Ausbildungsform auswählen

Back-Office-MitarbeiterIn im Versicherungssektor

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht
Ausbildungsform: Schule
* Durchschnittliches Bruttoeinstiegsgehalt. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge. Diese werden um Informationen aus anderen Quellen wie zum Beispiel Microzensus-Daten (Statistik Austria) ergänzt. Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

Im Back-Office werden Tätigkeiten durchgeführt, die nicht direkt in der offenen Kundenbetreuung (Front Office) stattfinden.

Backoffice-MitarbeiterInnen sind im Innendienst von Versicherungsunternehmen tätig. Zu ihren Aufgaben gehört die Unterstützung der internen Kundenabteilungen (Kreditvergaben, Finanzierungsmodelle, Bonitätsanalysen). Bei der Abwicklung von Versicherungsfällen kümmern sie sich um die Antrags-, Vertrags- und Dokumentenerstellung. Sie übernehmen die, von den AußendienstmitarbeiterInnen ausgestellten Verträge und überprüfen, ob diese den Versicherungsbedingungen entsprechen. Bei Abschlüssen mit FirmenkundInnen kontrollieren sie die Angaben über den Wert der versicherten Anlagen und über die erforderlichen Sicherungsvorkehrungen. Sind die Überprüfungen abgeschlossen, wird die fertig gestellte Polizze (Urkunde über den Abschluss der Versicherung) der EDV Abteilung zur Erfassung der Daten übergeben.

Sie erstellen zudem Statistiken und Auswertungen. Bei Ihrer Tätigkeit nutzen sie berufsspezifische Verwaltungsprogramme, Data-Mining-Tools und Statistik-Software. Für ihre Tätigkeit setzen sie detektivisches Gespür ein und verfügen über Methoden des Risikomanagement und -controlling.

Siehe auch die Berufe Treasury ManagerIn und VersicherungsmathematikerIn oder den Lehrberuf Versicherungskaufmann/-kauffrau.

Analytisches Denkvermögen, gutes Zahlenverständnis, strukturierte und selbstständige Arbeitsweise, Kommunikationsstärke und die Fähigkeit zu wirtschaftlich-ökonomischem und juristischem Denken, hohes Verantwortungsbewusstsein, KundInnenorientierung, Teamfähigkeit, Diskretion, Risikobewusstsein.

Beschäftigungsmöglichkeiten für Versicherungsfachleute bestehen bei den öffentlichen Kranken-, Unfall- und Pensionsversicherungen sowie vor allem bei den erwerbsorientierten privaten Versicherungen. Die Beschäftigungsmöglichkeiten sind derzeit stark von massiven Konzentrationserscheinungen der Branche geprägt.

VersicherungsmaklerInnen sind entweder als selbständige Kaufleute oder als Angestellte in einem Maklerbüro tätig.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "Versicherungskaufmann/-frau", dem der Beruf "Back-Office-MitarbeiterIn im Versicherungssektor" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Back-Office-MitarbeiterInnen in diese Bereich verfügen meist über eine betriebswirtschaftliche Ausbildung mit Schwerpunkt im Bereich Versicherung oder Finanzcontrolling (HAK, HAS, Lehre o.Ä.). Manchmal wird eine juristische Ausbildung vorausgesetzt.

Eine erste Berufserfahrung (Praktikum) z.B. als VersicherungsmaklerIn erweist sich beim Berufseinstieg üblicherweise als Vorteil. In jedem Fall sind qualifizierte Kenntnisse im Finanzrecht und Versicherungsrecht nötig.

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass: