Ausbildungsform auswählen

REFA-TechnikerIn (ArbeitsplatzbewerterIn)

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

REFA-TechnikerInnen untersuchen Arbeitsabläufe in Unternehmen und erstellen Schwachstellenanalysen, Zeit- und Bewegungsstudien. Sie berechnen, messen und optimieren einzelne Arbeitsschritte im Produktionsprozess. Dazu analysieren sie z.B. den Materialfluss sowie den Verschleiß an Werkzeugen, Geräten und Kleidung. Sie beschäftigen sich auch mit Unfallschutz oder erstellen Konzepte für Rationalisierungsmöglichkeiten. Weiters untersuchen sie psychisch-physische Aspekte der Arbeit, so werden z.B. Ermüdungsstudien erstellt oder Fragen zu Motivationsmaßnahmen untersucht. Überschneidungen bestehen zu den Tätigkeiten mit den Berufen ArbeitstechnikerIn und Refa-TechnikerIn
 

  • Gerne am Computer arbeiten
  • Gerne im Büro arbeiten
  • Logisch-analytisches Denken
  • Organisationstalent
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Sinn für genaues Arbeiten
  • Sinn für Zahlen
  • Technisches Verständnis

Beschäftigungsmöglichkeiten bieten z.B.:

  • Beratungsunternehmen
  • Industrie- und Gewerbebetriebe

 

REFA-TechnikerInnen können auch als selbstständige BeraterInnen tätig sein.
 

Die Berufsaussichten sind für REFA-TechnikerInnen gut, die Nachfrage am Arbeitsmarkt ist hoch. Gleichzeitig herrscht große Konkurrenz unter den BewerberInnen, vor allem zu jenen mit berufsbildender schulischer Ausbildung.
 

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "Produktions- und ProzesstechnikerIn", dem der Beruf "REFA-TechnikerIn (ArbeitsplatzbewerterIn)" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Neben schulischen Angeboten können die benötigten Kenntnisse und Fertigkeiten durch einschlägige Kurzausbildungen erlernt werden, z.B.:

  • TÜV-Austria Akademie "Ausbildung zum/r zertifizierten Qualitätsbeauftragten"
    Dauer: 24 Unterrichtseinheiten
  • WIFI: "REFA Grundausbildung 2.0"
    Dauer: 200 Stunden; am Ende der Ausbildung ist noch eine Praxiswoche zu absolvieren.
Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus dem Bereich "Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht" anzeigen