KommunikationswissenschafterIn

Berufsbereiche: Wissenschaft, Forschung und Entwicklung
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
Einstiegsgehalt lt. KV: € 2.090,- bis € 2.960,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

KommunikationswissenschafterInnen beschäftigen sich wissenschaftlich mit Aspekten der menschlichen Kommunikation, deren Vorgängen und Prozessen.

Sie befassen sich insbesondere die Rolle der Massenmedien in der Gesellschaft und ihrer Wirkung auf die Öffentlichkeit (z.B. Auswirkungen der Berichterstattung über Parteien auf das Wahlverhalten). Sie beschäftigen sich auch mit der Untersuchung der Mediengeschichte und Medienorganisation des Medienkonsums verschiedener Bevölkerungsschichten.

Darüber hinaus untersuchen sie die Auswirkungen der Informationsgesellschaft auf andere Kommunikationsformen, den Ursachen und Wirkungen der Informationsauswahl, der Verständlichkeit von Informationen.

Spezialisierungsmöglichkeiten in den Disziplinen der Kommunikation: Z.B. Public Relations, Werbung, Marketing, Eventkommunikation, Corporate Identity.

Siehe auch die Berufe WissenschaftsjournalistIn, Online-RedakteurIn, KommunikationspsychologIn.

Gute Allgemeinbildung, sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen, sehr gute Rechtschreibung, gute Merkfähigkeit, Kontaktfreude, gutes Auftreten, Fähigkeit Zusammenhänge herzustellen, Offenheit für Trends und Zeitgeist, auch interkulturelle Kompetenz.

Sie sind in der Forschung und Lehre an Universitäten sowie in der Markt- und Meinungsforschung tätig, in der Public-Relations-Branche und Unternehmensberatung. Sie arbeiten auch für RundfunkbetreiberInnen, in Verlagen, sowie für Softwareanbieter und verschiedene Interessensvertretungen.

Berufliche Möglichkeiten bestehen in den Bereichen Medien und Public Relations (PR), welche unterschiedliche Tätigkeitsfelder bieten: Inhaltliche Produktion als RedakteurIn oder JournalistIn, diverse Aufgaben als PressesprecherIn bzw. MedienreferentIn in der Konzeption und Erstellung von Werbe- und PR-Kampagnen sowie in Folge Management- und Leitungsaufgaben. Darüber hinaus finden sich Beschäftigungsmöglichkeiten im wissenschaftlichen Bereich (Forschung und Lehre) an Universitäten und Forschungsinstituten, sowie im Rahmen projektbezogener Forschungsarbeit.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "KommunikationswissenschafterIn", dem der Beruf "KommunikationswissenschafterIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Uni: Z.B. Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Theater-, Film- und Medienwissenschaft, Film und Fernsehen, Management, Communication and IT, transkulturelle Kommunikation, Media Communications, Kommunikationswirtschaft.

FH: Z.B. Journalismus und Unternehmenskommunikation, Journalismus und Medienmanagement, Digitale Medien, Kommunikation/Wissen/Medien, Media- und Kommunikationsberatung.

Privatuni: Grafikdesign & mediale Gestaltung, Illustration & Printmedien.

Uni-Lehrgänge: Z.B. Public Communication (Uni Wien), Politische Kommunikation (MSc), PR und Integrierte Kommunikation (MSc), Technische Kommunikation (MSc), Gesundheitskommunikation (MSc) alle Donau Uni Krems.

Zunehmend werden duale Studiengänge angeboten.

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Es existiert eine Vielzahl an Universitätslehrgängen im Medienbereich, z.B. für Fernseh-Journalismus, Qualitätsjournalismus, Sportjournalismus, Wissenschaftskommunikation sowie der „Medienkundliche Universitätslehrgang“ (Universität Graz).

Darüber hinaus bieten so genannte Journalismus- und Medienakademien (z.B. Medienhaus Wien, Kuratorium für Journalistenausbildung, Oberösterreichische Journalistenakademie, Katholische Medien Akademie, Polycollege Stöbergasse) berufsbegleitende Aus- und Weiterbildungen an (z.B. MA International Media Innovation Management).

Speziell für Social Media Management bietet das Wifi Wien einen Diplomlehrgang.
oder Sprachkunst (BA).

Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...

Uber weitere Berufsvorschläge
Weitere Berufe aus dem Bereich "Wissenschaft, Forschung und Entwicklung" anzeigen