Ausbildungsform auswählen

TourismusberaterIn

Berufsbereiche: Reise, Freizeit und Sport / Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
Einstiegsgehalt lt. KV: € 1.760,- bis € 1.800,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

TourismusberaterInnen sind vorwiegend in zwei Aufgabenbereichen tätig, einerseits in der Betriebsplanung, andererseits in der Regionalberatung.

Die Betriebsplanung beschäftigt sich mit der Erkennung und Analyse von Problemen in touristischen Unternehmen. Sie analysieren Trendentwicklungen und Herausforderungen für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft. Dabei spielen Bereiche wie Digitalisierung oder gesellschaftliche Entwicklungen eine wichtige Rolle. Ebenso geht es um das Zusammenwirken mit der dortigen Wirtschaft (Gaststätten, Geschäfte), Wissenschaft (Museen), Kultur oder Naturschutz. Darauf aufbauend erarbeiten BeraterInnen konkrete Maßnahmen zum Einsatz neuer Tourismusstrategien. RegionalberaterInnen bieten Beratung zu Konzepten in Bezug auf die Angebotsentwicklung und das Marketing. Sie geben Unterstützung bei der Umsetzung der erstellten Konzepte.

Gutes Auftreten, Kontaktfreude, Kreativität, Beratungs- und Verhandlungskompetenz, logisch-systemisches Denkvermögen, gute Allgemeinbildung, Fremdsprachenkenntnisse (insbesondere Englisch), Bereitschaft zur Mobilität.

Beschäftigungsmöglichkeiten bestehen in den folgenden Berufsfeldern im Tourismus: Klassische Hotellerie (Individualhotellerie, Hotelkooperation) und Parahotellerie (Ferienanlagen, Boardinghäuser, Campingplätze), Gastronomie, Reiseunternehmen, Transportunternehmen, Meetings/Incentives/Congresses/Events (MICE), Destinationen, touristische Organisationen.

Darüber hinaus gibt es in vor- und nachgelagerten Bereichen der Tourismuswirtschaft (Zulieferunternehmen mit Tourismusbezug) folgende Betätigungsfelder: Nahrungs- und Genussmittel, Datenverarbeitung, Forschung und Entwicklung, Kredit-/Versicherungswesen, Unternehmensberatung, Marketing- und Medienunternehmen.

Im Bereich der Sport-, Gesundheits- und Kreativangebote bestehen Arbeitsmöglichkeiten auch in großen Kur- und Rehabilitationseinrichtungen.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "TourismusmanagerIn", dem der Beruf "TourismusberaterIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Uni: Wirtschaftsorientierte Studienrichtungen wie z.B. Betriebswirtschaft.

H: Z.B. Tourismusmanagement und Freizeitwirtschaft, Innovation und Management im Tourismus, Unternehmensführung in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft, Tourismus-Management, Entrepreneurship & Tourismus.

Privatuni: Tourism, Hotelmanagemant and Operations, Event Engineering.

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Es gibt zahlreiche Fort- und Weiterbildungsangebote zu den unterschiedlichsten Aspekten in Tourismusberufen. Fachtagungen und Seminare bieten Orientierungsmöglichkeiten über Entwicklungen und Trends. Beispiele für Universitätslehrgänge sind „Executive MBA Tourismus- und Freizeitmanagement“, „Tourismuswirtschaft“ und „Tourismusmanagement“.

Darüber hinaus werden Kurse und Kurzlehrgänge im Bereich Tourismus angeboten, z.B. Destinationsmanagement, Tourismusmanagement, Hotelmanagement, Veranstaltungs- und Freizeitmanagement.

Broschüren/Folder mit Informationen zum Beruf:

Tourismus und Freizeitwirtschaft (Broschüre)
Reihe: Berufe ...
Fundstelle: Management, Marketing und Destination, Seite 61
Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus den Bereichen "Reise, Freizeit und Sport" und "Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht" anzeigen