CAD-KonstrukteurIn im Fahrzeugbau

Berufsbereiche: Maschinenbau, Kfz, Metall / Wissenschaft, Bildung, Forschung und Entwicklung
Ausbildungsform: Schule
Einstiegsgehalt lt. KV: € 1.990,- bis € 2.490,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Hinweis

Dieser Beruf ist eine Spezialisierung des Berufs KonstrukteurIn. Weiterführende Informationen finden Sie in der Beschreibung von KonstrukteurIn (Mittlere/Höhere Schulen).

Tätigkeitsmerkmale

CAD-KonstrukteurInnen im Fahrzeugbau entwickeln, planen und entwerfen verschiedene Arten von Fahrzeugen, z.B. Personenkraftwagen, Lastkraftwagen, landwirtschaftliche Fahrzeuge oder Motorräder, sowie deren Bauteile und elektronische Komponenten. Dazu zeichnen sie zunächst Handskizzen und Entwürfe, um aus diesen Detailzeichnungen mit Hilfe des computerbasierten Konstruktionsprogramms CAD (Computer Aided Design) zu erstellen. Die CAD-Konstruktion enthält alle technischen Detailausarbeitungen und kann automatisch z.B. auf CNC-Werkzeugmaschinen (Computer Numerical Control) übertragen werden, die die einzelnen Bauteile nach diesen Vorgaben zuschneiden.

Danach erzeugen CAD-KonstrukteurInnen im Fahrzeugbau Prototypen (Versuchsmodelle) und führen Simulationen und Tests durch, um die Funktionstüchtigkeit des Fahrzeugmodells zu erproben. Dazu führen sie verschiedene Berechnungen sowie messtechnische Versuche durch. Zudem wählen sie die geeigneten Werkstoffe sowie alle weiteren benötigten Materialien aus.

Nach der Planungs- und Konstruktionsphase sowie einer erfolgreichen Testphase geben sie schließlich das Fahrzeug zur Fertigung in der Serienproduktion frei. Weiters erstellen CAD-KonstrukteurInnen im Fahrzeugbau Montagepläne und -anleitungen sowie Programmieranweisungen, Materiallisten oder technische Anweisungen für den Bau des Fahrzeugs. Bei ihrer Arbeit müssen sie stets die geltenden Normen und Richtlinien sowie die einschlägigen Sicherheitsvorschriften und die Vorgaben ihrer KundInnen beachten.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Fahrzeuge entwickeln, konstruieren und planen
  • 3D-Konstruktionen nach Kundenanforderungen planen und berechnen
  • Zeichnungen und Entwürfe erstellen
  • Werkstoffe und Materialien auswählen
  • Material- und Stücklisten führen
  • Berechnungen durchführen, z.B. zur Masse oder Dichte der verschiedenen Baugruppen
  • Prototypen herstellen
  • Tests und Simulationen durchführen
  • Montageanleitungen und Programmieranweisungen verfassen
  • Gerne kreativ arbeiten
  • Gute Kenntnisse in Mathematik
  • Gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Interesse für Autos
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Logisch-analytisches Denken
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Technisches Verständnis

Beschäftigungsmöglichkeiten bieten z.B. folgende Unternehmen und Branchen:

  • Betriebe der Fahrzeugindustrie
  • Unternehmen des Fahrzeugbaus
  • Kfz-Zulieferbetriebe
  • Ingenieur- und Konstruktionsbüros

Die Fahrzeug- und Zulieferindustrie stellt einen bedeutenden Wirtschaftszweig in Österreich dar und befindet sich in einem stetigen Wandel. So ist ein Trend zu Fahrzeugen mit alternativen Antriebssystemen, z.B. Hybrid- oder E-Autos, zu verzeichnen, der sich noch weiter verstärken wird. Im Bereich der Forschung und Entwicklung von Elektromobilität wird auch von staatlicher Seite investiert. Zudem wird erwartet, dass die Weiterentwicklung und Produktion von selbstfahrenden Autos die gesamte Fahrzeugindustrie in den nächsten Jahrzehnten verändern werden, wodurch auch Anpassungen im Service- und Wartungsbereich erforderlich sein werden.

Die Fahrzeugbranche sowie deren Zulieferer sind stark von dem Export ihrer Produkte ins Ausland abhängig. Rund 90 Prozent der Kfz-Produkte werden im Ausland verkauft. Nach einem kurzzeitigen Einbruch zu Beginn der Corona-Krise hat sich die Branche wieder stabilisiert und es werden in den meisten Bereichen Fachkräfte gesucht. Die Berufsaussichten für CAD-KonstrukteurInnen im Fahrzeugbau sind gut. Zusätzliche Kenntnisse in den Bereichen alternative Antriebsysteme, Elektronik, Elektrotechnik oder Umweltschutz können die Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "MaschinenbauingenieurIn", dem der Beruf "CAD-KonstrukteurIn im Fahrzeugbau" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Eine gute Basis für diesen Beruf bilden Fachschulen und höhere technische Lehranstalten im Bereich Maschinenbau. Manche Schulen bieten den Schwerpunkt Fahrzeugtechnik an. Ausbildungen mit dem Schwerpunkt Fahrzeugtechnik umfassen meist Fächer wie Konstruktion und Projektmanagement, Kfz-Elektronik und -Elektrotechnik, Technische Mechanik und Berechnung, Fertigungs- und Produktionstechnik, Maschinen und Anlagen, Elektrotechnik und Automatisierungstechnik, Alternative Fahrzeugantriebe sowie Fahrzeug- und Motorentechnik.

Im Zuge der Ausbildung werden unter anderem Kenntnisse in den Bereichen CAD-Technik (Computer Aided Design), CNC-Technik (Computerized Numerical Control) und Schweißtechnik vermittelt. Weiters werden praktische Erfahrungen in schuleigenen Werkstätten und Laboratorien sowie im Rahmen von mehrwöchigen betrieblichen Pflichtpraktika erworben.

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...

Uber weitere Berufsvorschläge
Weitere Berufe aus den Bereichen "Maschinenbau, Kfz, Metall" und "Wissenschaft, Bildung, Forschung und Entwicklung" anzeigen