Ausbildungsform auswählen

KontakterIn, Account ManagerIn

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht
Ausbildungsform: Schule
Einstiegsgehalt lt. KV: € 1.480,- bis € 2.080,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

KontakterInnen arbeiten vorwiegend in Werbe- und PR-Agenturen an der Schnittstelle von AuftraggeberInnen, der Unternehmensleitung und den FachspezialistInnen (Vertrieb, Kreativteam). Sie repräsentieren das Gesamtangebot eines Unternehmens gegenüber potentiellen KundInnen.

Als interne und externe Ansprechpersonen sind sie für die Koordination, Kontrolle und Einhaltung von Terminen, Budgets und Zielen sowie für die Pflege der bestehenden Kundenbeziehungen zuständig.

KontakterInnen sind für die Betreuung und Akquise von KundInnen verantwortlich und begleiten die Umsetzungsphasen eines Auftrages bis zur dessen Fertigstellung. Sie bringen die gewünschten Zielvorstellungen in ein umsetzbares Modell, wobei sie Zeit- und Budgetvorgaben berücksichtigen. Sie entwickeln Vorschläge für PR-Kampagnen, Marketing-Events, Vertriebsstrategien für Online-Plattformen und Online-Shops, Expansion der Online Aktivitäten etc.

Zudem sorgen KontakterInnen dafür, dass entsprechende Bedarfs- und Sortimentsanalysen, Wettbewerbs- und Marktbeobachtung durchgeführt werden.

Dazu arbeiten sie mit den Fachabteilungen (z.B. DesignerInnen, ControllerInnen, TechnikerInnen) zusammen. In kritischen Situationen vermitteln sie zwischen den, manchmal ausgefallenen, Wünschen der AuftraggeberInnen und den zeitlich oder budgetär begrenzten Möglichkeiten der Kreativabteilung.

Siehe auch die Berufe Berufe Marketing AssistentIn, MarketingmanagerIn im Tourismus und InformationsdesignerIn.

Freue am Umgang mit verschiedenen Charakteren (TechnikerInnen, DesignerInnen) und diplomatisches Geschick, ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeiten, gepflegtes und freundliches Auftreten, selbstständiger Arbeitsstil, unternehmerisches Gesamtverständnis, Verhandlungskompetenz, Bereitschaft zur Mobilität.

Beschäftigungsmöglichkeiten bestehen bei Werbeagenturen, Werbemittlern, Betriebsberatungsunternehmen sowie Markt- und Meinungsforschungsinstituten. Weitere Einsatzgebiete reichen von Produktionsbetrieben über Werbe- und Grafik-Studios bis hin zu Verlagen, Massenmedien u.a.m. Beschäftigungsmöglichkeiten bestehen aber auch in den Werbe-, Verkaufs- und PR-Abteilungen von Unternehmen und Institutionen aller Art.

Einstiege in Berufe im Bereich Werbung erfolgen üblicherweise entweder nach Abschluss einer berufsspezifischen Ausbildung (Assistenzfunktion) oder direkt (unter Umständen auch ohne spezielle Vorbildung) als KontakterInnen; nach Bewährung in diesen Positionen sind Umstiege in alle anderen Werbe- und PR-Berufe möglich.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "Marketing-AssistentIn", dem der Beruf "KontakterIn, Account ManagerIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Eine betriebswirtschaftliche bzw. kaufmännische Ausbildung bildet eine gute Grundlage für diesen Beruf. KontakterInnen müssen eine kommunikative Basis zwischen Unternehmen (Leitung, Fachabteilungen) und KundInnen schaffen, daher ist auch eine Ausbildung oder (Zusatz)Qualifikation im Bereich Kommunikation, Marketing, Tourismus, Logistik oder eine technisch gewerbliche Ausbildung von Vorteil.

In Jobausschreibungen wird – je nach Orientierung und KundInnenkreis - Branchenkenntnis (Gastronomie, Fahrzeuge, Maschinenbau, Optik, Eventtechnik, Medien etc.) oder Kenntnisse über spezielle Produktgruppen (Getränke, Pumpen, Sehhilfen) gefordert.

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass: