Ausbildungsform auswählen

FilmvorführerIn

Berufsbereiche: Medien, Kunst und Kultur
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
Einstiegsgehalt lt. KV: € 1.230,- bis € 1.710,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

FilmvorführerInnen spielen Filme ab und überwachen Filmvorführapparate. Aufgrund der Digitalisierung arbeiten FilmvorführerInnen inzwischen vor allem mit Computern. Nur noch in älteren Kinos oder Filmarchiven sind Filmrollen weiterhin im Einsatz. Sie führen auch Wartungsaufgaben durch, reinigen die Geräte und beheben kleine Schäden oder EDV-Fehler. Wenn sie analoge Filme vorführen, entfernen sie gegebenenfalls schadhafte Stellen auf der Kopie und fügen die Schnittstellen neu zusammen.

Zusätzlich kümmern sich FilmvorführerInnen oft auch um die Dekoration im Kino, betreuen das Publikum und reinigen die Räumlichkeiten.

  • Bereitschaft am Wochenende zu arbeiten
  • Bereitschaft in den Abendstunden zu arbeiten
  • Fingerfertigkeit
  • Gutes Sehvermögen
  • Handwerkliche Geschicklichkeit
  • Interesse für Medien
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Technisches Verständnis

Beschäftigungsmöglichkeiten bieten z.B.:

  • Kinos
  • Filmmuseen
  • Filmproduktionsfirmen

Der Arbeitsmarkttrend ist gleichbleibend. Die Zahl der Kinos hat sich in den letzten Jahrzehnten durch die starke Verbreitung anderer Medien, wie z.B. Fernsehen und Internet, reduziert. Heute zeigt sich aber, dass das Kino immer noch sehr beliebt ist und die Zahl der Kinoplätze ist in Österreich seit Jahren stabil. Hin und wieder werden sogar kleine Kinos neueröffnet.
 

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "Hilfskraft im Kultur- und Eventbereich (m/w)", dem der Beruf "FilmvorführerIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Die Bedingungen zur Ausübung des Berufes sind je nach Bundesland unterschiedlich geregelt. In vielen Fällen werden die nötigen Kenntnisse und Fertigkeiten betriebsintern vermittelt.

FilmvorführerInnen müssen mindestens 18 Jahre alt sein. In manchen Bundesländern ist das Mindestalter höher (bis zu 20 Jahren) und eine Anlernzeit ist vorgeschrieben.

Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus dem Bereich "Medien, Kunst und Kultur" anzeigen