Ausbildungsform auswählen

TourismusmanagerIn

Berufsbereiche: Reise, Freizeit und Sport / Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
* Durchschnittliches Bruttoeinstiegsgehalt. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge. Diese werden um Informationen aus anderen Quellen wie zum Beispiel Microzensus-Daten (Statistik Austria) ergänzt. Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

TourismusmanagerInnen übernehmen anspruchsvolle Fach- und Führungsaufgaben in Tourismusunternehmen bzw. in vor- und nachgelagerten Bereichen der Tourismuswirtschaft.

Ihr Aufgabenbereich umfasst Marketing, Finanz- und Rechnungswesen, die Personalführung sowie die Realisierung von Tourismusprojekten. TourismusmanagerInnen erfüllen unterschiedliche Aufgaben im Bereich Reise- und Fremdenverkehr, besonders auch kaufmännisch-betriebswirtschaftliche Aufgaben.

Siehe auch die Berufe sowie KulturpädagogIn, FreizeitpädagogIn und FreizeitwissenschaftlerIn.

Foto TourismusmanagerIn
© AMS / DoRo Filmproduktion
Foto TourismusmanagerIn
© AMS / DoRo Filmproduktion
Foto TourismusmanagerIn
© AMS / DoRo Filmproduktion

Soziale Kompetenzen, gutes Auftreten, Kontaktfreude, Offenheit für Trends und Zeitgeist, gute Allgemeinbildung, Problemlösungsfähigkeit, Organisationsgeschick, Bereitschaft zu unregelmäßigen Arbeitszeiten, Bereitschaft zur Mobilität.

Oft sind Fremdsprachenkenntnisse (insbesondere Englisch) erforderlich.

Beschäftigungsmöglichkeiten: Klassische Hotellerie (Individualhotellerie, Hotelkooperation) und Parahotellerie (z.B. Ferienanlagen, Boardinghäuser, Campingplätze), Reiseunternehmen, Meetings/Incentives/Congresses/Events (MICE), touristische Organisationen.

Im Bereich der Sport-, Gesundheits- und Kreativangebote bestehen Aufgabenfelder - vor allem in Wellness-, Kur- und Rehabilitationseinrichtungen.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "TourismusmanagerIn", dem der Beruf "TourismusmanagerIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Uni: Wirtschaftsorientierte Studienrichtungen wie z.B. Betriebswirtschaft.

Uni-Lehrgänge: Executive MBA Tourismus- und Freizeitmanagement;  Tourismuswirtschaft; Tourismusmanagement.

FH: Z.B. Tourismusmanagement und Freizeitwirtschaft, Innovation und Management im Tourismus, Gesundheitsmanagement im Tourismus, Unternehmensführung in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft, Tourismus-Management, Entrepreneurship & Tourismus.

Privatuni: Tourism, Hotelmanagemant and Operations, Tourism and Hospitality Management, Event Engineering.

 

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Fachtagungen und Seminare bieten Orientierungsmöglichkeiten über Entwicklungen und Trends. Marketing und Präsentation sind in Zeiten knapper werdender Nachfrage von größter Bedeutung.

Weiterbildungen: Z.B. Destinationsmanagement, Tourismusmanagement/Hotelmanagement, Veranstaltungs- und FreizeitmanagerIn, sustainable development, management and policy.

Broschüren/Folder mit Informationen zum Beruf:

Tourismus und Freizeitwirtschaft (Broschüre)
Reihe: Berufe ...
Fundstelle: Management, Marketing und Destination, Seite 62
Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus den Bereichen "Reise, Freizeit und Sport" und "Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht" anzeigen