Ausbildungsform auswählen

FiakerIn

Berufsbereiche: Reise, Freizeit und Sport / Verkehr, Transport und Zustelldienste
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
∅ Einstiegsgehalt: € 1.480,- bis € 2.210,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

FiakerInnen lenken Pferdekutschen und zeigen dabei TouristInnen die Sehenswürdigkeiten einer Stadt. Sie helfen ihren Fahrgästen beim Ein- und Aussteigen und bieten ihnen in der kalten Jahreszeit Decken und gegebenenfalls heiße Getränke an. FiakerInnen müssen gut mit Pferden umgehen können und die entsprechenden Richtlinien des Tierschutzes einhalten. Sie versorgen die Tiere und kümmern sich um die Wartung der Kutsche.
 

  • Begeisterungsfähigkeit
  • Bereitschaft am Wochenende zu arbeiten
  • Didaktische Fähigkeiten
  • Freude am Kontakt mit Menschen
  • Gerne bei jedem Wetter im Freien arbeiten
  • Interesse für Kunst und Kultur
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Merkfähigkeit
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Verantwortungsbewusstsein

Beschäftigungsmöglichkeiten bieten z.B.:

  • Kutschereibetriebe
  • Fremdenverkehrsbetriebe

Der Tourismus-, Gastgewerbe- und Freizeitsektor entwickelt sich seit Jahren positiv und die Arbeitsmarktprognosen sind gut. Insbesondere für den Bereich "Reise- und Freizeitgestaltung" ist auch künftig mit einer durchweg stabilen Entwicklung zu rechnen.
Interesse für Kunst und Kultur ist eine wichtige Voraussetzung für diesen Beruf, gute Fremdsprachenkenntnisse verbessern die Beschäftigungsmöglichkeiten. FiakerInnen finden vor allem in Städten Beschäftigung, die beliebte Tourismusziele sind, beispielsweise Wien oder Salzburg. Die Zahl der Stellen ist allerdings begrenzt.
 

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "KutscherIn", dem der Beruf "FiakerIn " zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Es gibt keine gesetzlich geregelte Ausbildung für diesen Beruf. FiakerInnen müssen allerdings eine fachliche Befähigung vorweisen, diese ist in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich geregelt.
In Wien beispielsweise müssen FiakerInnen unter anderem folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Ärztliches Gutachten über die geistige und körperliche Eignung
  • Strafregisterbescheinigung
  • Erste-Hilfe-Nachweis
  • Österreichisches Fahrerabzeichen in Bronze (ÖFAB)

Broschüren/Folder mit Informationen zum Beruf:

Tourismus und Freizeitwirtschaft (Broschüre)
Reihe: Berufe ...
Fundstelle: der Beruf ist hier nicht beschrieben, sondern nur als zusätzliche Beschäftigungsmöglichkeit im Bereich "Touristisches Verkehrswesen" erwähnt, Seite 71
Berufe mit Kurz- oder Spezialausbildung (Broschüre)
Reihe: Berufe ...
Fundstelle: VERKEHR UND TRANSPORT - Transport von Personen und Gütern, Seite 128
Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus den Bereichen "Reise, Freizeit und Sport" und "Verkehr, Transport und Zustelldienste" anzeigen