Ausbildungsform auswählen

Garderobier/Garderobiere

Berufsbereiche: Medien, Kunst und Kultur / Textil, Mode und Leder
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
Einstiegsgehalt lt. KV: € 1.230,- bis € 1.710,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

GarderobierInnen sind an Theatern oder bei Film- und Fernsehanstalten angestellt und kümmern sich um die Garderobe der KünstlerInnen. Sie bereiten die Kostüme auf Kleiderständern in der Reihenfolge des Gebrauchs vor, legen die benötigten Kleidungsstücke zurecht und helfen beim An- und Ausziehen. Nach der Vorstellung überprüfen sie die Kostüme, reinigen und bügeln sie, bessern kleine Beschädigungen selbst aus und hängen sie in die Kleiderschränke. Wird bei einer Rolle eine Zweitbesetzung notwendig, ändern sie kurzfristig die Kleidungsstücke auf die Zweitbesetzung um. Außerdem übernehmen sie den Transport der Kostüme zu einem Gastspiel und sind für deren Vollzähligkeit verantwortlich.
 

  • Bereitschaft am Wochenende zu arbeiten
  • Bereitschaft in den Abendstunden zu arbeiten
  • Handwerkliche Geschicklichkeit
  • Interesse für Kunst und Kultur
  • Interesse für Textilien
  • Merkfähigkeit
  • Organisationstalent
  • Psychische Belastbarkeit
  • Selbstständiges Arbeiten

Beschäftigungsmöglichkeiten bieten z.B.:

  • Theater
  • Opernhäuser
  • Kabarett
  • Fernsehen
  • Film-, Fernsehfilm-, Video- und Computerproduktionsfirmen
  • KünstlerInnen
    In seltenen Fällen werden GarderobierInnen von MusikerInnen oder SchauspielerInnen direkt eingestellt.

Der Arbeitsmarkttrend für GarderobierInnen ist gleichbleibend. Da auch GarderobierInnen ein Teil des Theater- und Filmbetriebes sind, ist die Anziehungskraft dieses Berufsbereichs für viele Menschen groß. Prognosen sprechen im Bereich Medien, Kultur, Unterhaltung von einer steigenden Zahl an Beschäftigten, verweisen aber auch auf die Verschlechterung der Möglichkeiten, sich beruflich zu etablieren.
 

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "Hilfskraft im Kultur- und Eventbereich (m/w)", dem der Beruf "Garderobier/Garderobiere" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Es gibt keine gesetzlich geregelte Ausbildung für diesen Beruf. Die nötigen Kenntnisse und Fertigkeiten werden betriebsintern vermittelt.
 

Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus den Bereichen "Medien, Kunst und Kultur" und "Textil, Mode und Leder" anzeigen