Ausbildungsform auswählen

Creative Director (m/w)

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht
Ausbildungsform: Schule
Einstiegsgehalt lt. KV: ab € 2.090,- bis k.A. * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

In der Werbebranche sind Creative Directors verantwortlich für die Gesamtkonzeption von Werbekampagnen und Kontaktperson für die KundInnen.

In der Unterhaltungsindustrie erstellen Creative Directors Kreativkonzepte, präsentieren Entwürfe, beraten in Design-Fragen und vermitteln zwischen KünstlerInnen und TechnikerInnen.

Creative Directors leiten das Creative Team, definieren die Medienarten und legen die Gestaltungsmittel fest. Sie entwerfen Werbestrategien und entwickeln Werbebotschaften. Sie sind verantwortlich für sämtliche Bereiche, wie z.B. Ausstellungs- und Event-Design, Leitung der Grafik, Account Management.

Sie sind AnsprechparterInnen für die KundInnen und betreuen diese während der gesamten Projektphase. Sie befassen sich mit der Entwicklung und Konzeption von visuellen Medien, Kampagnen, Marken und TV-Designs. Sie verfügen über fundierte Kenntnisse im Umgang mit den gängigen Adobe-Produkten (z.B. Photoshop, Indesign, Illustrator).

In der Unterhaltungsindustrie erstellen Creative Directors Kreativkonzepte, präsentieren Entwürfe, beraten in Design-Fragen und vermitteln zwischen Künstlern und Technikern. WerbetexterInnen arbeiten auch mit FotografInnen, IllustratorInnen, GrafikerInnen und TontechnikerIn zusammen.

Dem Creative Director sind Art Directors unterstellt, welche die Medienarten definieren und die Gestaltungsmittel festlegen. Gemeinsam entwerfen sie Werbestrategien und entwickeln Werbebotschaften.

Eine innovative Ideenfindung und ein gewisses Maß an künstlerischer Begabung sind von Vorteil. Die Arbeiten erfolgen oft Zeitdruck, wobei KundInnen trotzdem eine detailorientierte Arbeit einfordern.

  • Interesse an Technik: Bildverarbeitung, Audio- und Videotechnik
  • Gutes Sehvermögen und Blick für Details
  • Offenheit für Trends und Zeitgeist
  • Rasche Auffassungsgabe
  • Überzeugungsstärke
  • Fähigkeit zur Motivation anderer
  • Organisationsgeschick
  • Stressresistenz (Arbeit unter Zeitdruck)
  • Gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen

 

Je nach Branche sind auch andere Belange wichtig, etwa ein Interesse an Kunst, Kultur und Design (z.B. für Arbeiten in der Retail- oder Luxusgüter Industrie). Für viele Projekte sind Fremdsprachenkenntnisse wie z.B. Englisch nötig.

Beschäftigungsmöglichkeiten bestehen bei PR-, Werbe- und Mediaagenturen, Grafik-Studios, Werbe-, Verkaufs- und PR-Abteilungen von Unternehmen, Verlagen, bei den Massenmedien (Zeitungen, Zeitschriften), bei Markt- und Meinungsforschungsinstituten sowie in der Unternehmensberatung.
Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten bestehen bei Verlagen, Rundfunk- und Fernsehanstalten, Werbeagenturen, in der Medien- und Lernmittelgestaltung sowie in der Softwareberatung.

Der Einstieg in die Werbebranche erfolgt – idealerweise bereits während der Ausbildung – meist über Praktika und projektbezogene Mitarbeit.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "Art Director (m/w)", dem der Beruf "Creative Director (m/w)" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Von Creative Directors wird üblicherweise eine Ausbildung (meist ein Studium) im Bereich Mediendesign, Mediengestaltung, Videoproduktion o.Ä. in Kombination mit fundierter Berufserfahrung und fundierten betriebswirtschaftlichen Kenntnissen erwartet.

Die Filmakademie Wien bietet spezifische Infos zu aktuellen Aus- und Weiterbildungen,

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Weiterbildungsmöglichkeiten sind unter anderem Interactive Media Management, Public Relations PR PLUS Austria.

Neben den Studien bieten auch Universitätslehrgänge Ausbildungsmöglichkeiten in Informationstechnologie und IT-Marketing, Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Markt- und Meinungsforschung, Werbung und Verkauf. Darüber hinaus bietet auch die Mehrzahl der Erwachsenenbildungsinstitute Kurse und Lehrgänge im Bereich Werbekommunikation an.

Die Aufstiegsmöglichkeiten in diesem Bereich sind ebenso wie die dazugehörigen Berufsbezeichnungen für leitende Funktionen vielfältig: z.B. Art Director, Account Supervisor, Account Group Head, Beratungs-GruppenleiterIn, Konzept-TeamleiterIn oder Etat-DirektorIn.

Broschüren/Folder mit Informationen zum Beruf:

Handel, Marketing, E-Commerce (Broschüre)
Reihe: Berufe ...
Fundstelle: Werbung und Public Relations (Seiten 108-133), Seite 114
Medien, Kultur, Unterhaltung (Broschüre)
Reihe: Berufe ...
Fundstelle: Werbung und Public Relations (Seiten 86-95), Seite 93
Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus dem Bereich "Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht" anzeigen