Ausbildungsform auswählen

BankrevisorIn

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
Einstiegsgehalt lt. KV: € 1.920,- bis € 2.360,- * Arbeitsmarkttrend: sinkend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

BankrevisorInnen überwachen die Einhaltung der von Vorstand und Geschäftsleitung festgelegten geschäftspolitischen Ziele und Unternehmensgrundsätze (Compliance*).

BankrevisorInnen kontrollieren und untersuchen normale banktechnische Vorgänge ebenso wie eventuell auftretende Unregelmäßigkeiten und Unzulänglichkeiten (Schlamperei, Betrug, Korruption). In dieser Funktion legen sie wert auf die Beachtung der delegierten Kompetenzen, internen Weisungen und gesetzlichen Auflagen und Regelungen.

Siehe auch den Kernberuf RevisorIn sowie Compliance-Officer oder Tax ManagerIn.

 

*Compliance: Einhaltung rechtskonformer Regelsysteme auf allen Ebenen des Unternehmens.

Logisch-analytisches Denkvermögen, präzisiser Arbeitsstil und die Fähigkeit, Zusammenhänge herzustellen, Organisationsgeschick (wird oft in Stellenausschreibungen eingefordert), gutes Auftreten und Diskretion.

Im Beruf ist der Umgang mit EDV-Tools (Wirtschaftssoftware, Statistiktools, DataMining), sowie Präsentationskenntnisse (Berichtserstellung z.B. an den Vorstand) nötig.

Beschäftigungsmöglichkeiten bieten alle Arten von Geld- und Kreditinstituten, wie Banken, Direktbanken, Sparkassen, Hypothekenanstalten, Bausparkassen oder Spezialinstitute wie die Kontrollbank.

Teilweise wird, da mit nur geringen Ausnahmen alle BerufsanfängerInnen in Geldinstituten eine weitgehend einheitliche interne Ausbildung durchlaufen müssen (Job-Rotation in allen Bereichen). Stellenausschreibungen für präzis formulierte Arbeitsplätze beachten!

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "BankangestellteR im bankinternen Bereich", dem der Beruf "BankrevisorIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Von RevisorInnen wird ein fundierte wirtschaftswirtschaftliche oder juristische Ausbildung wie z.B. Wirtschaftsrecht bzw. je nach Branche (z.B. Versicherungsrecht) sowie bereits einschlägige Berufserfahrung erwartet.

Grundsätzlich wird beim Berufseinstieg eine sog. Audit-Zertifizierung (Certified Internal Auditor - CIA) erwartet.

Uni: Z.B. Betriebswirtschaft, Internationale Betriebswirtschaft, Wirtschaftswissenschaften, Internationale Wirtschaftswissenschaften, Industrial Management and Business Administration, Sozialwirtschaft, Volkswirtschaft und Sozioökonomie, Wirtschaftsrecht (Master), Finance and Accounting (Master).

FH: Z.B. Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung; Bank- und Finanzwirtschaft; Bank- und Versicherungswirtschaft; Wirtschaftsberatung, Rechnungswesen und Finanzmanagement; Finanz-, Internationales Finanzmanagement und Controlling, Financial Management & Controlling, Controlling, Finanzmanagement und Rechnungswesen, Tax Management (MSc).

Privatuni: Z.B. Finance, Business Administration, International Business; Management, Communication & IT; Management & Recht.

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Neben unternehmensinterner Bildungsangebote gibt es postgraduale Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten wie z.B. Akademische/r Controller/in, Banking & Finance, Certified IFRS Accountant, Finanzmanagement, Wirtschafts- und Finanzkommunikation usw.

Infos über aktuelle Seminare und Zertifizierungen (Auditor, CIA etc.) bietet die Website des Instituts für Interne Revision Österreich IIA.

Karrieremöglichkeiten gibt es vor allem durch Aufstieg in leitende Funktionen (Abteilungsleitung), als ManagerIn, GruppenleiterIn, KonzernleiterIn oder im strategischen Controlling (strategisches Controlling wird in der Regel in Stabfunktionen ausgeübt).

Weitere berufliche Entwicklungsmöglichkeiten bestehen im Wirtschaftsprüfungsbereich, Wirtschaftstreuhandbereich u.Ä. Personal-ControllerInnen sind in allen Bereichen von Wirtschaft und Verwaltung insbesondere in Unternehmensberatungen beschäftigt.

Die selbstständige Ausübung des Berufs UnternehmensberaterIn gehört zum sogenannten reglementierten Gewerbe. Die gesetzlich geregelten Voraussetzungen finden sich in der aktuellen Unternehmensberatungs-Verordnung.

Broschüren/Folder mit Informationen zum Beruf:

Sozial- und Wirtschaftswissenschaften (Broschüre)
Reihe: Jobchancen Studium
Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus dem Bereich "Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht" anzeigen