Ausbildungsform auswählen

ArchivarbeiterIn

Berufsbereiche: Medien, Kunst und Kultur
Ausbildungsform: Hilfs-/Anlernberufe
Einstiegsgehalt lt. KV: ab € 1.740,- bis k.A. * Arbeitsmarkttrend: sinkend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

ArchivarbeiterInnen unterstützen ArchivarInnen beim Sammeln von Informationsmaterial mit historischem oder dokumentarischem Wert. Ihre Hauptaufgabe ist das Ausheben von Archivobjekten. Dabei suchen sie diese im Magazin und stellen sie für die Benutzung zur Verfügung. Beispiele für Archivobjekte sind Bücher, Schriftstücke und andere Dokumente, wie z.B. Film- und Tonaufnahmen oder sonstige elektronisch verarbeitete Daten. ArchivarbeiterInnen führen Suchen auf Anweisung der ArchivarInnen durch.
ArchivarbeiterInnen helfen beim Inventarisieren der Archivbestände, indem sie jedes Archivobjekt in Listen eintragen. Außerdem führen sie Foto- und Kopierarbeiten aus und erledigen bürotechnische Arbeiten, wie z.B. das Ausstellen von Benutzerausweisen oder Schriftverkehr.
 

  • Gerne im Büro arbeiten
  • Interesse für Medien
  • Interesse für Kunst und Kultur
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Merkfähigkeit
  • Organisationstalent
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Sinn für genaues Arbeiten

Beschäftigungsmöglichkeiten bieten z.B.:

  • Bibliotheken
  • Buchverlage
  • Universitäten
  • Dokumentationsstellen
  • Gemeinde-, Landes-, Staats- oder Parlamentsarchive
  • Kirchen und Religionsgemeinschaften
  • Museen
  • Öffentliche oder private Sammlungen, z.B. Kunstsammlungen
  • Archive von großen Unternehmen oder medizinische Einrichtungen

In vielen Kunst- und Kulturinstitutionen muss aufgrund der unsicheren wirtschaftlichen Situation und wegen der Abhängigkeit von geringer werdenden Subventionen gespart werden. Archive und Dokumentationsstellen stehen schon seit längerem vor der Herausforderung digitale Daten auch längerfristig speicherbar und lesbar zu erhalten. Im Bereich Kultur und Verwaltung macht sich ein genereller Trend zum Personalabbau im Bereich der Archive bemerkbar. Andererseits gibt es auch größere Unternehmen oder medizinische Institutionen, die eigene Daten- und Archivmaterialsammlungen unterhalten und dafür Personal benötigen.

Ausgezeichnete EDV-Anwendungs- und insbesondere Datenbankkenntnisse sowie Kenntnisse im Bereich Informationsmanagement und Organisation können die Chancen am Arbeitsmarkt verbessern.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "ArchivarIn und DokumentarIn", dem der Beruf "ArchivarbeiterIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Ausbildungen für ArchivarbeiterInnen werden auf unterschiedlichen Bildungsniveaus angeboten: Es gibt z.B. eine Lehrausbildung zum/zur Archiv-, Bibliotheks- und InformationsassistentIn. Ausbildungen zum/zur ArchivarIn werden aber auch von Fachhochschulen und Universitäten, z.B. in Form von Lehrgängen für Informationsmanagement, angeboten.
Im öffentlichen Dienst wird für den Fachdienst ein Pflichtschulabschluss vorausgesetzt, für den gehobenen Dienst die Reifeprüfung und für den höheren Dienst ein Studium. Die Ausbildung für den Fachdienst und den gehobenen Dienst erfolgt betriebsintern. Für den höheren Dienst muss ein Kurs an der Verwaltungsakademie absolviert werden.

Der Verband Österreichischer Archivarinnen und Archivare (VÖA) ist an der Mitgestaltung universitärer Archivausbildungen beteiligt und bietet zudem mit einem "Grundkurs für Archivare und Archivarinnen" eine Ausbildung für all jene, die ein Archiv verantwortlich betreuen oder in einem Archiv mitarbeiten möchten, jedoch über keine Fachausbildung verfügen.

Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus dem Bereich "Medien, Kunst und Kultur" anzeigen