Ausbildungsform auswählen

Callcenter-Agent (TelefonistIn)

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
Einstiegsgehalt lt. KV: ab € 1.470,- bis k.A. * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

Callcenter-Agents erbringen unterschiedlichste Dienstleistungen am Telefon. Sie nehmen von außen kommende Telefongespräche an, beantworten Kundenanfragen oder erteilen Auskünfte. Manche Anliegen, wie z.B. Reklamationen, leiten sie zur Bearbeitung weiter. Sie rufen KundInnen auch aktiv an, z.B. im Rahmen von Telefonverkauf. Darüber hinaus übernehmen sie unterschiedliche Aufgaben, wie z.B. Weck- und Benachrichtigungsdienste, oder führen Meinungsumfragen für Markt- und Meinungsforschungsunternehmen durch. Sie aktualisieren auch Kundendaten in Datenbanken und bearbeiten Kundenanfragen per E-Mail oder im Live-Chat.
 

  • Durchsetzungsvermögen
  • Freude am Beraten
  • Freude am Kontakt mit Menschen
  • Gerne am Computer arbeiten
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Psychische Belastbarkeit
  • Serviceorientierung

Die Einsatzbereiche für Callcenter-Agents sind vielfältig. Beschäftigungsmöglichkeiten bieten z.B.:

  • Callcenter und Direktmarketingunternehmen
  • Kundenserviceabteilungen von großen Unternehmen und öffentlichen Institutionen
  • Marktforschungsunternehmen
  • Telefonauskunft
  • Ämter und Behörden

Die Berufsaussichten sind stabil. Zwar wurden einige Callcenter aus Kostengründen ins Ausland verlegt, dennoch gibt es in diesem Bereich immer noch Möglichkeiten für QuereinsteigerInnen eine Beschäftigung zu finden. Wichtig dabei sind Redegewandtheit, Frustrationstoleranz sowie Beschwerdemanagement. Kenntnisse in den Bereichen Online-Marketing, Social Media und Live-Chat können die Berufsaussichten verbessern.
 

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "Callcenter-MitarbeiterIn", dem der Beruf "Callcenter-Agent (TelefonistIn)" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Es gibt keine gesetzlich geregelte Ausbildung für diesen Beruf. Die nötigen Kenntnisse und Fertigkeiten werden betriebsintern oder durch Kurzausbildungen vermittelt. Vorteilhaft sind eine gute Allgemeinbildung sowie einschlägige Berufserfahrungen, z.B. als VersicherungsvertreterIn oder VerkäuferIn. Mögliche Kurzausbildungen sind z.B.:

  • bfi: "Telefonieren verbindet - smart telefonieren"
    Dauer: 8 Unterrichtseinheiten
  • WIFI: "Beschwerdemanagement am Telefon"
    Dauer: 16 Lehreinheiten

Broschüren/Folder mit Informationen zum Beruf:

Handel, Marketing, E-Commerce (Broschüre)
Reihe: Berufe ...
Fundstelle: Marketing (Seiten 76-95), Seite 80
Berufe mit Kurz- oder Spezialausbildung (Broschüre)
Reihe: Berufe ...
Fundstelle: BÜRO, HANDEL, VERWALTUNG - Handel, Seite 18
Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus dem Bereich "Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht" anzeigen