MöbelmonteurIn

Berufsbereiche: Bau, Baunebengewerbe, Holz, Gebäudetechnik
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
Einstiegsgehalt lt. KV: € 1.730,- bis € 1.790,- * Arbeitsmarkttrend: sinkend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

MöbelmonteurInnen liefern Möbel und Einrichtungen, bauen sie vor Ort bei den KundInnen zusammen und montieren sie. Sie installieren gegebenenfalls auch dazugehörige elektrische Geräte wie Küchenherde und stellen Anschlüsse, z.B. für Wasserleitungen, her. Im Bedarfsfall passen sie noch Einrichtungsteile an, bevor sie diese an der vorgesehenen Stelle einbauen. MöbelmonteurInnen prüfen auch den Warenbestand im Lager sowie die fachgerechte Lagerung der Möbelteile. Sie planen die Auslieferungen an die KundInnen, stellen Rechnungen sowie Lieferscheine aus und nehmen neue Aufträge sowie Reklamationen entgegen.
 

  • Freude am Beraten
  • Freude am Kontakt mit Menschen
  • Gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Handwerkliche Geschicklichkeit
  • Logisch-analytisches Denken
  • Physische Ausdauer
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Technisches Verständnis

Beschäftigungsmöglichkeiten bieten z.B.:

  • Möbelhäuser
  • Umzugsfirmen und Speditionen
  • Tischlereien
  • Unternehmen der Möbelindustrie

Für die Holzindustrie und Möbelbranche wird für die kommenden Jahre mit einer leicht positiven Entwicklung und einer relativ stabilen Arbeitsmarktsituation gerechnet. Anlern- und Hilfskräfte finden allerdings oft schwierige Arbeitsbedingungen vor, z.B. schlechte Bezahlung oder Arbeiten unter hohem Zeitdruck. Daher sind Berufswechsel häufig.

Geschickte Verhandlungstechnik und Gesprächsführung, spezifisches Fachwissen und Belastbarkeit können die Chancen am Arbeitsmarkt verbessern.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "Hilfskraft der Holzverarbeitung (m/w)", dem der Beruf "MöbelmonteurIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Es gibt keine gesetzlich geregelte Ausbildung für diesen Beruf. Die nötigen Kenntnisse können betriebsintern erworben werden. Berufliche Erfahrungen im Bereich Tischlerei stellen ebenfalls eine gute Zugangsmöglichkeit zu diesem Beruf dar.
 

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...

Uber weitere Berufsvorschläge
Weitere Berufe aus dem Bereich "Bau, Baunebengewerbe, Holz, Gebäudetechnik" anzeigen