Karrierekompass
Logo

Mittlere/Höhere Schulen

Fahrzeugbautechnikerin
Fahrzeugbautechniker

Seite drucken Facebook

FahrzeugbautechnikerIn

Mittlere/Höhere Schulen

Tätigkeitsmerkmale

FahrzeugbautechnikerInnen konstruieren und optimieren Fahrzeuge, Fahrzeugteile, Verbrennungs- oder Hybridmotoren für Automobile, Motorräder, Wasser- oder schienengebundene Fahrzeuge bzw. Zugmaschinen.

FahrzeugbautechnikerInnen versuchen Form, räumliche Kapazität und Antriebstechnik (z.B. Motorleistung) weiterzuentwickeln und die einzelnen Fahrzeugteile wie z.B. Motor, Fahrwerk und Karosserie optimiert aufeinander abzustimmen.

Sie berücksichtigen verschiedene Aspekte: Nutz- und Sonderfahrzeuge (z.B. Feuerwehrautos, Mähmaschinen, Tieflader, Traktoren) müssen Rentabilitäts- und funktionalen Kriterien entsprechen. Personentransportfahrzeuge, wie Autos und Waggons, müssen zusätzlich auch Komfort bieten.

Sicherheitsaspekte, Anforderungen an einfache und sichere Bedienbarkeit sowie möglichst einfache Wartung müssen zusätzlich berücksichtigt werden.

Besondere Bedeutung hat die Optimierung der Einzelkomponenten (z.B. Motor, Hybridbatterien, Fahrwerk, Karosserie) und deren Abstimmung aufeinander.

In der Regel spezialisieren sich FahrzeugbautechnikerInnen auf bestimmte Fahrzeuge (z.B. schienengebundene, Nutz-, Sonderfahrzeuge, Hybrid- bzw. Wasserfahrzeuge) oder Fahrzeugteile (z.B. Antriebstechnik, Reibungstechnik, Radaufhängung, Bremsen).

Siehe auch die Berufe MaschinenbautechnikerIn, FahrzeugelektronikerIn, BionikerIn, BaumaschinentechnikerIn.



zurück zurück
Kurz-/Spezialausbildung
BordtechnikerIn
HufschmiedIn