quellen wie zum Beispiel Microzensus-Daten (Statistik Austria) ergänzt. Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

Grafik-DesignerInnen beschäftigen sich mit Fragen der Umsetzung von Informationen in optischer (gedruckter) Form. Ihre Arbeit erfordert geistig-schöpferisches sowie technisches Verständnis.

Grafik-DesignerInnen entwerfen Illustrationen, Layouts für Druckgrafiken, Werbeplakate, Produktmarken (Branding), Logos für das Corporate Design eines Unternehmens etc. Zudem können sie grafische Werke für Ausstellungen, Fotografie und Film fertigen.

GrafikdesignerInnen erarbeiten ihre Werke von der Idee bis zur druckreifen Reinzeichnung. Sie skizzieren z.T. nach wie vor mit dem Zeichenstift. Danach bearbeiten sie die Werke vorwiegend am Computer, was gute Kenntnisse der gängigen Grafikprogramme (u.a. Adobe InDesign, Illustrator und Photoshop) sowie Kenntnisse im Frontend-Webdesign (z.B. HTML5, CSS3) voraussetzt.

Ihre Tätigkeit umfasst, je nach Branche, verschiedene Arbeitsschritte wie zum Beispiel:

  • Konzeption und kreative Gestaltung von Drucksorten (Plakate,
    Inserate, Broschüren, Logos, Corporate Design uvm.)
  • Erstellung digitaler Layouts (Desktop Publishing) für Kataloge, Broschüren etc.
  • Entwurf von Katalogen, Produktinformationen und Verkaufsunterlagen
  • Entwurf und Reinzeichnung von Verpackungsdesign und Etiketten.
  • Umsetzung von Frontend-Designs für Web-Applikationen
  • Gestaltung und Visualisierung im Screen-, Web- und Animationsbereich
  • Erstellung von Industrievisualisierungen und Videosequenzen für Reparaturanleitungen
  • Digitale Kartenbearbeitung für Geoinformationssysteme (desktop mapping)

 

In allen diesen Bereichen reicht das Tätigkeitsfeld der Grafik-DesignerInnen von der Erarbeitung der Entwurfsidee bis zur Ausführung druckreifer Reinzeichnungen.

Sie müssen daher einerseits die zeichnerischen, malerischen, fotografischen und drucktechnischen Darstellungsmittel beherrschen, andererseits aber auch psychologische und soziale Gesichtspunkte berücksichtigen, um Farben, Formen, Symbole und Gestaltungskonzepte für die dem jeweiligen Auftrag entsprechenden Zwecke gezielt einsetzen zu können.

Siehe auch den Beruf Industrial DesignerIn.

 

Grafik-DesignerInnen beschäftigen sich mit Fragen der Umsetzung von Informationen in optischer (gedruckter) Form. Ihre Arbeit erfordert geistig-schöpferisches sowie technisches Verständnis.

Grafik-DesignerInnen entwerfen Illustrationen, Layouts für Druckgrafiken, Werbeplakate, Produktmarken (Branding), Logos für das Corporate Design eines Unternehmens etc. Zudem können sie grafische Werke für Ausstellungen, Fotografie und Film fertigen.

GrafikdesignerInnen erarbeiten ihre Werke von der Idee bis zur druckreifen Reinzeichnung. Sie skizzieren z.T. nach wie vor mit dem Zeichenstift. Danach bearbeiten sie die Werke vorwiegend am Computer, was gute Kenntnisse der gängigen Grafikprogramme (u.a. Adobe InDesign, Illustrator und Photoshop) sowie Kenntnisse im Frontend-Webdesign (z.B. HTML5, CSS3) voraussetzt.

