Ausbildungsform auswählen

Food-and-Beverage-ManagerIn

Berufsbereiche: Hotel- und Gastgewerbe
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 1.850,- bis € 2.080,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

Food and Beverage ManagerInnen sind für die Beschaffung, Abrechnung und Lagerung der Lebensmittel und Getränke in Hotels und Gastgewerbebetrieben verantwortlich.

Sie sind für die theoretische Konzeption, Leitung und Optimierung der Restaurant- und Küchenorganisation zuständig. Das umfasst auch die Organisation des Bar- und Zimmerservices samt den Personaleinsatz. In Zusammenarbeit mit den LeiterInnen einzelner Abteilungen wie Küche, Restaurant und Bar ermitteln sie den Bedarf an Lebensmitteln und Getränken für einen bestimmten Zeitraum. Die genauen Bedarfslisten geben sie dann an die EinkäuferInnen weiter oder sorgen selbst für den Einkauf.

Food and Beverage ManagerInnen führen die Abrechnung der Lebensmittel und Getränke durch. Weiters kalkulieren sie die Preise von Speisen und Getränken. Im Bereich der Lagerverwaltung sorgen sie für einen optimalen Lagerstand sowie eine sachgerechte Aufbewahrung der Waren.

Food and Beverage ManagerInnen planen den Einsatz des Personals im gesamten Restaurant-, Küchen- und Barbereich sowie für das Zimmerservice. In Absprache mit den einzelnen AbteilungsleiterInnen teilen sie die Arbeitszeiten der Mitarbeiter ein und besitzen die Gesamtverantwortung über Dienst- und Urlaubspläne.

Siehe auch den Beruf Touristikkaufmann/-frau oder den Lehrberuf Hotel- und GastgewerbeassistentIn.

Kommunikationsfähigkeit und soziale Kompetenz, Freude am Umgang mit Menschen, Kreativität und die Bereitschaft zu extrem unregelmäßigen Arbeitszeiten.

Beschäftigungsmöglichkeiten bestehen in allen Betrieben der Gastronomie (Gaststätten, Hotellerie), aber auch in allen Einrichtungen und Unternehmen, die über eigene Küchen verfügen sowie im Cateringbereich. Beschäftigungsmöglichkeiten bestehen auch bei Event-, Sport- und Freizeitveranstaltern. Der Berufseinstieg im Bereich Tourismus, Fremdenverkehr und Gastronomie erfolgt oft in AssistentIn.

Berufsmöglichkeiten bestehen auch bei den Veranstaltern von Kongressen und Seminaren sowie im Bereich des Kulturmanagements und des Spezialjournalismus.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "Food-and-Beverage-ManagerIn", dem der Beruf "Food-and-Beverage-ManagerIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Eine fundierte Ausbildung in sämtlichen Bereichen der Gastronomie (z.B. Küche, Bar, Restaurantfach) bildet eine gute Grundlage für diesen Beruf.

Food & Beverage Management ist bereits eine Weiterbildungsberuf innerhalb der Gastronomie. Dazu gibt es einschlägige Kurse, Seminare und Lehrgänge, auch vom WIFI angeboten werden. Food & Beverage Management wird auch als Studiengang angeboten. Inhalte sind Betriebswirtschaft, Produktion und Management von Nahrungsmitteln.

Aus- und Weiterbildungsangebote bestehen darüber hinaus oft betriebsintern, vor allem in größeren Gastronomie- und Hotelketten. Infos bieten auch Organisationen wie z.B. die Österreichische Hoteliersvereinigung und der Bund Österreichischer Gastgewerbebetriebe.

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:
Fort- und Weiterbildungsangebote betreffen unterschiedliche Bereiche, zum Beispiel:
  • Controlling im Hotel- und Gastgewerbe
  • Sales Management im Tourismus
  • Hygienestandards (HACCP) für die Gastronomie
  • Beschwerdemanagement im Tourismus
  • Veranstaltungsmanagement und Eventmarketing
  • Weinfachberatung und Weinseminare 
  • Sommeliereausbildungen
 
Fort- und Weiterbildungsangebote bieten auch Organisationen, z.B. die Österreichische Hoteliersvereinigung und der Bund Österreichischer Gastgewerbebetriebe.

Aufstiegsmöglichkeiten bestehen in Funktionen wie Abteilungsleitung, Restaurant- und Hoteldirektion. Vor allem international sind die Aufstiegsmöglichkeiten günstig. Auslandserfahrung und Fremdsprachenkenntnisse erleichtern im Fremdenverkehrsbereich die Karriere.

Es gibt zudem auch Managementfunktionen in verwandten Bereichen. So bieten sich für Personen mit Gastronomie-Erfahrung berufliche Umstiegschancen in leitende Positionen des Nahrungsmittelbereiches. Berufliche Entwicklungsmöglichkeiten bestehen neben der Gastronomie auch im Fremdenverkehr und Eventmanagement.

Broschüren/Folder mit Informationen zum Beruf:

Tourismus und Freizeitwirtschaft (Broschüre)
Reihe: Berufe ...
Fundstelle: Gastronomie, Seite 39
Schule oder Lehre? 2 Wege zum Wunschberuf (Broschüre)
Reihe: Berufswahl
Fundstelle: Gastgewerbe, Küche, Tourismus, Seite 62
Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus dem Bereich "Hotel- und Gastgewerbe" anzeigen