Ausbildungsform auswählen

PolitikberaterIn

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht / Wissenschaft, Forschung und Entwicklung
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
Einstiegsgehalt lt. KV: € 1.650,- bis € 2.880,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Tätigkeitsmerkmale

PolitikberaterInnen arbeiten an der Schnittstelle von Wissenschaft und Politik - etwa im Rahmen von Stiftungen, Think Tanks, Universitäten und Expertenkommissionen.

Sie vermitteln wissenschaftliche Erkenntnisse und tragen damit zur Veränderung der politischen Praxis bei. Ziel ist es, zu weiteren Diskussionen anzuregen oder eine rationale, problemlösungsfähige Politik herzustellen. Dies geschieht einerseits durch Gutachten und Beratung. Dadurch können sie dazu beitragen, Informationsdefizite in Politik und Verwaltung zu mindern. Darüber hinaus können sie politische Entscheidungen, die in Vorbereitung sind, durch Gutachten oder Studien empirisch bestätigen oder erklären.

Siehe auch die Berufe PolitikwissenschaftlerIn, SoziologIn und SozialstatistikerIn.

  • Verantwortungsbewusstsein
  • Überzeugungsstärke
  • Analytisches Denkvermögen
  • Gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Kontaktfreude
  • Englischkenntnisse (oder eine andere Fremdsprache)
  • Selbstständigee Arbeitsstil
  • Für Statistik-Auswertungen sind spezifische EDV-Kenntnisse erforderlich

PolitikberaterInnen arbeiten meistens auf selbstständiger Basis. Sie sind z.B. bei oder für Interessenverbänden (Kammern/ÖGB, nationale und internationale NGOs der Zivilgesellschaft), Parteien oder anderen Institutionen tätig.

Der Bedarf an Begleitung und Beratung seitens der PolitikerInnen ist in den letzten Jahren gestiegen, insbesondere auf regionaler und kommunaler Ebene.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "JuristIn", dem der Beruf "PolitikberaterIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Es gibt keinen klar definierten Ausbildungsweg für PolitikberaterInnen. Eine akademische Ausbildung im Bereich Rechts-, Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften kann als Basis dienen.

Zudem ist ein Quereinstieg aus anderen Bereichen, wie etwa Naturwissenschaften, Technik, Pädagogik, Bildungswissenschaften, Ökologie, Medizin, Rettungswesen oder Kriminologie möglich.

Ergebnisse aus dem Ausbildungskompass:

Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten bieten - je nach spezifischem Themenfeld - Seminare, Lehrgänge und Masterprogramme wie z.B. interdisziplinäre Europastudium EURAS, Peace and Conflict Studies und Politische Bildung.

Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Berufe aus den Bereichen "Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht" und "Wissenschaft, Forschung und Entwicklung" anzeigen