Ihre Tätigkeit umfasst, je nach Branche, verschiedene Arbeitsschritte wie zum Beispiel:

  • Konzeption und kreative Gestaltung von Drucksorten (Plakate,
    Inserate, Broschüren, Logos, Corporate Design uvm.)
  • Erstellung digitaler Layouts (Desktop Publishing) für Kataloge, Broschüren etc.
  • Entwurf von Katalogen, Produktinformationen und Verkaufsunterlagen
  • Entwurf und Reinzeichnung von Verpackungsdesign und Etiketten.
  • Umsetzung von Frontend-Designs für Web-Applikationen
  • Gestaltung und Visualisierung im Screen-, Web- und Animationsbereich
  • Erstellung von Industrievisualisierungen und Videosequenzen für Reparaturanleitungen
  • Digitale Kartenbearbeitung für Geoinformationssysteme (desktop mapping)

 

In allen diesen Bereichen reicht das Tätigkeitsfeld der Grafik-DesignerInnen von der Erarbeitung der Entwurfsidee bis zur Ausführung druckreifer Reinzeichnungen.

Sie müssen daher einerseits die zeichnerischen, malerischen, fotografischen und drucktechnischen Darstellungsmittel beherrschen, andererseits aber auch psychologische und soziale Gesichtspunkte berücksichtigen, um Farben, Formen, Symbole und Gestaltungskonzepte für die dem jeweiligen Auftrag entsprechenden Zwecke gezielt einsetzen zu können.

Siehe ...

Innovative Ideenfindung und künstlerisches Talent, Blick für Details, Kommunikations- und Teamfähigkeit (tlw. Arbeit in einem internationalen Arbeitsumfeld), Je nach Branche: Interesse an Kunst, Kultur und Design (z.B. für Arbeiten in der Retail- oder Luxusgüter Industrie), gute Allgemeinbildung, Offenheit für Trends und Zeitgeist, detail- und kundenorientierten Arbeitsansatz, Arbeiten unter Zeitdruck, Weiterbildungsbereitschaft (neue Technologien).

Beschäftigungsmöglichkeiten für Berufe in diesem Bereich bieten vor allem Buch-, Zeitschriften- und Zeitungsverlage sowie Internet-Verlage, alle Arten von Internet-Anbietern, Produktionsfirmen, Werbe-, Fotografie- und Grafik-Studios. Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten bestehen in Großunternehmen sowie bei verschiedenen Körperschaften, die über eigene Publikationen verfügen.

Hauptarbeitsbereiche sind alle Arten von Medienunternehmen (Redaktionen, Verlage, Rundfunk-, Fernseh- und Telekommunikationsunternehmen) sowie der gesamte Computer-, Software und Internetbereich. Video- und Spieldesign-Unternehmen bieten ebenso Arbeitsplatzchancen wie der Bereich des Fernlernens.

Werbegrafik-Design gehört in Österreich zu den sog. Freien Gewerbe (siehe Bundeseinheitliche Liste der freien Gewerbe auf www.bmwfw.gv.at, Direktlink

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "GrafikerIn", dem der Beruf "Grafik-DesignerIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Von GrafikdesignerInnen wird üblicherweise eine Ausbildung im Bereich Kommunikationsdesign mit Schwerpunkt Grafikdesign oder Mediendesign erwartet.

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Weiterbildungsmöglichkeit in diesem Berufsbereich sind z.B. Interactive Media Management, Independent Game Development, Education oder Computer Game Studies.

 

Broschüren/Folder mit Informationen zum Beruf:

Handel, Marketing, E-Commerce (Broschüre)
Reihe: Berufe ...
Fundstelle: Werbung und Public Relations (Seiten 108-133), Seite 117
Medien, Kultur, Unterhaltung (Broschüre)
Reihe: Berufe ...
Fundstelle: Grafik und Fotografie (Seiten 28-35), Seite 32
Schule oder Lehre? 2 Wege zum Wunschberuf (Broschüre)
Reihe: Berufswahl
Fundstelle: Kreatives, Gestalten, Mode, Design, Seite 80
Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus den Bereichen "Medien, Kunst und Kultur" und "Grafik, Druck, Papier und Fotografie" anzeigen