Ausbildungsform auswählen

AbfallwirtschaftstechnikerIn (nach AWG)

Berufsbereiche: Umwelt
Ausbildungsform: Schule
* Durchschnittliches Bruttoeinstiegsgehalt. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge. Diese werden um Informationen aus anderen Quellen wie zum Beispiel Microzensus-Daten (Statistik Austria) ergänzt. Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

Der Aufgabenbereich von betrieblichen EntsorgungstechnikerInnen wird vom österreichischen Abfallwirtschaftsgesetz (AWG) definiert.

Auf Grund dieses Gesetzes ist es erforderlich, dass jeder Betrieb (ab 100 MitarbeiterInnen) einen betrieblichen Abfallbeauftragten (w/m) der Behörde bekannt gibt. Die Aufgaben von betrieblichen EntsorgungstechnikerInnen beinhalten einerseits Eingangskontrollen von Problemstoffen und gefährlichen Abfällen und andererseits Kundenbesuche sowie den Aufbau eines Abnehmernetzes.

Bei der der Untersuchung von Materialien und Stoffen und deren Einschätzung bezüglich Auswirkungen auf die Umwelt arbeiten sie u.a. mit UmweltchemikerInnen zusammen.

Siehe auch den Beruf BetrieblicheR UmweltbeauftragteR, UmweltmesstechnikerIn, UmwelttechnikerIn (Recyclingtechnik) und den Lehrberuf Entsorgungs- und Recyclingfachmann/-frau.

Interdisziplinäres Denken, Problemlösungsfähigkeit, Kreativität, logisches Denkvermögen, grundlegendes technisches und wirtschaftliches Verständnis, Kontakt- und Teamfähigkeit, hohe Bereitschaft zur Weiterbildung, (neue Technologien), Kenntnis der rechtlichen Rahmenbedingungen, Umgang mit Statistik-Tools, Beherrschen der Berichterstellung um Ergebnisse nach außen (gegenüber den Kontrollinstanzen; Public-Relations etc.) zu transportieren.

UmwelttechnikerInnen finden in technisch-industriellen Betrieben, insbesondere aber dem Anlagebau, berufliche Verwendung. Auf Grund des österreichischen Abfallwirtschaftsgesetzes ist es erforderlich, dass jeder Betrieb (ab 100 MitarbeiterInnen) einen betrieblichen Abfallbeauftragten der Behörde bekannt gibt.

Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten für Beratungsberufe mit ökologischem Background gibt es vor allem bei Gemeinden und gemeinnützigen Vereinen, Interessengemeinschaften und Interessenvertretungen. Arbeitsmöglichkeiten gibt es auch in Form selbständiger Beratungstätigkeit.

 

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "Abwasser- und AbfallwirtschaftstechnikerIn", dem der Beruf "AbfallwirtschaftstechnikerIn (nach AWG)" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Eine Ausbildung in den Bereichen Umwelttechnik, Umweltmanagement, Recyclingtechnik,  Verfahrenstechnik Anlagentechnik, z.T. auch Verfahrenstechnik, Werkstoffkunde o.Ä. bietet gute Voraussetzungen für dieses Berufsfeld.  

Eine Stoffliste betreffend die Beherrschung der Gefahren bei schweren Unfällen befindet sich im Rechtsinformationssystem RIS im Anhang 6.

AbsolventInnen einer HTL kann nach 3-jähriger einschlägiger Berufsausübung die Standesbezeichnung Ingenieur/Ingenieurin verliehen werden. Zuständig für die Verleihung ist das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft.

 

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Weitereführende Ausbildungsinformationen

Berufsgruppe: "Umwelt, Ökologie, Umwelttechnik und Umweltberatung"

Fachschulen

 

  • Fachschule für Chemie, Ausbildungszweig Chemische Technologie und Umwelttechnik (Dauer: 4 Jahre; Standort: 1170 Wien).
  • Fachschule für wirtschaftliche Berufe, Ausbildungsschwerpunkt Gesundheit und Umwelt (Dauer: 3 Jahre; Standort: Pfaffenhofen).

 

Berufsbildende höhere Schulen

 

