Ausbildungsform auswählen

AlltagsbegleiterIn

Berufsbereiche: Soziales, Kinderpädagogik und Bildung
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
Einstiegsgehalt lt. KV: € 1.670,- bis € 1.780,- * Arbeitsmarkttrend: stark steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

AlltagsbegleiterInnen unterstützen ältere Menschen in ihrem Tagesablauf, z.B. bei alltäglichen Tätigkeiten. Sie helfen im Haushalt, richten die Mahlzeiten an oder kochen gemeinsam mit ihren KlientInnen. Zudem leisten sie ihnen Gesellschaft, lesen ihnen vor oder spielen Karten. Dabei fördern sie die älteren Menschen gezielt, sich körperlich und geistig zu betätigen. Sie begleiten sie außerdem bei Arztbesuchen, Spaziergängen oder Besorgungen.

AlltagsbegleiterInnen arbeiten eng mit den Angehörigen und anderen Fachkräften aus dem Gesundheitswesen und Sozialwesen zusammen, übernehmen allerdings keine pflegerischen Aufgaben. Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Wochenpläne für Aktivitäten erstellen
  • Wohnbereich und Küche hygienisch sauber halten
  • Hygienedokumentation erstellen
  • Einkäufe und Besorgungen erledigen
  • Gedächtnis- und Körperübungen durchführen
  • Angehörige informieren
Siehe auch:
  • Bereitschaft, am Wochenende zu arbeiten
  • Bereitschaft, in den Abendstunden zu arbeiten
  • Freude am Kontakt mit Menschen
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Organisationstalent
  • Physische Ausdauer
  • Psychische Belastbarkeit
  • Reaktionsfähigkeit
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Verantwortungsbewusstsein

Beschäftigungsmöglichkeiten bieten z.B.:

  • Privathaushalte
  • Pflegeheime
  • Seniorenheime
  • Hausgemeinschaften, z.B. betreutes Wohnen
  • Tageszentren

Die Berufsaussichten im Bereich der Altenarbeit sind sehr gut, da die Bevölkerung zunehmend älter wird und der Bedarf an Betreuungspersonen wächst. Künftig wird der Bedarf voraussichtlich noch weiter steigen.

AlltagsbegleiterInnen können auch selbstständig tätig sein. Dafür ist ein Gewerbeschein für das freie Gewerbe "Personenbetreuung" erforderlich.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "HeimhelferIn", dem der Beruf "AlltagsbegleiterIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Voraussetzungen für die Aufnahme zur Ausbildung sind z.B.:

  • Vollendetes 18. Lebensjahr
  • Positiver Abschluss der 9. Schulstufe
  • Ärztliches Attest über die gesundheitliche Eignung
  • EU-Staatsbürgerschaft oder Arbeitsbewilligung
  • Gute Deutschkenntnisse (mindestens Niveau B 1)
  • Aufnahmegespräch

 

Beispiele für Ausbildungen zum/zur AlltagsbegleiterIn sind:

  • ABZ-Ausbildungszentrum des Wiener Roten Kreuzes: "Alltagsbegleiter/Alltagsbegleiterin"
    Dauer: 100 Unterrichtstunden Theorie, 80 Stunden Praktikum
  • ISL-Akademie NÖ: "Ausbildung zur/zum Sozialen Alltagsbegleiter/in"
    Dauer: 100 Unterrichtstunden Theorie, 40 Stunden Praktikum
Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus dem Bereich "Soziales, Kinderpädagogik und Bildung" anzeigen