Ausbildungsform auswählen

CharakterzeichnerIn (ComiczeichnerIn)

Berufsbereiche: Medien, Kunst und Kultur / Grafik, Druck, Papier und Fotografie
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 1.880,- bis € 2.280,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

CharakterzeichnerInnen entwerfen und zeichnen Figuren für Comics, Karikaturen, Kinderbücher und Werbung.

Kreativität, künstlerisches Talent, technische Beherrschung verschiedener künstlerischer Techniken, gute Allgemeinbildung, Flexibilität, Frustrationstoleranz; wirtschaftliche Kenntisse.

Bildende KünstlerInnen sind vorwiegend selbständig tätig. Ganz allgemein hält in den künstlerisch orientierten Berufen der Trend weg von Angestelltenverhältnissen zu projektbezogener bzw. freiberuflicher Tätigkeit weiter an. Als AuftraggeberInnen für KünstlerInnen treten vor allem öffentliche Institutionen auf, zum Teil auch Stiftungen (z.B. großer Bankinstitute) und Privatpersonen. Galerien, Ausstellungslokale und Museen bieten Verkaufsmöglichkeiten für Objekte im Rahmen von Ausstellungen und Vernissagen. In der angewandten Kunst werden auch Tätigkeiten wie Buchillustrationen, Restaurierungsarbeiten, Requisitenbau u.Ä. ausgeübt. Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten sind der Unterricht an Kunst(hoch)schulen, an höherbildenden Schulen (->> Lehre an höherbildenden Schulen, ->> Lehre an Universitäten, Akademien und Fachhochschulen) und in Erwachsenenbildungseinrichtungen, im Kulturmanagement und Kunstjournalismus.
FotografInnen arbeiten vor allem in Fotostudios. Sehr viele sind freiberuflich für unterschiedliche Auftraggeber wie Werbe- und PR-Agenturen, Unternehmen (z.B. Werbe- und Katalogfotografie, Fotoreportagen) oder Privatpersonen (z.B. Studioaufnahmen) tätig. Beschäftigungsmöglichkeiten für FotoredakteurInnen eröffnen sich insbesondere bei Zeitschriftenverlagen, aber auch bei Tageszeitungen sowie bei Nachrichten- und Bildagenturen.
Zur Sicherung der wirtschaftlichen Basis künstlerischen Schaffens kommt dem gesamten Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und dem Kunstmanagement größte Bedeutung zu. Der Verkauf von Bildern und Skulpturen erfolgt zum überwiegenden Teil über Galerien, welche meist in Zusammenarbeit mit den KünstlerInnen Ausstellungen arrangieren, z.T. Kunstmessen beschicken und Kontakte ins Ausland vermitteln. Eine weitere Möglichkeit, die Kunstwerke einem größeren InteressentInnenkreis bekannt zu machen, ist die Teilnahmen an Wettbewerben und Symposien sowie die Erstellung von Katalogen und Werkschauen.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "IllustratorIn", dem der Beruf "CharakterzeichnerIn (ComiczeichnerIn)" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Uni: z.B. Bildende Kunst (Bildhauerei, Fotografie, Grafik, Malerei, Keramik), Konservierung und Restauration, Experimentelle Gestaltung u.v.a.m.
Privatuni: z.B. Grafikdesign & mediale Gestaltung
FH: z.B. MultiMediaArt, Digital Arts, InterMedia
Um als bildendeR KünstlerIn tätig zu sein, bedarf es nicht unbedingt einer akademischen Ausbildung; KünstlerInnen haben unterschiedlichste Vor- bzw. Ausbildungen, auch der autodidaktische Zugang ist möglich.

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Weiterbildungsmöglichkeiten bestehen vor allem durch die Teilnahme an Symposien, Kursen oder durch den Besuch von Ausstellungen.

Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus den Bereichen "Medien, Kunst und Kultur" und "Grafik, Druck, Papier und Fotografie" anzeigen