  • Handelsakademie, Ausbildungsschwerpunkt Bio- und Umweltressourcenmanagement (Dauer: 5 Jahre; Standort:Wels).
  • Handelsakademie, Ausbildungsschwerpunkt Umweltmanagement (Dauer: 5 Jahre; Standort: Spittal an der Drau).
  • Handelsakademie, Ausbildungsschwerpunkt Produktions-, Logistik- und Umweltmanagement (Dauer: 5 Jahre; Standort:Gmunden).
  • Höhere Lehranstalt für Bautechnik, Ausbildungsschwerpunkt Umwelttechnik (Dauer: 5 Jahre; Standort: Mödling).
  • Höhere Lehranstalt für Chemie, Ausbildungsschwerpunkt Technische Chemie - Umwelttechnik (Dauer: 5 Jahre; Standort: 1170 Wien).
  • Höhere Lehranstalt für Chemieingenieurwesen, Ausbildungsschwerpunkt Chemische Betriebs- und Umwelttechnik (Dauer: 5 Jahre; Standort: Dornbirn).
  • Höhere Lehranstalt für Landwirtschaft, Ausbildungsschwerpunkt Umwelttechnik (Dauer: 5 Jahre; Standort: Elixhausen).
  • Höhere Lehranstalt für Maschineningenieurwesen, Ausbildungsschwerpunkt Umwelttechnik (Dauer: 5 Jahre; Standorte: Hollabrunn; Salzburg; Weiz; 1100 Wien).
  • Höhere Lehranstalt für Umwelt und Wirtschaft (Dauer: 5 Jahre; Standort: Yspertal).
  • Höhere Lehranstalt für Werkstoffingenieurwesen, Ausbildungsschwerpunkt Kunststoff und Umwelttechnik (Dauer: 5 Jahre; Standorte: Andorf; Kapfenberg).
  • Höhere Lehranstalt für Werkstoffingenieurwesen, Ausbildungsschwerpunkt Kunststoff und Umwelttechnik - Sport und Design (Dauer: 5 Jahre; Standort: 1200 Wien).
  • Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe, Ausbildungsschwerpunkt Technologie-Wirtschaft-Umwelt (Dauer: 5 Jahre; Standort: Linz-Auhof).
  • Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe, Ausbildungsschwerpunkt Betriebliches Umweltmanagement (Dauer: 5 Jahre; Standort: 1190 Wien).
  • Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe, Ausbildungsschwerpunkt Umwelt (Dauer: 5 Jahre; Standort: St. Pölten).
  • Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe, Ausbildungsschwerpunkt Umwelt und Freizeitmanagement (Dauer: 5 Jahre; Standort: Weyer).
  • Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe, Ausbildungsschwerpunkt Umwelt und Wirtschaft (Dauer: 5 Jahre; Standort: Weiz).
  • Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe, Ausbildungsschwerpunkt Umweltökonomie (Dauer: 5 Jahre; Standorte: St. Veit an der Glan; Wiener Neustadt).

 

Kollegs

 

  • Kolleg für Chemie, Ausbildungszweig Umwelttechnik - Umweltschutzmanagement(Dauer: 2 Jahre; Standort: 1170 Wien).
  • Kolleg/Aufbaulehrgang für Bautechnik, Ausbildungszweig Umwelttechnik, schulautonome Vertiefung Landschafts-, Verkehrs- und Infrastrukturplanung (Dauer: 2 Jahre; Standort: Mödling).
  • Kolleg/Aufbaulehrgang für Bautechnik - Umwelttechnik, schulautonome Vertiefung: Wasserbau-, Energie- und Entsorgungstechnik (Dauer: 2 Jahre; Standort: Mödling).

 

Berufsbildende höhere Schulen (einschließlich Kollegs) für Berufstätige

 

  • Höhere Lehranstalt (einschließlich Kolleg) für Berufstätige für Chemieingenieurwesen, Ausbildungsschwerpunkt Umwelttechnik und Umweltschutzmanagement (Dauer: 4 Jahre; Standort: 1170 Wien).

 

Werkmeisterschulen

 

  • Werkmeisterschule für Berufstätige für Technische Chemie (Dauer: 2 Jahre; Standort: 1180 Wien).
  • Werkmeisterschule für Berufstätige für Technische Chemie und Umwelttechnik (Dauer: 2 Jahre; Standorte: Kundl; Linz; St. Pölten; 1170 Wien).

 

Viele der notwendigen Kenntnisse und Befähigungen (z.B. Öko-Auditing) werden berufsbegleitend erworben.

Lehrgänge: Z.B. Umweltmanagement, Management und Umwelt oder Projektmanagement. Darüber hinaus werden Universitätslehrgänge für Umweltmanagement, Umweltprüfung und Umweltgutachten von verschiedenen Veranstaltern angeboten.

Bachelorstudien: Z.B. Umwelt- und Bio-Ressourcenmanagement, Industrieller Umweltschutz, Entsorgungstechnik und Recycling sowie Umweltsystemwissenschaften.

Fachprüfungen und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es darüber hinaus für UmweltbetriebsprüferInnen und UmweltgutachterInnen; weiters in den Bereichen Bauökologie, Umwelt- und Energieberatung, Ökologische Beratungsberufe, Umwelt- und Energieberatung u.a.m.

Broschüren/Folder mit Informationen zum Beruf:

Neue Berufe (AUSLAUFEND!) (Broschüre)
Reihe: Jobs mit Zukunft
Seite 68
Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus dem Bereich "Umwelt" anzeigen