Ausbildungsform auswählen

VisuelleR MediengestalterIn

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht / Medien, Kunst und Kultur
Ausbildungsform: Schule
Einstiegsgehalt lt. KV: € 1.750,- bis € 2.390,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

MediengestalterInnen in diesem Bereich befassen sich mit der computerunterstützten Bearbeitung von Bildern, Fotos, Videoclips und Trailer.

Dazu gehört die Aufbereitung der Daten, die Veränderung sowie die Komposition des Medienmaterials und die Animation von Bildern. Ebenso befassen sie sich mit Filmschnitt, wofür sie entsprechende Software nützen. MediengestalterInnen arbeiten im künstlerisch-kreativen und im kommerziellen Bereich. Dort erstellen oder entwickeln sie Werbe- und Informationsmaterial für Print- und Onlinemedien, Spots, Präsentationen und Schulungsunterlagen.

MediengestalterInnen arbeiten in multidisziplinären Teams, z.B. mit FotografInnen, GrafikerInnen, WerbetexterInnen und TontechnikerIn zusammen.

Siehe auch die Berufe MedieninformatikerIn und Creative Director.

  • Kreativität und künstlerisches Interesse
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Mathematische Kenntnisse (diskrete Mathematik, Algorithmen, Datenstrukturen)
  • Abstraktionsvermögen
  • Offenheit für Trends und Zeitgeist
  • Kontakt- und Teamfähigkeit
  • Kenntnisse über die Gesetzmäßigkeiten der Kommunikation, Werbepsychologie und Suchmaschinenoptimierung
  • Englischkenntnisse

 

Für internationale Projekte sind interkulturelle Kompetenzen nötig.

Beschäftigungsmöglichkeiten bieten grundsätzlich Medienunternehmen (Redaktionen und Verlage) sowie der Internetbereich (Online-Journale, Sport- Kultur-, Beauty-, Gesundheits- und Lifesytyle-Magazine), Werbe-, Fotografie- und Grafik-Studios.

Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten bestehen in Großunternehmen sowie bei verschiedenen Körperschaften, die über eigene Publikationen verfügen.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "Web-DesignerIn", dem der Beruf "VisuelleR MediengestalterIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Für eine Tätigkeit im Bereich Mediengestaltung bietet die Ausbildung an einer berufsbildenden Schule (Fachrichtungen Medieninformatik) eine geeignete Grundlage.

AbsolventInnen einer HTL kann die Standesbezeichnung Ingenieur/Ingenieurin verliehen werden (Nachweis über Ausbildung und Praxis erforderlich!).

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten in diesem Berufsbereich sind z.B. Multimedia, Web Publishing, Illustration,  TV- & Film-Produktion. Die Weiterbildung erfolgt zudem durch praktische Arbeiten, Teilnahme an Symposien und Workshops. Gute Fremdsprachenkenntnisse sind für eine internationale Karriere unabdingbare Voraussetzung.

Broschüren/Folder mit Informationen zum Beruf:

Schule oder Lehre? 2 Wege zum Wunschberuf (Broschüre)
Reihe: Berufswahl
Fundstelle: Kreatives, Gestalten, Mode, Design, Seite 80
Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus den Bereichen "Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht" und "Medien, Kunst und Kultur" anzeigen