GastgewerbeassistentIn

Berufsbereiche: Hotel- und Gastgewerbe
Ausbildungsform: Schule
Einstiegsgehalt lt. KV: € 1.500,- bis € 1.580,- * Arbeitsmarkttrend: keine Angabe
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

GastgewerbeassistentInnen sind für Organisations- und Verwaltungsarbeiten sowie für die Koordination eines Hotel- oder Gastgewerbebetriebes zuständig. Sie erledigen kaufmännische Tätigkeiten, arbeiten im Empfangsbereich und übernehmen Kontroll- und Organisationsaufgaben im Service sowie in der Küche. Zudem sind sie an der Entwicklung und Durchführung von Marketingmaßnahmen beteiligt.

Die wichtigsten Aufgaben von GastgewerbeassistentInnen sind Bürotätigkeiten, wie z.B. die Buchhaltung. Weiters erledigen sie den Schriftverkehr mit LieferantInnen, Behörden und KundInnen. Im Bereich Küche und Service erstellen sie Tages- und Menüpläne, bestellen Lebensmittel, koordinieren die Lieferungen und lagern die Ware ein.

Im Empfangsbereich begrüßen und verabschieden GastgewerbeassistentInnen die Gäste, gehen im persönlichen Gespräch auf Wünsche und Beschwerden ein und informieren über kulturelle Angebote, Ausflugsziele und sonstige Veranstaltungen. Auf Wunsch gestalten und organisieren sie auch Freizeitprogramme, wie z.B. Tagesausflüge oder Veranstaltungen im Haus.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Buchungswünsche entgegennehmen
  • Reservierungspläne erstellen
  • Rechnungen ausstellen
  • Menüpläne erstellen
  • Tagesabrechnungen durchführen
  • Dienstpläne erstellen
  • Angebote und Preise kalkulieren
  • Lieferscheine kontrollieren
Siehe auch:
  • Bereitschaft, am Wochenende zu arbeiten
  • EDV-Anwendungskenntnisse
  • Englischkenntnisse
  • Freude am Kontakt mit Menschen
  • Interesse für Gastronomie
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Organisationstalent
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Sinn für Sauberkeit und Hygiene
  • Sinn für Zahlen

Beschäftigungsmöglichkeiten bieten z.B. folgende Unternehmen und Branchen:

  • Hotels
  • Gastronomiebetriebe
  • Kur- und Wellnessanstalten
  • Ferien- und Freizeitzentren
  • Cateringunternehmen
  • Kurverwaltungen
  • Fremdenverkehrsbüros

Österreich ist ein beliebtes Reiseziel für Gäste aus dem In- und Ausland. Die Tourismusbranche hat im letzten Jahr einen leichten Zuwachs erfahren und weist steigende Beschäftigungszahlen auf. Insbesondere in Salzburg, Tirol und Vorarlberg ist die Nachfrage nach qualifiziertem Fachpersonal hoch. Berufe im Bereich Hotel und Gastronomie zählen seit 2019 zu den Mangelberufen.

GastgewerbeassistentInnen übernehmen vielfältige Aufgaben und sind in verschiedenen Bereichen, wie z.B. im Back Office, an der Rezeption und in der Gästebetreuung, einsetzbar. Daher sind die Berufsaussichten für GastgewerbeassistentInnen sehr gut. GastgewerbeassistentInnen stehen in ständigem Kontakt sowohl mit Gästen als auch mit KollegInnen und LieferantInnen und müssen daher über sehr gute kommunikative Fähigkeiten verfügen. Neben guten Englischkenntnissen kann das Beherrschen von weiteren Fremdsprachen die Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "Hotel- und Gastgewerbekaufmann/-frau", dem der Beruf "GastgewerbeassistentIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Eine gute Basis für diesen Beruf bilden touristische, kaufmännische oder wirtschaftliche Ausbildungen an berufsbildenden Schulen. Ebenso bietet die Lehre zum/zur Hotel- und GastgewerbeassistentIn eine Zugangsmöglichkeit. GastgewerbeassistentInnen übernehmen verschiedene kaufmännische Tätigkeiten und sollten über Kenntnisse im Umgang mit verschiedenen branchenspezifischen Unternehmenssoftwares verfügen. Weiters sind Qualifikationen in den Bereichen Buchhaltung, Kostenrechnung, Rechnungswesen und Bestellwesen vorteilhaft.
 

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Weiterbildungsmöglichkeiten für AbsolventInnen von Fachschulen und Handelsschulen bieten beispielsweise Aufbaulehrgänge, die zur Matura führen, sowie eine Studienberechtigungsprüfung oder die Berufsreifeprüfung. Diese ermöglichen den Zugang zu Kollegs und Universitäten, z.B. im Bereich Hotelmanagement. Auch einschlägige Fachhochschul-Studiengänge bieten für berufserfahrene FachschulabsolventInnen sowie für BHS-AbsolventInnen eine Weiterbildungsperspektive.

Weiterbildungen können bei Erwachsenenbildungseinrichtungen wie BFI und WIFI sowie bei privaten Aus- und Weiterbildungsinstituten absolviert werden, z.B. für folgende Bereiche:

  • Gastronomiemanagement
  • Tourismusmanagement
  • Beschwerdemanagement
  • Fremdsprachen
  • Online-Marketing
  • Controlling
  • Freizeitwirtschaft

Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten bestehen in Positionen wie TeamleiterIn, EtagenleiterIn, Spa-ManagerIn sowie in der Leitung von Cafés, Restaurants oder Hotels.

Eine selbstständige Berufsausübung ist z.B. im Rahmen des reglementieren Gewerbes "Gastgewerbe" oder der freien Gewerbe "Gastgewerbe in der Betriebsart Ausschank und Verkauf“, "Gastgewerbe in der Betriebsart Ausschank von nichtalkoholischen Getränken" oder "Gastgewerbe in der Betriebsart Beherbergung von Gästen" möglich.

Ein freies Gewerbe erfordert keinen Befähigungsnachweis, sondern lediglich die Erfüllung der allgemeinen Voraussetzungen zur Anmeldung eines Gewerbes. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Wirtschaftskammer Österreich sowie in der Liste der freien Gewerbe (BMDW).

Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...

Uber weitere Berufsvorschläge
Weitere Berufe aus dem Bereich "Hotel- und Gastgewerbe" anzeigen