Ausbildungsform auswählen

DetektivIn

Berufsbereiche: Sicherheitsdienste
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
* Durchschnittliches Bruttoeinstiegsgehalt. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge. Diese werden um Informationen aus anderen Quellen wie zum Beispiel Microzensus-Daten (Statistik Austria) ergänzt. Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

DetektivInnen holen Auskünfte über Privatverhältnisse bestimmter Personen ein, beschaffen Beweismittel für gerichtliche Verfahren, forschen verschollene oder verborgene Personen aus und beobachten bestimmte Personen. Für Warenhäuser bieten sie Sicherheitspakete an, die von der Aufklärung von Eigentumsdelikten über Maßnahmen zur Diebstahlsverhinderung bis zu Einbruchsicherung, Kassenschutz und Geldtransportüberwachung reicht.

  • Konzentrationsfähigkeit,
  • Reaktionsfähigkeit,
  • logisch-kombinatorisches Denkvermögen,
  • psychische und physische Belastbarkeit.

Die wichtigsten Unternehmensbereiche/Branchen, die Beschäftigungsmöglichkeiten bieten, sind z.B.:

  • Detektivbüros,
  • Geldtransportunternehmen,
  • Öffentlicher Dienst (Polizei, Justizwache, Bundesheer, Feuerwehr),
  • private Bewachungsgesellschaften.

Frauenbeschäftigung Der gesamte Berufsbereich Sicherheit und Wachdienste ist sehr stark männlich dominiert mit einem Männeranteil von 91 %.

Im Bereich der öffentlichen Sicherheit kann mit stabilen Beschäftigungsaussichten gerechnet werden. Das Bundesheer befindet sich in einem Reformprozess, der noch nicht abgeschlossen ist. Die zunehmende Auslagerung von Sicherheitsaufgaben aus dem Bereich der Polizei und die verstärkte Nachfrage nach Sicherheitsdienstleistungen haben bei den privaten Sicherheits- und Wachdiensten zu einem Beschäftigungswachstum geführt.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "DetektivIn", dem der Beruf "DetektivIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Die Ausübung unterliegt der Gewerbeordnung und erfordert den Gewerbeschein des/der BerufsdetektivIn. Grundlage des Gewerbescheines ist die Ablegung einer Befähigungsprüfung und eine facheinschlägige mehrjährige Praxis. Der Nachweis einer Vordienstzeit bei der Polizei oder bei einer militärischen Einheit kann hilfreich sein. Meistens wird ein einwandfreies Führungszeugnis verlangt. Auch ein Waffenschein ist im Personenschutzdienst erforderlich. Kurzausbildungen, z.B.:

  • Europäische Detektiv-Akademie: „Ausbildung zum/zur Berufsdetektiv-AssistentIn“; Dauer: 250 Stunden,
  • WIFI: „Ausbildung zum/zur Berufsdetektiv-AssistentIn“; Dauer: 72 Lehreinheiten

Für Informationen zu Aufnahmevoraussetzungen und Ausbildungsinhalten kontaktieren Sie bitte die jeweilige Ausbildungseinrichtung.

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Broschüren/Folder mit Informationen zum Beruf:

Neue Berufe (AUSLAUFEND!) (Broschüre)
Reihe: Jobs mit Zukunft
Seite 54
Berufe mit Kurz- oder Spezialausbildung (Broschüre)
Reihe: Berufe ...
Fundstelle: SICHERHEIT UND RECHT - Sicherheit und Recht, Seite 70
Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus dem Bereich "Sicherheitsdienste" anzeigen