Ausbildungsform auswählen

Holzkaufmann/-frau

Berufsbereiche: Bau, Baunebengewerbe und Holz / Handel und Verkauf
Ausbildungsform: Schule
Einstiegsgehalt lt. KV: € 1.440,- bis € 2.570,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

Holzkaufleute handeln mit Holz und Holzprodukten, wie z.B. Roh-, Schnitt- und Bauholz oder Platten, sowie mit Hilfs- und Betriebsstoffen, Maschinen und Werkzeugen, die für die Produktion benötigt werden. Sie führen vor allem kaufmännische Tätigkeiten durch und sind neben dem Wareneinkauf auch für den Vertrieb und das Marketing von Holzprodukten zuständig.

Holzkaufleute verfügen über Kenntnisse der verschiedenen Arten, Eigenschaften, Qualitäten, Einsatz- und Verwendungsmöglichkeiten von Hölzern und Halbfertigwaren aus Holz. Ebenso kennen sie verschiedene Be- und Verarbeitungsverfahren, wie z.B. Imprägnierungs- und Oberflächenbehandlungsverfahren.

Sie holen Preisauskünfte ein, verhandeln mit LieferantInnen und kümmern sich um die richtige Lagerung der Holzwaren. Holzkaufleute führen den Schriftverkehr mit LieferantInnen, KundInnen, SpediteurInnen oder Frachtunternehmen und schließen mit diesen Verträge ab. Weiters sind sie für die Überprüfung der Warenlieferung zuständig.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Angebote einholen und vergleichen
  • Preise kalkulieren
  • Technische und kaufmännische Betreuung von KundInnen
  • Verkauf abwickeln
  • Produktionsabläufe planen
  • Lagerverwaltung koordinieren
  • Qualitätskontrolle durchführen
  • NeukundInnen akquirieren
  • Beschaffungsmarkt beobachten
Siehe auch:
  • EDV-Anwendungskenntnisse
  • Freude am Kontakt mit Menschen
  • Interesse für wirtschaftliche Themen
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Logisch-analytisches Denken
  • Organisationstalent
  • Serviceorientierung
  • Sinn für Zahlen
  • Technisches Verständnis
  • Überzeugungsfähigkeit

Beschäftigungsmöglichkeiten bieten z.B. folgende Unternehmen und Branchen:

  • Sägewerke
  • Groß- und Einzelhandelsbetriebe der Holzbranche
  • Forstwirtschaftliche Betriebe
  • Industriebetriebe
  • Gewerbebetriebe
  • Möbelindustrie

Das nachhaltige Rohstoffmittel Holz gewinnt zunehmend an Bedeutung, sodass die Holzwirtschaft einen leichten Anstieg erfährt. Im Industrie- und Gewerbehandel sind die Beschäftigungsmöglichkeiten vor allem in den Bereichen Einkauf und Logistik gut. Insgesamt ist daher mit stabilen Berufsaussichten in dieser Branche zu rechnen.

Kompetenzen im Bereich Rechnungswesen sowie Englisch-Kenntnisse und technisches Know-how können die Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "Großhandelskaufmann/-frau", dem der Beruf "Holzkaufmann/-frau" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Eine gute Grundlage für diesen Beruf bilden Ausbildungen an Fachschulen für Holzwirtschaft sowie an höheren Lehranstalten für Wirtschaftsingenieure. Holzkaufleute müssen über ein breites Wissen über Holzprodukte verfügen. Aufgrund ihrer kaufmännischen Tätigkeit sind zudem Qualifikationen in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre und Rechnungswesen vorteilhaft.

Weitere Informationen zu Ausbildungen in der Holzbranchen finden Sie auf der Website der Arbeitsgemeinschaft der österreichischen Holzwirtschaft.

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Weiterbildungsmöglichkeiten für AbsolventInnen von Fachschulen bieten beispielsweise Aufbaulehrgänge, die zur Matura führen, sowie eine Studienberechtigungsprüfung oder die Berufsreifeprüfung. Diese ermöglichen den Zugang zu Kollegs und Universitäten, z.B. im Bereich Holz- und Forstwirtschaft. Auch einschlägige Fachhochschul-Studiengänge bieten für berufserfahrene FachschulabsolventInnen sowie für BHS-AbsolventInnen eine Weiterbildungsperspektive.

Weiterbildungen können bei Erwachsenenbildungseinrichtungen wie BFI und WIFI sowie bei privaten Aus- und Weiterbildungsinstituten absolviert werden, z.B. für folgende Bereiche:

  • Holztechnologie
  • Holzbau
  • Betriebswirtschaft
  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • Handel
  • Verkauf
  • Marketing
  • EDV

 

Personen mit technischer Ausbildung und mehrjähriger Berufstätigkeit können den Berufstitel "IngenieurIn“ erwerben. Es handelt sich dabei um einen international vergleichbaren Bildungsabschluss, der seit Inkrafttreten des Ingenieurgesetzes 2017 als berufliche Qualifikation, entsprechend dem Bachelor-Niveau (NQR 6), anerkannt ist.

Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website des Verbands Österreichischer Ingenieure sowie auf der Website des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort.

Aufstiegsmöglichkeiten bestehen in Funktionen wie Werks- oder Abteilungsleitung, in der Betriebsorganisation sowie in leitenden Positionen im Einkauf oder Verkauf. Im Umfeld der Holz- und Forstwirtschaft bestehen darüber hinaus berufliche Entwicklungsmöglichkeiten in landwirtschaftlichen Organisationen, bei Interessenvertretungen bis hin zum internationalen Lobbying.

Eine selbstständige Berufsausübung ist im Rahmen des freien Gewerbes "Handelsgewerbe" möglich. Ein freies Gewerbe erfordert keinen Befähigungsnachweis, sondern lediglich die Erfüllung der allgemeinen Voraussetzungen zur Anmeldung eines Gewerbes.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Wirtschaftskammer Österreich sowie in der Liste der freien Gewerbe (BMDW).

Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus den Bereichen "Bau, Baunebengewerbe und Holz" und "Handel und Verkauf" anzeigen